Eigentümer kündigt Rückschnitt an
Äste aus Bäumen gefallen

Anwohner aus dem Lenther Steig haben sich über herabfallende Äste beschwert. Offenbar wurden die Kronen dreier Bäume nicht zurückgeschnitten. Der Eigentümer der Privatfläche hat nötige Gegenmaßnahmen aber bereits veranlasst.

Weil herabfallende Äste und Zweige Fußgänger gefährden, haben sich in den vergangenen Wochen Anwohner aus dem Lenther Steig beim Bezirksamt und im Bürgerbüro der Bundestagsabgeordneten Helin Evrim Sommer (Linke) in der Siemensstadt beschwert. Zwischen der Geobelstraße und dem Schuckertdamm stehen drei riesige Bäume, aus deren Kronen die Äste fielen. Offenbar wurden die Bäume längere Zeit nicht zurückgeschnitten. Das Bezirksamt hat reagiert und den Eigentümer der Wohnhäuser angeschrieben. Denn die Bäume stehen auf einem Privatgelände, nicht auf öffentlichem Straßenland.

Die Deutsche Investment, die die Wohnungseigentümergemeinschaften vertritt, hat kurz darauf eine „größere Teilmaßnahme“ angekündigt und am 6. Juni nach eigenen Angaben den Auftrag vergeben, „alle straßenseitigen Bäume, die gemäß des aktuellen Baumkatasters als nicht verkehrssicher eingestuft wurden, entsprechend zurückzuschneiden und das Totholz zu entfernen“. Die Arbeiten sollen in vier Wochen beendet sein. Das wäre dann Anfang Juli.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen