Das Heimatmuseum erzählt die Geschichte der Familie Sobernheim

Walter Sobernheims Festgesellschaft zum 25-jährigen Dienstjubiläum als Brauereidirektor.
  • Walter Sobernheims Festgesellschaft zum 25-jährigen Dienstjubiläum als Brauereidirektor.
  • Foto: Martin
  • hochgeladen von Ulrike Martin

Nikolassee. "Einheit und Harmonie - Die Familie Sobernheim und das Haus Waltrud auf Schwanenwerder" heißt die neue Ausstellung im Heimatmuseum Zehlendorf. Anhand von Fotos, schriftlichen Dokumenten und Alltagsgegenständen können Besucher eine Zeitreise ins erste Drittel des 19. Jahrhunderts unternehmen.

Dr. Walter Sobernheim (1869-1945) war Direktor der Schultheiss-Patzenhofer-Brauerei. Er erwarb 1912 ein Grundstück auf der Insel Schwanenwerder mit Zugang zum Wannsee. Mit dem Entwurf einer 34-Zimmer-Villa beauftragte er Bruno Paul (1874-1968), Architekt und Karikaturist bei der satirischen Zeitschrift Simplicissimus. Es entstand ein repräsentatives Wohnhaus samt Nebengebäuden.

Walter und Gertrud (1875-1938) Sobernheim sowie ihre drei Kinder wohnten zuvor unter anderem am Lützowplatz. Das Haus "Waltrud", zusammengesetzt aus den Vornamen des Ehepaars, wurde zum Rückzugsort. 1928 feierte Sobernheim sein 25-jähriges Dienstjubiläum. Auf einem sepia-braunen Foto ist die Festgesellschaft mit rund 90 Gästen zu sehen. Weitere Zeugnisse des Lebens im gehobenen bürgerlichen Milieu sind Tassen und Teller mit dem Monogramm "WS", Reisetaschen aus Leder, wertvoller Schmuck.

Die Machtübernahme der Nationalsozialisten beendete diese Ära. Die Familie emigrierte 1933 nach Paris. Von dort aus löste Gertrud Sobernheim mit Hilfe der langjährigen Hausangestellten Emma Lehmann (1876-1963) den Haushalt auf. Das Schriftstück mit der Abmeldung aus Schwanenwerder vom 26. Januar 1934 ist in der Ausstellung zu sehen. Weitere Exil-Stationen waren Nizza, Lausanne und New York. Gertrud Sobernheim starb 1938, Walter 1945. Beide wurden auf dem Friedhof Père Lachaise in Paris beigesetzt.

Der Industrielle Max Baginski kaufte das Haus Waltrud an der Inselstraße 15-18 1938, ab 1941 wohnte dort der Albert Speer. Insgesamt ein Drittel der Bewohner Schwanenwerders waren jüdischer Abstammung, die nach der Machtergreifung emigrierten. Nach ihnen kam Nazi-Prominenz auf die Insel.

Die Geschichte der Ausstellung reicht bis ins Jahr 2011 zurück. Damals erhielt das Aktive Museum, das gemeinsam mit dem Heimatverein und dem Kulturamt Steglitz-Zehlendorf die Schau organisiert hat, den Auftrag, einen Lehrpfad anzulegen und eine Stele zu errichten, um über die Historie der Gebäude zu informieren. "Auf der Suche nach den Nachkommen der Familie Sobernheim sind wir auf eine wahre Wunderkammer gestoßen, davon sind hier jetzt Stücke zu sehen", sagte Christine Fischer-Defoy vom Aktiven Museum bei der Eröffnung.

Das Haus Waltrud wurde anfangs der 1970er Jahre abgerissen. Auf dem Gelände steht heute ein Gebäude der Würth-Gruppe.

Die Ausstellung im Heimatmuseum, Clayallee 355, ist bis 10.Juli, Mo/Do 10-18 Uhr, Di/Fr 10-14 Uhr. Eintritt ist frei. Führungen unter 902 99 45 16.
Ulrike Martin / uma
Autor:

Ulrike Martin aus Zehlendorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Belinda und Alfons Ohliger.

Praxis für Ganzheitsmedizin A. & B. Ohliger
Erfolgreich gegen den Schmerz!

Fast jeder leidet irgendwann einmal unter Schmerzen im Körper und bei vielen Patienten ist der Schmerz chronisch. Die gängigen Therapien – Operationen und Medikamente – helfen oft nicht und haben starke Nebenwirkungen. Hier setzt die sehr erfolgreiche Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht ein. Sie beruht auf einem neuen Verständnis vom Entstehen der Schmerzen. In unserem modernen Alltag nutzen wir nur einen ganz kleinen Teil der Bewegungsmöglichkeiten unseres Körpers. Durch einseitige...

  • Bezirk Spandau
  • 28.09.20
  • 59× gelesen
  • 1
WirtschaftAnzeige
Die Mitarbeiter sind vom neuen AIWAYS U5 begeistert.
4 Bilder

Elektro-SUV: Jetzt bei media@home
Der AIWAYS U5 – voll elektrisch, voll ausgestattet, voll alltagstauglich

Erleben Sie die Zukunft der Elektromobilität bereits heute – mit dem neuen AIWAYS U5. Der elegante SUV überzeugt mit einer Reichweite von zirka 410 Kilometern (WLTP) und einer Ausstattung, die in dieser Preisklasse ihresgleichen sucht. Die Anfragen zu ersten Testfahrten ist hoch. Kein Wunder, der AIWAYS sticht im Preis vergleichbare E-Autos in dieser Klasse locker aus. Auch media@home-Geschäftsinhaber Stephan Wundtke zeigt sich von der Resonanz in seinem Shop begeistert: „Wie kein anderer...

  • Köpenick
  • 21.09.20
  • 603× gelesen
WirtschaftAnzeige
Das Ristorante La Cantina Rosso an der Lietzenburger Straße.
8 Bilder

La Cantina Rosso
Geheimtipp nahe Kurfürstendamm

Frisch, authentisch, kreativ – so kann man die Küche des "La Cantina Rosso" beschreiben, die seit mehr als vier Jahren Freunde der italienischen und insbesondere sizilianischen Küche begeistert. Nur wenige Meter vom Kurfürstendamm entfernt – in der Lietzenburger Straße, Höhe Uhlandstraße – befindet sich die Location, die sich als gemütlich-eleganter Geheimtipp entpuppt. Allerbeste Zutaten Chekoch des Hauses ist Antonio, der stets mit allerbesten Zutaten die kulinarischen Klassiker seiner...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 28.09.20
  • 114× gelesen
WirtschaftAnzeige
Das Team ist mit Leidenschaft für die Gäste da.
7 Bilder

TrattoriAdilloo
Authentische italienische Küche in Spandau

Padrone Adriano überzeugt mit landestypischen Spezialitäten. Im August eröffnete die neue Loction im Falkenhagener Feld, die bereits jetzt viele Fans gefunden hat. Kein Wunder, denn Padrone Adriano, ein "alter Hase" der Berliner Gastro-Szene, überzeugt seit dieser Zeit mit seinen mediterranen Kreationen, die den Gästen stets frisch und mit feinsten Zutaten kredenzt werden. Heiß begehrte Hähnchenbrust Neben abwechslungsreicher Antipasti, Suppen und Salaten gibt es selbstverständlich...

  • Bezirk Spandau
  • 28.09.20
  • 131× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen