Radtour: Mit dem Fahrrad vom Potsdamer Platz zum Gendarmenmarkt

Am Reichstags- und Kapelleufer entlang lässt sich das Regierungsviertel gut erkunden. (Foto: Carsten Rasmus)

Das Berliner Zentrum mit dem Rad erleben? Wer den richtigen Weg nimmt, wird feststellen: Es geht tatsächlich.

Der Potsdamer Platz ist ein idealer Ausgangspunkt. Er verkörpert mit den modernen Bauten und seiner Historie Neu und Alt zugleich. Einst verlief die Mauer mitten über den Platz, was heute an einem doppelten Kopfsteinpflasterstreifen erkennbar ist, der sich über Straßen und Gehwege hinweg zieht. Dem Mauerverlauf folgend, passieren wir bald das Holocaust-Mahnmal. Es wurde von Peter Eisenman entworfen, gedenkt der Ermordung von sechs Millionen Menschen und mahnt zugleich künftige Generationen.

Bis zum Brandenburger Tor ist es nicht mehr weit. Das Tor war in Zeiten, als in Brandenburg noch ein König regierte, der schmucke Übergang von der Residenzstadt nach Charlottenburg – und in den angrenzenden Tiergarten, in dem bisweilen zum Halali gerufen wurde. Wir radeln kurz durch schattiges Grün, dann ist der Reichstag erreicht. Am Platz der Republik entlang, schauen wir auf das Bundeskanzleramt und den Hauptbahnhof und müssen einmal abbiegen, dann sind wir im lauschigen Grün des Tiergartens. Die Siegessäule darf bei einer Fahrt durch den Tiergarten nicht fehlen. Es bietet sich auch ein Abstecher zum Neuen See an, wo der Lenker gegen ein Ruder getauscht werden kann.

Nur einen Steinwurf von der Siegessäule entfernt liegt das Schloss Bellevue, Sitz des Bundespräsidenten. Die Spree fließt direkt am Schloss vorbei, und wir lassen uns vom reizvollen Uferweg mitnehmen. Am Hauptbahnhof müssen wir kurz zur Straße hinauf, danach geht es wieder ans Wasser zurück. Viel wurde hier in jüngster Zeit gebaut, darunter die beiden Bauten aus dem „Band des Bundes“, die wir am Reichstag passieren.

Über die Luisenstraße führt uns der Schiffbauerdamm bald unmerklich über die Mündung der Panke in die Spree – der Bahnhof Friedrichstraße direkt gegenüber. Wir wechseln die Uferseite und kommen in die historische Mitte Berlins. Am Kupfergraben ein kurzes Stück geschoben, erreichen wir die Museumsinsel – und sind damit fast am Humboldtforum, wie der Stadtschlossneubau heißt. Als Ziel dieser Tour kann es nun entweder zum Alexanderplatz gehen, der Gendarmenmarkt bietet sich ebenfalls zum Ausklang dieser Tour an.
Carsten Rasmus / cr


Länge: circa 10 Kilometer

Anfahrt: Potsdamer Platz

Infos: www.visitberlin.de, Route http://asurl.de/12mj, GPS http://asurl.de/12n1

Weitere Touren finden sich im Buch "Radtouren in Berlin", www.KlaRas-Verlag.de, ISBN 978-3-933135-35-3.


0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.