Anzeige

Einrichtungsdiscounter unterstützt Kinderlachen e. V.
POCO: „Jedem Kind sein eigenes Bett“

Initiatoren der Aktion „Jedem Kind sein eigenes Bett“ (v. l.): Volker Matzke (POCO Vertriebsgeschäftsführer Süd), Marc Peine (Gründer und Geschäftsführer Kinderlachen), René Krömer (Pianist), Marc Marshall (Sänger und Kinderlachen-Botschafter), Sebastian Schrader (POCO Leiter Organisation) und Christian Vosseler (Gründer und Geschäftsführer Kinderlachen), (vorn, v. l.): Thomas Kurz (POCO Vertriebsgeschäftsführer Nord) und Andreas Windolf (POCO Vertriebsleiter Berlin).
2Bilder
  • Initiatoren der Aktion „Jedem Kind sein eigenes Bett“ (v. l.): Volker Matzke (POCO Vertriebsgeschäftsführer Süd), Marc Peine (Gründer und Geschäftsführer Kinderlachen), René Krömer (Pianist), Marc Marshall (Sänger und Kinderlachen-Botschafter), Sebastian Schrader (POCO Leiter Organisation) und Christian Vosseler (Gründer und Geschäftsführer Kinderlachen), (vorn, v. l.): Thomas Kurz (POCO Vertriebsgeschäftsführer Nord) und Andreas Windolf (POCO Vertriebsleiter Berlin).
  • Foto: POCO
  • hochgeladen von Manuela Frey

POCO ist Schirmherr und Unterstützer der Aktion „Jedem Kind sein eigenes Bett“ des gemeinnützigen Vereins Kinderlachen. Im POCO-Markt Spandau fand ein Partnerabend der Initiatoren statt, bei dem das Kinderlachen-Jugendbett „Mia“ vorgestellt wurde, das eine wichtige Rolle bei der Unterstützung spielt.

In der Schlafzimmerabteilung des Einrichtungsmarktes am Siemensdamm 45-46 stellten die Kinderlachen-Gründer und -Geschäftsführer Marc Peine und Christian Vosseler Geschichte und Philosophie des gemeinnützigen Vereins vor. Dabei betonten sie die Bedeutung des sozialen Engagements für die Schwächsten unserer Gesellschaft und bedankten sich bei POCO für die inzwischen knapp zehnjährige Unterstützung des Projektes „Jedem Kind sein eigenes Bett“. POCO leiste mit der Schirmherrschaft einen aktiven Beitrag, Missstände in deutschen Kinderzimmern zu verbessern.

Vielen Familien mangelt es an essenziellen Dingen, wie Möbeln

In Deutschland leben über 2,5 Millionen Kinder in Armut. Allein in Berlin lebt fast jedes dritte Kind in einer Familie, die auf Sozialleistungen angewiesen ist. Vielen mangelt es an essenziellen Dingen, wie beispielsweise Möbeln. Einige Jungen und Mädchen haben noch nie in einem eigenen Bett geschlafen. Sie besitzen meistens nur eine Decke und teilen sich ihre Schlafstätte bestenfalls mit ihren Eltern und Geschwistern.

Sebastian Schrader, Leiter der Abteilung Organisation bei POCO, erklärte das Projekt: „Bei jedem Kauf des Jugendbetts ,Mia‘ spenden wir einen Teil des Verkaufserlöses an den Verein. Zusätzlich reduzieren wir den Preis des Bettes für Familien, die auf Sachspenden angewiesen sind und von Kinderlachen gefördert werden.“

Anschließend stellte Sebastian Schrader zwei Partnerunternehmen von POCO vor, die spontan die Aktion unterstützten: Ludger Spöler, Geschäftsführender Gesellschafter S.D.S Individuelle Ladenbaukonzepte GmbH, spendete drei Betten. Frank Hagemann und Neele Fahse von der Firma xplace GmbH überraschten mit einem Scheck im Wert von zehn Kinderlachen-Jugendbetten. Beide Partner betonten, dass sie stolz sind, mit ihrer Spende einen Beitrag zur POCO-Schirmherrschaft zu leisten sowie Mädchen und Jungen, die in sozial benachteiligten Verhältnissen leben, zu einem eigenen Bett zu verhelfen.

Nach dem offiziellen Teil sorgte Sänger und Kinderlachen-Botschafter Marc Marshall gemeinsam mit dem Pianisten René Krömer für eine einmalige Wohlfühlstimmung. Der Abend endete mit interessanten Gesprächen, Diskussionen und neuen Ideen rund die Aktivitäten des Vereins Kinderlachen: „Das Wohl der Kinder ist uns eine Herzensangelegenheit. Wir unterstützen gerne gemeinsam mit Kinderlachen die Schwächsten unserer Gesellschaft“, sagt Sebastian Schrader.

POCO arbeitet mit Kinderlachen e.V. seit vielen Jahren zusammen, um Kinder, Familien und Institutionen gezielt zu unterstützen. Eine Grundregel dabei lautet: Geldspenden sammeln und als Sachspenden weitergeben. So ist garantiert, dass die Hilfe ankommt, wo sie gebraucht wird.

Weitere Infos: www.kinderlachen.de.

Initiatoren der Aktion „Jedem Kind sein eigenes Bett“ (v. l.): Volker Matzke (POCO Vertriebsgeschäftsführer Süd), Marc Peine (Gründer und Geschäftsführer Kinderlachen), René Krömer (Pianist), Marc Marshall (Sänger und Kinderlachen-Botschafter), Sebastian Schrader (POCO Leiter Organisation) und Christian Vosseler (Gründer und Geschäftsführer Kinderlachen), (vorn, v. l.): Thomas Kurz (POCO Vertriebsgeschäftsführer Nord) und Andreas Windolf (POCO Vertriebsleiter Berlin).
Freuen sich über die Spende für die Kinderlachen-Jugendbetten „Mia“: Marc Peine (Gründer und Geschäftsführer Kinderlachen), Marc Marshall (Sänger und Kinderlachen-Botschafter), Neele Fahse (xplace GmbH), Frank Hagemann (xplace GmbH), Ludger Spöler (Geschäftsführer S. D. S. Individuelle Ladenbaukonzepte GmbH) und Christian Vosseler (Gründer und Geschäftsführer Kinderlachen).
Autor:

Manuela Frey aus Charlottenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.