Howoge baut an der Rummelsburger Bucht
Neue Sozialwohnungen mit Blick aufs Wasser

So soll der Neubau An der Mole einmal aussehen.
3Bilder
  • So soll der Neubau An der Mole einmal aussehen.
  • Foto: Dreier Frenzel Sárl & AFF
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Nach langem Planungsvorlauf hat die städtische Wohnungsbaugesellschaft Howoge mit dem Bau von 169 Wohnungen zwischen dem Ostkreuz und der Halbinsel Stralau begonnen.

Das landeseigene Unternehmen errichtet in direkter Lage am Wasser ein achtgeschossiges Wohngebäude mit bis zu fünf Gewerbeflächen im Erdgeschoss sowie einer Kita für 48 Kinder. 85 der 169 Wohnungen werden gemäß der Kooperationsvereinbarung mit dem Land Berlin als Sozialwohnungen zu Einstiegsmieten ab 6,50 Euro netto kalt pro Quadratmeter vermietet.

„Insbesondere in dieser Lage werden bezahlbarer Wohnraum und soziale Infrastruktur dringend benötigt“, sagt Howoge-Geschäftsführer Ulrich Schiller. „Umso wichtiger ist es, dass wir nun endlich mit dem Bau beginnen können und auch Berlinerinnen und Berliner mit geringem Einkommen die Chance erhalten, hier eine Wohnung zu finden.“ Im Zuge der Entwicklung des nordwestlichen Ufers an der Rummelsburger Bucht wird auch eine neue Wegeführung entstehen. Der Neubau erhält dann die Adresse „An der Mole 3-9“. Die Fertigstellung ist für September 2023 geplant.

Das neu entstehende Gebäude richtet sich direkt zur Rummelsburger Bucht aus. Damit schirmt sich der Bau zur Ring- und Regionalbahn hin ab und ermöglicht gleichzeitig, dass alle Wohnungen über Wasserblick verfügen. Die Gebäudearchitektur erzeugt u-förmige Höfe, die als grüne Erholungsflächen mit Sitz- und Spielplätzen gestaltet werden. Insgesamt entstehen 89 Ein- und Zweiraumwohnungen, 79 Drei- bis Fünfraumwohnungen sowie eine Acht-Zimmerwohnung, die gemeinschaftliches Wohnen ermöglichen wird.

Wie bei allen Bauvorhaben setzt die Howoge auch hier alles daran, einen möglichst geringen ökologischen Fußabdruck zu hinterlassen. So wird auf dem Dach eine Photovoltaik-Anlage entstehen, die die Mieter mit günstigem, kohlenstoffdioxydfreiem Strom vom eigenen Dach vorsorgt. Derzeit prüfe die Howoge, inwieweit die Klimabilanz für das Gebäude noch weiter verbessert werden kann, erläutert Ulrich Schiller. „Die Planungen für das Wohnquartier begannen bereits im Jahr 2017“, sagt er. „Aufgrund dieses langen Vorlaufs ist der Bau noch nach der damals geltenden Energieeinsparverordnung vorgesehen. Unser Ziel ist es, bis 2045 Klimaneutralität im Gesamtbestand zu erreichen, sodass wir derzeit versuchen, die Planungen entsprechend anzupassen.“

Näheres zu diesem Neubau findet sich auf www.howoge.de/mole.

Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

44 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Wer sein Altmetall loswerden möchte, ist bei der Firma Peglow in der Soltauer Straße 27-29 genau an der richtigen Adresse.

Peglow Schrott und Metall
Bares für Schrott und Metall

Wer sein Altmetall loswerden möchte, ist bei der Firma Peglow in der Soltauer Straße 27-29 genau an der richtigen Adresse, denn hier gibt es Bargeld bei der Abgabe von Kupfer, Messing, Edelstahl, Aluminium, Zink, Blei oder Eisen sowie für Kabel. Die Mindestmenge, die abgegeben werden muss, beträgt dabei drei Kilogramm. "Für größere Mengen wird Ihnen von uns ein Container zum Sammeln zur Verfügung gestellt. Je nach Schrottmenge handelt es sich um Absetzcontainer (Mulden) oder Abrollcontainer,...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 02.12.21
  • 102× gelesen
WirtschaftAnzeige
Das Team von Optik an der Zeile.

Optik an der Zeile
Besuchen Sie die 10. Brillenmesse vom 2. bis 4. Dezember 2021

Wir feiern unsere 10. Brillenmesse vom 2. bis 4. Dezember 2021 in den neuen Räumlichkeiten. Feiern Sie mit uns! Wir bieten Ihnen die gesamte Kollektion namhafter Designer. Baldessarini, Betty Barclay, Blackfin, Jaguar, Swarovski und Tom Tailor, alles nur bei uns! Eine riesige Auswahl und attraktive Angebote: Den gesamten Dezember bieten wir Ihnen einen Advents- und Weihnachtsrabatt von 15 %. Wer sich zur Messe entschließt eine neue Brille zu ordern, bekommt 20 % Nachlass auf die gesamte Brille....

  • Bezirk Pankow
  • 02.12.21
  • 87× gelesen
WirtschaftAnzeige
Stimmungsvoll und sicher: Der Spandauer Weihnachtsmarkt auf der Zitadelle hat bis 23. Dezember geöffnet.
10 Bilder

Lichterzauber Zitadelle
Spandauer Weihnachtsmarkt freut sich auf Besucher

Glück im Unglück: Nachdem aufgrund der Corona-Bestimmungen die Durchführung des traditionellen Spandauer Weihnachtsmarkts in der Spandauer Altstadt nicht möglich ist, fand sich eine wunderbare Alternative: Bis 23. Dezember 2021 dürfen Besucher auf der Zitadelle ein vorweihnachtliches Märchenland bestaunen. Romantisch in die schützenden Mauern der Festung eingebettet, verzaubert der Spandauer Weihnachtsmarkt in diesem Jahr mit stimmungsvollen Hütten, weihnachtlichem Naschwerk, traditionellem und...

  • Bezirk Spandau
  • 25.11.21
  • 601× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen