Zweite Nullnummer in Folge

Rudow. Und wieder steht die Null. Bereits zum zweiten Mal in Folge hat der TSV Rudow kein Gegentor kassiert. Da der Mannschaft von der Stubenrauchstraße
am Sonntag gegen den SC Staaken aber auch zum zweiten Mal in Folge kein eigener
Treffer gelang, entwickelt sich der TSV zum Nullnummer-Experten. Bester Mann war Torwart Ottho, der zahlreiche gegnerische Chancen vereitelte und damit den Punkt rettete.

Am heutigen Mittwoch, 19 Uhr, im Heimspiel gegen Oberligist Hertha Zehlendorf fallen definitiv Tore, denn es steht die 1. Pokalrunde auf dem Programm.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen