Rummelsburger Bucht

Beiträge zum Thema Rummelsburger Bucht

Verkehr
Bürgermeister Michael Grunst hielt zur Benennung der Straßen im Beisein von Dieter „Maschine“ Birr, Jutta Grip, Winfried Glatzeder und Peter Gotthardt (von rechts) eine Ansprache.
5 Bilder

In Erinnerung an den Filmklassiker
Straßennamen werden der "Legende von Paul und Paula“ gewidmet

Er zählt heute zu den Filmklassikern der DEFA: der Spielfilm „Die Legende von Paul und Paula“. Unter anderem ihm sind nun neue Straßennamen in der Rummelsburger Bucht zu verdanken. Der Spielfilm in der Regie von Heiner Carow und nach einem Drehbuch von Ulrich Plenzdorf kam 1973 in die Kinos und wurde ein großer Erfolg, der bis heute anhält. Er war für die Hauptdarsteller Angelica Domröse und Winfried Glatzeder ein Meilenstein in ihrer Karriere. Und er verhalf den Puhdys zum endgültigen...

  • Rummelsburg
  • 11.10.21
  • 214× gelesen
Bauen
So soll der Neubau An der Mole einmal aussehen.
3 Bilder

Howoge baut an der Rummelsburger Bucht
Neue Sozialwohnungen mit Blick aufs Wasser

Nach langem Planungsvorlauf hat die städtische Wohnungsbaugesellschaft Howoge mit dem Bau von 169 Wohnungen zwischen dem Ostkreuz und der Halbinsel Stralau begonnen. Das landeseigene Unternehmen errichtet in direkter Lage am Wasser ein achtgeschossiges Wohngebäude mit bis zu fünf Gewerbeflächen im Erdgeschoss sowie einer Kita für 48 Kinder. 85 der 169 Wohnungen werden gemäß der Kooperationsvereinbarung mit dem Land Berlin als Sozialwohnungen zu Einstiegsmieten ab 6,50 Euro netto kalt pro...

  • Rummelsburg
  • 30.09.21
  • 156× gelesen
Umwelt

Ankerverbot und Runder Tisch

Rummelsburg. Dass ein Ankerverbot auf dem Rummelsburger See erlassen wird, dafür soll sich das Bezirksamt bei den zuständigen Stellen im Bund und im Senat einzusetzen. Diesen Beschluss fasste die BVV auf Antrag der Linksfraktion. Außerdem soll ein Runder Tisch zu diesem Thema gefordert werden. Dessen Ziel müsse die Beratung von geeigneten Maßnahmen zu den Themen Umwelt und Wohnen sein. Daran sollten Vertreter der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung, der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und...

  • Rummelsburg
  • 28.04.21
  • 61× gelesen
Umwelt

Spreeufer gezielt weiterentwickeln

Lichtenberg. Das Bezirksamt soll gemeinsam mit dem Bezirksamt Treptow-Köpenick einen Rahmenplan für die Entwicklung des Spreeufers bis zur Rummelsburger Bucht zu erarbeiten. Das beantragt die CDU-Fraktion in der BVV. Dabei sollten Grundstückseigentümer entlang der Spree hinsichtlich ihrer Entwicklungsabsichten einbezogen und ein Wanderweg für die Öffentlichkeit vorgesehen werden. Entlang der Spree sollen umweltschonende gewerbliche und Wohnnutzungen angestrebt werden. Die Begehrlichkeiten für...

  • Rummelsburg
  • 26.03.21
  • 56× gelesen
Blaulicht
Ein Schwimmkran hebt das Wrack.
3 Bilder

Wasser- und Schifffahrtsamt veranlasst Bergung
Schrottboote tauchen wieder auf

Wochenlang lagen in der Spree vor Alt-Stralau mehrere halb versunkene Boote, nachdem bei einem der ungepflegten Wasserfahrzeuge vermutlich ein defektes Ventil für Wassereinbruch gesorgt hatte. Jetzt ließ das Wasser- und Schifffahrtsamt die Gefahrenstelle im Bereich der Fahrrinne räumen und die Wracks bergen. Dafür großer Bahnhof zwischen Plänterwald und Stralau. Ein Lastkahn, ein Schwimmkran und ein Polizeiboot, dazu an Land Fahrzeuge der Feuerwehr.  Als die Boote vor einigen Wochen gesunken...

  • Plänterwald
  • 26.02.21
  • 595× gelesen
Umwelt

Müllcontainer Nummer sechs

Rummelsburg. Bis Ende Februar wird am 22-Stunden-Anleger an der Rummelsburger Bucht ein zusätzlicher Sonder-Müllentsorgungscontainer mit großem Fassungsvermögen und einer engen Einwurfsöffnung bereitgestellt, berichtet Umweltstadtrat Martin Schaefer (CDU). Der Bereich ist inzwischen ein Müllhotspot. Deshalb beschloss die BVV im Sommer 2020, dass sich das Bezirksamt in Zusammenarbeit mit der BSR dafür einsetzen soll, dass die Anzahl der dortigen Müllbehälter erhöht wird. Inzwischen sind es fünf....

  • Rummelsburg
  • 10.02.21
  • 38× gelesen
Bauen
Dieses Schild weist darauf hin, dass das Betreten des Geländes verboten ist. Rechts daneben einer der Kameratürme. Etliche Hinweisschilder sind aber bereits beschmiert oder zertrümmert worden.
4 Bilder

Grundstück wird mit Kameras überwacht
Videotürme zum Schutz vor Diebstählen und Vandalismus

Welchen Zweck hat die Videoüberwachung mit mobilen Kameratürmen an der Rummelsburger Bucht an der Kynaststraße? Auf den Türmen befinden sich um 360 Grad schwenkbaren Kameras. Sie stehen auf einem Grundstück der Howoge. Diese plant ab 2021 an der Kynaststraße 6-9 den Bau von 170 Mietwohnungen. In unmittelbarer Nähe befinden sich öffentliche Verkehrswege, so Abgeordnetenhausmitglied Niklas Schrader (Die Linke). Deshalb verwundert es manchen Passanten, dass dort offenbar eine Videoüberwachung...

  • Rummelsburg
  • 13.01.21
  • 474× gelesen
Verkehr

Radschnellweg im Süden anlegen?

Lichtenberg. Den Bau eines Radschnellwegs durch Lichtenberg, und zwar südlich und östlich entlang des Tierparks durch Friedrichsfelde und Rummelsburg, regt die CDU-Fraktion in der BVV an. In einem Antrag bittet sie das Bezirksamt, gemeinsam mit den Nachbarbezirken und den zuständigen Senatsverwaltungen solch einen Schnellweg zu planen. Die Abgrenzung des Radverkehrs vom motorisierten Individualverkehr erhöhe die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer, begründen die Christdemokraten ihren...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 04.01.21
  • 111× gelesen
Verkehr

Jetzt "Seeblick" statt "Platz"

Rummelsburg. Die platzartige Erweiterung der Paul-und-Paula-Promenade Richtung Norden im Bereich des Bauvorhabens Rummelsburger Bucht wird nun doch nicht den Namen „Rummelsburger Platz“ erhalten. Der Kulturausschuss der BVV hob einen entsprechenden Beschluss der BVV auf. Übersehen worden war, dass es im Nachbarbezirk Friedrichshain-Kreuzberg bereits einen Rummelsburger Platz gibt. Weil bei Neubenennungen laut Berliner Straßengesetz Namensdopplungen vermieden werden sollen, entschied der...

  • Rummelsburg
  • 10.12.20
  • 175× gelesen
Blaulicht

Jugendliche tot aufgefunden: Tatverdächtiger stellt sich

Rummelsburg. Die 4. Mordkommission des Landeskriminalamtes und die Staatsanwaltschaft Berlin haben am 5. August die Ermittlungen zu einem mutmaßlichen Tötungsdelikt in Rummelsburg übernommen. Gegen 14.30 Uhr wurde auf einem Brachgelände an der Rummelsburger Bucht der Leichnam eines 15-jährigen Mädchens aufgefunden, nachdem sich ein 41 Jahre alter Mann kurz zuvor in Begleitung eines Rechtsanwalts auf einem Polizeiabschnitt als Tatverdächtiger gestellt hatte und festgenommen wurde. Die...

  • Rummelsburg
  • 06.08.20
  • 310× gelesen
Leute
Auch durch die nach Lina Morgenstern benannte Straße wird der Spaziergang führen.

Führung durch Rummelsburg
Was für Frauen stecken hinter den Namen?

Auf die Spuren von Frauen, nach denen im Jahr 2003 Straßen in der Rummelsburger Bucht benannt wurden, können sich Interessierte am 14. August unter Leitung von Claudia von Gélieu begeben. Wer kennt Lina Morgenstern, Clara Grunwald oder Hildegard Marcusson? Straßen im Ortsteil Rummelsburg tragen ihre Namen. Mit der Benennung dieser Straßen wurden Vertreterinnen der Frauenbewegung, Künstlerinnen und Gegnerinnen des NS-Regimes geehrt. Bei einem sommerlichen Abendspaziergang durch das an der Spree...

