Anzeige

Prägende Begegnungen und Debatten: Genossenschaft Studentendorf Schlachtensee beging Jubiläum

Wo: Studentendorf Schlachtensee, Wasgenstraße 75, 14129 Berlin auf Karte anzeigen

Nikolassee. Die Genossenschaft Studentendorf Schlachtensee besteht seit 15 Jahren. Am 6. Oktober wurde das Jubiläum mit Bewohnern und Nachbarn auf dem Dorfplatz an der Wasgenstraße gefeiert.

Hervorgegangen aus einer Anti-Abriss-Kampagne haben ehemalige und heutige Bewohner, Architekten, Denkmalschützer und Stadtplaner die Genossenschaft am 30. September 2002 gegründet, um das Studentendorf im Berliner Südwesten denkmalgerecht zu erneuern. Heute sei die Genossenschaft, so Vorstandschef Andreas Barz, als Anbieter von erschwinglichen Apartments und Wohnplätzen für Studierende an Berliner und Potsdamer Hochschulen nicht mehr wegzudenken.

„Wir hätten uns in unseren kühnsten Träumen nicht vorstellen können, wo wir im Jahr 2017 stehen werden“, erklärt Vorstandsmitglied Jens-Uwe Köhler. Man habe in Schlachtensee für alle sichtbar bewiesen, dass das denkmalgeschützte Studentendorf zu retten gewesen und auch profitabel zu betreiben sei. Als sich die Genossenschaft vor 15 Jahren gegründet habe, sei das gemeinschaftliche, interkulturelle studentische Wohnen und die damit verbundene Möglichkeit der prägenden Begegnungen und Debatten noch kein stadtpolitisches Thema gewesen, stellt Köhler fest.

Die Studentendorf Schlachtensee eG betreibt das gleichnamige Dorf mit seinen 900 Plätzen mit rund 30 Mitarbeitern. Der Campus nahe der Freien Universität ist ein nationales Kulturdenkmal der 1950er-Jahre und wird seit 2004 nach und nach saniert. Zu ihren Partnern zählt die Genossenschaft unter anderem die Deutsche Stiftung Denkmalschutz sowie die Freie Universität Berlin und die Humboldt Universität. min

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt