„Klothilde“ in den Bürgerpark?
Stützpunkt für Jugendarbeit soll an der Skateranlage neu entstehen

Nach 25 Jahren Dauernutzung sieht die Skaterbahn im Bürgerpark nicht mehr attraktiv aus. Sie soll für 250 000 Euro erneuert werden. Gleich daneben soll ein Stützpunkt für mobile Jugendarbeit entstehen.
2Bilder
  • Nach 25 Jahren Dauernutzung sieht die Skaterbahn im Bürgerpark nicht mehr attraktiv aus. Sie soll für 250 000 Euro erneuert werden. Gleich daneben soll ein Stützpunkt für mobile Jugendarbeit entstehen.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Bernd Wähner
Corona- Unternehmens-Ticker

Das Jugendprojekt „Klothilde“ soll an der Skateranlage im Bürgerpark seinen neuen Standort finden. Diesen Beschluss fasste die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) auf Antrag der SPD-Fraktion.

Damit soll das Projekt endlich längerfristig wieder einen festen Standort bekommen. „Klothilde“ – ein Projekt des Pankower Outreach-Teams – hatte zunächst seinen Standort an einer Dirtbike-Anlage an der Pasewalker Straße. Weil dort Wohnhäuser entstanden, musste es mit den dort aufgestellten Containern umziehen.

Das Bezirksamt stellte 2012 Outreach als Alternative den früheren Schulgarten an der Ecke Klothilde- und Rolandstraße zur Verfügung. Dieser Standort war seinerzeit ganz bewusst ausgewählt worden. Denn gleich nebenan befindet sich die Konrad-Duden-Oberschule. Bezirkspolitiker und Sozialarbeiter dachten sich, dass Klub und Schule nebeneinander gut harmonieren müssten. Wegen des Standorts an der Klothildestraße gaben die Jugendlichen dem Treff auch den Namen „Klothilde“.

Doch dann entschied das Bezirksamt, den früheren Schulgarten für den Aufbau eines Modularen Ergänzungsbaus (MEB) zu nutzen. Denn die Schülerzahlen in der Region stiegen rasant an. Bereits 2016 mussten die Container von der Fläche verschwinden. Vor dem Baubeginn sicherte das Bezirksamt aber zu, dass sie an anderer Stelle wieder aufgebaut werden. Doch die Suche nach einem neuen Standort gestaltet sich schwierig. Gegen alle ins Auge gefassten Standorte gab es Einwände vom Straßen- und Grünflächen- oder vom Umweltamt. Um weiter mit Jugendlichen aus der Region in Kontakt zu bleiben, begaben sich die Sozialarbeiter von Outreach in den wärmeren Monaten an die Orte, an denen sich Jugendliche aufhalten. Für die kalte Jahreszeit ermöglichte das Bezirksamt übergangsweise, Räume anderer Einrichtungen in der Region zu nutzen.

Auch auf der jüngsten Sitzung der BVV musste Jugendstadträtin Rona Tietje (SPD) den Verordneten berichten, dass sich keiner der bisher geprüften Standorte als geeignet erwies. Doch inzwischen zeichnet sich eine andere Lösung ab. In Zusammenarbeit mit Outreach ist bereits seit Längerem geplant, die Skateranlage im Bürgerpark zu erneuern. Dafür waren in der bezirklichen Investitionsplanung für dieses Jahr zunächst 50 000 Euro vorgesehen. Doch inzwischen wurde bekannt, dass das Abgeordnetenhaus Mittel in Höhe von 250 000 Euro für die Erneuerung der Skateranlage zur Verfügung stellt. Damit stünden die eingeplanten bezirklichen Mittel zusätzlich zur Verfügung. SPD-Verordnete schlagen deshalb vor, dass die eingeplanten Bezirksmittel für den Bau eines wetterfesten Stützpunktes für die mobile Jugendarbeit an der Skaterbahn verwendet werden. Damit würde die Jugendarbeit in Pankow und Niederschönhausen gestärkt und Klothilde endlich wieder einen festen Standort bekommten. Dieser Argumentation schloss sich die Mehrheit der Verordneten an.

Nach 25 Jahren Dauernutzung sieht die Skaterbahn im Bürgerpark nicht mehr attraktiv aus. Sie soll für 250 000 Euro erneuert werden. Gleich daneben soll ein Stützpunkt für mobile Jugendarbeit entstehen.
Sie sieht nach 25 Jahren Dauernutzung nicht mehr attraktiv aus: Die Skaterbahn im Bürgerpark. Deshalb soll sie für 250 000 Euro neu gebaut werden. Gleich daneben soll außerdem ein neuer Stützpunkt für die mobile Jugendarbeit entstehen.
Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
  3 Bilder

Bis 10. Juli mitmachen bei Verbraucherumfrage
Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel?

Der Agrarmarketingverband pro agro und der Verband Digitalwirtschaft Berlin-Brandenburg (SIBB e.V.) starten eine Umfrage zum Thema:  Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel.  Toilettenpapier, Hamsterkäufe, Begrenzungen der Kundenzahlen in den Geschäften - die mediale Berichterstattung der vergangenen Monate zum Einkaufsverhalten der Verbraucher war bestimmt von diesen drei Schlagzeilen.  Doch wie hat sich das Einkaufsverhalten in Berlin und Brandenburg verändert? Wurde häufiger...

  • 03.07.20
  • 415× gelesen
BildungAnzeige
  4 Bilder

Jeder kann was!
Freie Ausbildungsplätze an der Emil Molt Akademie

Wir sind eine Berufsfachschule, Fachoberschule und Fachschule in freier Trägerschaft. Vor zwei Jahren im neuen Vollholzgebäude in Schöneberg eingezogen, freuen wir uns, Ihnen mit neuer Kapazität folgende Bildungsgänge anbieten zu können: Die Ausbildung zum Sozialassistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Berufsbildungsreife (BBR) Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA) Die Allgemeine Fachhochschulreife,...

  • Schöneberg
  • 01.07.20
  • 174× gelesen
  •  1
SportAnzeige
  2 Bilder

Neue Mini Tore
Jubel bei den Minis des SSV Köpenick Oberspree

Mit großer Freude können unsere Juniorenmannschaften wieder mit dem Training beginnen und zeigen mit ganzem Stolz ihre neuen Bazooka FUNino Tore, selbstverständlich mit unserem schönen Vereinslogo auf dem Netz. Großer Dank gilt hierbei der Unterstützung dem ehemaligen Union Profifußballspieler Steven Jahn und seiner Firma Zoccer mit Sitz am Treptower Park, Homepage: www.dubisteinzoccer.de Ebenso möchten wir uns bei den beiden Trainern Frank Schumann und Maik Ratsch bedanken, die diese...

  • Niederschöneweide
  • 15.06.20
  • 107× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen