Besuch im Spreepark
Ab Ende März gibt es wieder Führungen

Seit Herbst 2018 können sich Besucher vor Ort über die Entwicklung des Spreeparks informieren.
2Bilder
  • Seit Herbst 2018 können sich Besucher vor Ort über die Entwicklung des Spreeparks informieren.
  • Foto: Ralf Drescher
  • hochgeladen von Ralf Drescher

Der Spreepark beendet Ende März seinen Winterschlaf. Dann werden wieder Führungen angeboten, und der Infopavillon empfängt Besucher.

Erstmals am 31. März und dann jeden Sonntag von 12 bis 16 Uhr ist der Pavillon bei freiem Eintritt geöffnet. Vom Ende des Dammwegs im Plänterwald führt ein hölzerner Steg zu dem kleinen Gebäudekomplex mit der Ausstellung. Quasi im Schatten des Riesenrads erfahren Besucher Wissenswertes zur Umgestaltung des früheren DDR-Kulturparks. In den nächsten Monaten gibt es mehrere Themenwerkstätten, bei denen einzelne Aspekte der Parkentwicklung debattiert werden. Für den Herbst ist eine öffentliche Informationsveranstaltung geplant.

Schon jetzt können wieder Führungen durch den Spreepark gebucht werden. Die finden ab 30. März jeweils Sonnabend und Sonntag um 11, 13 und 15 Uhr statt, eine Teilnahme ist nur mit Bestellung möglich. Karten zu fünf, für Kinder bis 14 Jahre drei Euro gibt es über die Internetseite von Grün Berlin. Derzeit können Führungen bis Ende Juni gebucht werden.

Infos: www.gruen-berlin.de.

Seit Herbst 2018 können sich Besucher vor Ort über die Entwicklung des Spreeparks informieren.
Seit Herbst 2018 können sich Besucher vor Ort im Spreepark über dessen weitere Entwicklung informieren.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen