Am Pfingstwochenende steigt "Jazz im Park" zum siebten Mal

Erstmals bei Jazz im Park zu Gast: Jochen Kowalski, der mit dem Wolfgang Köhler Jazzquintett musizieren wird. (Foto: Veranstalter)

Pankow. Am Pfingstwochenende wird der Pankower Bürgerpark wieder zu einer großen Konzertbühne. Das Festival "Jazz im Park" steigt vom 23. bis 25. Mai.

Bei den Abendkonzerten dieses Jahres sind Andrej Hermlin mit seinem Swing Dance Orchestra (23. Mai ab 20 Uhr), Jochen Kowalski und das Wolfgang Köhler Jazzquintett (24. Mai ab 20 Uhr) sowie die Modern Soul Band Berlin mit Angelika Weiz als Stargast (25. Mai um 17.30 Uhr) zu erleben. Täglich ab 11 Uhr werden an allen drei Tagen weitere Jazzformationen den Park bespielen. So sind am Sonnabend zum Beispiel die Brave Buben Band sowie Merlene Uzieblo & The Blue Angel Band zu Gast. Am Sonntag treten JazzPotatoes & Popchor sowie Sanna Margolina & Band auf. Weiterhin sind am Pfingstmontag Papa Henschels Salty Dogs, Zazou sowie das Quintett SaxAppeal zu erleben.

Außerdem gibt es eine Kooperation mit der Pankower Musikschule "Béla Bartók". Der Nachwuchs wird die Chance bekommen, sich auf großer Bühne dem Publikum zu präsentieren und zu zeigen, dass auch junge Leute hervorragend Jazz und Swing spielen können. Am Sonntag ab 12 Uhr steht zum Beispiel "Volles Rohr", die Bigband der Musikschule, auf dem Programm. Und auch die Musikschulensembles Los Tamalitos, Scooljam und JazzRockJam beteiligen sich an dem Spektakel.

"Jazz im Park" steht aber auch für Spiel und Spaß und natürlich für kulinarische Genüsse. In einem Festzelt wird eine Galerie aufgebaut, und es gibt einen Kunstmarkt mit Malerei, Mode und Handwerk.

Der Tages-Eintritt kostet sechs, ermäßigt fünf Euro. Zu den Abendkonzerten wird um 15, ermäßigt 13 Euro gebeten. Das detaillierte Programm findet man im Internet auf www.pankow-feiert.de.

Bernd Wähner / BW
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.