  • Rummelsburg
  • 04.08.20
  • 184× gelesen
Umwelt

Kampagne „Weniger Plastik ist Meer 2020“
"Clean-Up an der Rummelsburger Bucht

Im Rahmen der bundesweiten Kampagne „Weniger Plastik ist Meer 2020“ findet das vierte von insgesamt zehn „Clean-Ups“ auf der Lichtenberger Seite des Rummelsburger Sees statt. Es wird durch das Straßen- und Grünflächenamt unterstützt. Alle freiwilligen Helfer sind dazu eingeladen, bei der Müllsammelaktion mitzuhelfen. Die Aktion findet statt am Sonntag, 2. August 2020, ab 10 Uhr für ca. zwei bis drei Stunden. Der Treffpunkt ist der Rummelsburger See südlich des Medaillonplatzes...

  • Rummelsburg
  • 30.07.20
  • 179× gelesen
Blaulicht

Mit Schusswaffe bedroht

Friedrichshain. Ein Mann ist am 3. Juni an der Kreuzung Stralauer Allee und Elsenbrücke auf die Fahrbahn getreten und hat eine Schusswaffe auf ein Auto gerichtet, das an der roten Ampel wartete und mit vier Frauen besetzt war. Die Fahrerin fuhr danach schnell davon und alarmierte die Polizei. Einsatzkräfte untersuchten danach ein Gelände an der Rummelsburger Bucht und überprüften mehrere Personen. Der Tatverdächtige wurde aber nicht gefunden. tf

  • Friedrichshain
  • 05.06.20
  • 69× gelesen
Kultur
Rund ein Drittel aller Clubs befindet sich rund um die Spree zwischen Mitte und Rummelsburg.
4 Bilder

Die Spree ist der Weg
Workshop diskutierte Zukunft der Club- und Kreativkultur

Die Clubszene der Stadt war und ist eines der wichtigsten Aushängeschilder für das weltweite Image des hippen Berlins. Auch die Kreativwirtschaft hat dazu ihren Teil beigetragen. Beide werden aber schon länger Opfer ihres Erfolgs. Angesagte Adressen oder noch vorhandene Flächen sind auch für die Immobilienwirtschaft lukrativ. Das Ruhebedürfnis mancher Nachbarn ist dem Clubbetrieb auch nicht immer zuträglich. Die Szene befindet sich in einem Abwehrkampf. Denn: "Stadt essen Kultur auf". So...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 26.02.20
  • 233× gelesen
Bauen
2 Bilder

Kommentar und was möglich gewesen wäre, wenn die rosarote Brille abgenommen worden wäre
Wie traumhaft schön Lichtenberg ist ...

wenn das Bezirksamt dem Senat den „Traum-Bezirk“ zeigt. Unschön die Wahrheit: Vermieden wurde ein Blick außerhalb der rosaroten Brille und Bürger einzuladen… Offenbart wird dabei ganz nebenbei, wie Bürgernähe, -orientierung und -beteiligung in Lichtenberg wirklich ist. Vorschläge, die ich für die Bezirkstour gemacht hätte: Großbaustelle Karlshorst am, unter, hinter, neben & auf dem Bahnhof Karlshorst, Treskowallee, Stolzenfelsstraße, Carlsgarten, Wandlitzstr, Rheinsteinstraße, Ehrenfelsstraße,...

  • Karlshorst
  • 13.02.20
  • 319× gelesen
Kultur

Schöne Bilder – guter Zweck

Rummelsburg. Die besten Bilder im Fotowettbewerb „Licht und Schatten – die kleine Welt der Rummelsburger Bucht“ sind jetzt zu haben, und zwar bei einer Online-Versteigerung, deren Erlös ausschließlich an den guten Zweck geht. Jedes der 20 Preisträger-Fotos ist als Druck inklusive Rahmen im Angebot. Wer die Aufnahmen zunächst betrachten möchte: Ein Großteil ist aktuell in den Schaufenstern entlang der Hauptstraße an der Rummelsburger Bucht ausgestellt. Online sind sie unter https://bwurl.de/14oq...

  • Rummelsburg
  • 06.02.20
  • 109× gelesen
Kultur
Für dieses Bild gab es einen Hauptpreis.

Licht und Schatten im Foto

Rummelsburg. Über 70 Hobby-Fotografen im Alter zwischen vier und 81 Jahren haben sich am ersten Rummelsburger Fotowettbewerb mit dem Titel „Licht und Schatten – die kleine Welt der Rummelsburger Bucht“ beteiligt. Insgesamt 300 Bilder wurden eingesandt. Bilder der Preisträger sind im Internet unter https://bwurl.de/14oq zu sehen. Platz eins bei den älteren Teilnehmern ging an Alexandra Bender, sie gewann einen Büchergutschein in Höhe von 100 Euro. Wer noch überzeugt hat? Die Preisverleihung...

