Bezirksamt fördert ehrenamtliches Engagement mit 55 000 Euro

Neukölln. „Tu was für Deinen Bezirk“ – unter diesem Motto unterstützt das Bezirksamt auch in diesem Jahr die ehrenamtliche Arbeit von Neuköllnern. Anträge können bis zum 28. April gestellt werden.

Das Förderprogramm „Freiwilliges Engagement in Nachbarschaften (FEIN)“ knüpft daran an, Menschen zu Aktivitäten zu ermutigen, die der Gemeinschaft und damit Neukölln insgesamt zugute kommen. Insgesamt ist der Fördertopf diesmal mit 55 000 Euro gefüllt, pro Projekt gibt es bis zu 3500 Euro.

Im vorigen Jahr erhielten 48 Initiativen Fördermittel. Ehrenamtliche bauten zum Beispiel ein Bienenhaus für die Schule am Regenweiher oder legten einen Gemüsegarten in der Wetzlar-Schule an. Förderfähig sind Maßnahmen in öffentlichen oder öffentlich zugänglichen Einrichtungen, wie Schulen, Kitas, sozialen Treffpunkten sowie Sport- und Grünanlagen. Diese dürfen aber nicht in Quartiersmanagement-Gebieten liegen beziehungsweise mit Mitteln des Programms Soziale Stadt gefördert werden.

Für die Projekte gilt auch: Es werden keine reinen Anschaffungen gefördert. Werden Sachmittel beantragt, dann müssen diese für ehrenamtliche Arbeit verwendet werden, zum Beispiel für Renovierungen. Auch für Aktionen innerhalb der Sauberkeitskampagne „Schön wie wir – So wollen wir unser Neukölln“ können Mittel beantragt werden. Ein Rechtsanspruch auf eine Zuwendung besteht indes nicht. Wer Fragen zur Förderfähigkeit seines Projekts hat, kann sich an das Bezirksamt unter  902 39 23 02 wenden. Das Antragsformular kann angefordert werden unter ehrenamtsprogramm@bezirksamt-neukoelln.de. Alle Infos zu den Förderbedingungen gibt es unter http://asurl.de/13bf. SB
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.