  • Rummelsburg
  • 05.01.20
  • 303× gelesen
Soziales

Obdachlose sollen umziehen
Senat lässt Flüchtlingsunterkunft für Campbewohner herrichten

Um eine Lösung für das Obdachlosencamp in der Rummelsburger Bucht zu finden, haben sich das Bezirksamt und die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales noch vor dem Jahreswechsel auf erste Schritte geeinigt. Den Bewohnern wird angeboten, in eine feste Unterkunft zu ziehen. Mit am Tisch beim Treffen, zu dem Sozialstadträtin Birgit Monteiro (SPD) geladen hatte, saßen Vertreter aller Grundstückseigentümer, der beteiligten Ämter, der Polizei und der Straßensozialarbeit vor Ort....

  • Lichtenberg
  • 04.01.20
  • 262× gelesen
Umwelt
4 Bilder

Neujahr am Rummelsburger See

Der Rummelsburger See ist zu jeder Jahreszeit einen Spaziergang oder einen Radausflug wert. Diese Bilder entstanden am Nachmittag des 1. Januar 2020. Am Friedrichshainer Ufer hatte es Einer mit der Liebe und hat die Uferlaternen mit Herzchen versehen.

  • Lichtenberg
  • 01.01.20
  • 48× gelesen
  • 1
Bauen

Wie gehts weiter mit Deutschlands größten Obdachlosencamp?
Die Obdachlosen der Rummelburger Bucht können nach Karlshorst ziehen...

An der Rummelsburger Bucht soll ein Obdachlosen-Camp weichen, weil dort gebaut wird. Senat und der Bezirk Lichtenberg richten nun eine ehemalige Flüchtlingsunterkunft in Karlshorst als Ausweichquartier her. Der Umzug sei freiwillig, so hieß es. Weitere Informationen dazu https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2019/12/rummelsburger-bucht-berlin-obdachlose-umzug.html Die Obdachlosen die weichen sollen, weil gebaut wird, können jetzt nach Karlshorst ziehen, wo auch gebaut wird. Und um diese Menschen...

  • Karlshorst
  • 18.12.19
  • 504× gelesen
  • 2
Soziales
Das Karuna-Sub-Team ist montags bis freitags am Bahnhof Lichtenberg Anlaufstelle für Obdachlose. Unter anderem sind das Conrad Adams, Nicky Stegemann, Lutz Müller-Bohlen und Arvid Männicke (von links).

Heißer Kaffee als Türöffner
Das Projekt Karuna Sub betreibt eine eigene Buslinie für Obdachlose

Die beiden Kleinbusse auf dem Vorplatz des Bahnhofs Lichtenberg sind knallbunt und erinnern an das Cover des Beatles-Albums Yellow Submarine. „Wir wollen auffallen, überall wie ein U-Boot auftauchen und die Leute aus den Tiefen an die Oberfläche hochholen“, sagt Lutz Müller-Bohlen. Der gelernte Krankenpfleger leitet das Projekt Karuna Sub, eine Buslinie, die seit Mai dieses Jahres zur Verbesserung der Mobilität Obdachloser in Berlin im Einsatz ist. Gefördert wird Karuna Sub durch die...

  • Prenzlauer Berg
  • 18.12.19
  • 1.495× gelesen
Bauen
Um die Rummelsburger Bucht wird immer noch gestritten.

Eine "Bucht für Alle"? Volksinitiative erfolgreich / Parlament muss sich mit Thema befassen

„Bucht für Alle“ fordern die Gegner des Bebauungsplans für die Rummelsburger Bucht mit einer Volksinitiative. In der Kritik steht vor allem das Tourismusprojekt Coral World. Mit 28 216 gültigen Unterschriften war die Petition erfolgreich. Die Volksinitiative fordert von der Berliner Politik, die Rummelsburger Bucht für die Allgemeinheit zu sichern. Konkret geht es ums Areal, für das der Bebauungsplan XVII-4 „Ostkreuz“ aufgestellt wurde – also auch um den sogenannten Wasserpark. Die Verträge für...

  • Rummelsburg
  • 14.11.19
  • 1.446× gelesen
Kultur
Rummelsburger See I.
3 Bilder

Der Rummelsburger See im Fotoblick

Der Rummelsburger See ist immer mal eine Fotoexkursion wert. Und zur Not reicht ein Smartphone mit einer guten Kamera, wie hier ein Samsung Galaxy S 8. Und dann noch eine mobile Variante von Photoshop eingesetzt, und schon hat man ungewöhnliche Lichtblicke, die man sich durchaus als Druck an die Wand hängen kann.

  • Lichtenberg
  • 20.10.19
  • 161× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.