Pankow - Kultur

Beiträge zur Rubrik Kultur

Malen mit Punkten und Strichen

Pankow. Die Künstlerin Susanne Kiener veranstaltet am 25. Januar in ihrem Atelier in der Mühlenstraße 63-65 einen Workshop „Malen mit Acrylfarbe/Dot Point Malerei“. Die Aborigines haben eine ganz spezielle Kunstform entwickelt, bei der mit Punkten und Linien sehr beeindruckende Muster und Symbole geschaffen werden. Diese „Punktbilder“ sehen aber nicht nur schön aus, sie bergen auch eine Möglichkeit, Geschichten zu tarnen, sodass nur die Aborigines sie verstehen. Heute sind diese Bilder eine...

  • Pankow
  • 16.01.20
  • 38× gelesen
Eine Station auf der Radroute ist die Gethsemanekirche.
4 Bilder

Zu Orten der Geschichte radeln
Die erste von drei Karten mit Fahrradtouren ist erhältlich

„Kontraste. Orte der Opposition und Orte der Repression“ ist der Titel einer ersten Fahrradkarte, die der Tourismusverein Berlin-Pankow mit Unterstützung des Büros für Wirtschaftsförderung des Bezirks herausgegeben hat. Diese Karte wurde anlässlich des Jubiläums „30 Jahre friedliche Revolution“ zusammengestellt. Weil nicht nur viele Orte im Bezirk Pankow, sondern auch in den Bezirken Lichtenberg und Mitte vor 30 Jahren im Fokus der Ereignisse standen, wurde diese Karte in einem...

  • Pankow
  • 14.01.20
  • 85× gelesen
Italiens Star–Tenor Cristian Lanza präsentiert "Die große Verdi-Nacht" am 5. Februar in der Philharmonie.
Aktion  2 Bilder

Karten für "Die große Verdi-Nacht" 2020 zu gewinnen
Arien, Duette und Chorgesang

Italiens Star–Tenor Cristian Lanza präsentiert mit Star-Solisten wie Sopranistin Silvia Rampazzo und Bariton Giulio Boschetti sowie dem Chor und Orchester der Milano Festival Opera "Die große Verdi-Nacht". Sie können Freikarten gewinnen. Die schönsten Chöre und Melodien aus "Nabucco", "Der Troubadour", "Rigoletto", "La Traviata" und "Aida" sowie als Zugabe berühmte neapolitanische Volkslieder erklingen am 5. Februar, 20 Uhr in der Philharmonie. „Jede Musik hat ihren Himmel“, sagte Verdi...

  • Tiergarten
  • 14.01.20
  • 739× gelesen
  •  2
Bei der Tourpremiere Ende November in Stuttgart begeisterte Andrea Berg das Publikum. Das wird auch am 7. Februar in der Mercedes-Benz Arena so sein.
Aktion  3 Bilder

Treffen Sie Schlagersuperstar Andrea Berg
Ein Traum wird wahr

Ein Konzert von Andrea Berg ist wie Gummibärchen für die Seele. Wer das mal erleben will: Die Berliner Woche verlost Freikarten sowie ein Meet & Greet mit der Künstlerin. Mit ihrem Album "Mosaik" eroberte Andrea Berg im Frühjahr 2019 die Charts. Mit neuen Songs und allen Hits ihrer Karriere ist Andrea Berg auf großer "Mosaik"-Live Arena Tour und kommt am 7. Februar in die Mercedes-Benz Arena. „Wir haben monatelang an unserer neuen Show gearbeitet. Es gibt in unserer Show verschiedene...

  • Friedrichshain
  • 14.01.20
  • 7.531× gelesen
  •  1

Dieser Künstler liebt das Meer

Pankow. Eine Ausstellung mit Kunstwerken von Piotr Copik ist bis zum 27. Februar im Stadtteilzentrum Pankow in der Schönholzer Straße 10 zu sehen. Der Künstler wurde 1976 in Polen geboren, übersiedelte als Kind mit seiner Familie nach Berlin und absolvierte eine handwerkliche Ausbildung. Nach einem Unfall 2004 kam er in die Fürst-Donnersmarck-Stiftung zur Rehabilitation. Seit 2010 lebt er in einem Wohnprojekt der Stiftung mit Intensivbetreuung in Pankow. Piotr Copik malte und zeichnete schon...

  • Pankow
  • 13.01.20
  • 38× gelesen

Ein etwas anderer Krimiabend

Pankow. „Der Weihnachtsmord“ ist der Titel eines ganz besonderen Krimi-Abends am 16. Januar um 19.30 Uhr in der Janusz-Korczak-Bibliothek, Berliner Straße 120. Zu Gast ist Kriminaloberrat a. D. Berndt Marmulla. Er wird unter anderem von Ermittlungen in einem ganz speziellen Fall berichten. Am 23. Dezember 1987 wird eine 88-jährige Rentnerin von Nachbarn tot in ihrer Wohnung an der Friedrichshainer Mühsamstraße aufgefunden. Alles spricht für einen natürlichen Tod. Doch der Fundort gibt Rätsel...

  • Pankow
  • 11.01.20
  • 42× gelesen

Ausstellung in der Alten Apotheke

Heinersdorf. Mit dem schlichten Titel „Aquarelle“ eröffnet am 21. Januar um 17 Uhr eine neue Ausstellung im Nachbarschaftshaus. In der Alten Apotheke in der Romain-Rolland-Straße 112 zeigt der Malkurs aus dem Haus Aquarelle sowie Kunstwerke, die auf einer Reise nach Polen entstanden sind. Die Ausstellung wird mit einem Sektempfang eröffnet und ist dann bis zum 17. März immer dann zu besichtigen, wenn das Nachbarschaftshaus geöffnet ist und im Hauptraum gerade kein Kurs stattfindet. Weitere...

  • Pankow
  • 10.01.20
  • 18× gelesen
Die hohe Kunst des Besenschwingens und Mülltonnenklapperns beherrschen die Mitglieder von "Stomp".
Aktion  3 Bilder

Geräuschvolle Derwische
Gewinnen Sie Karten für "Stomp" im Admiralspalast

"Stomp" ist ein Phänomen. Rund um die Welt lotet die unerreichte Klangperformance die verblüffenden Rhythmen des Alltags aus und ist so frisch, neugierig und verspielt wie am allerersten Tag. "Stomp" ist ein höchst lebendiges Etwas, das mit jedem Tag auf der Bühne in immer neue Klangwelten hüpft, springt, hämmert und rutscht. In Berlin ist das originelle Rhythmusspektakel vom 5. bis 9. Februar wieder zu erleben. Staunende Augen, klingelnde Ohren und erschöpfte Lachmuskeln...

  • Charlottenburg
  • 06.01.20
  • 1.199× gelesen

Neue Ausstellung im Amalienpark
Künstler lassen sich von Beethoven inspirieren

„Gravitationsfeld Beethoven“ heißt die neue Ausstellung, mit der der Verein Kunst und Literatur Galerie Forum Amalienpark an einem neuen Standort ins neue Jahr startet. Eröffnet wird sie am 10. Januar um 19 Uhr im „Amalienpark – Raum für Kunst“ in der Breiten Straße 23, gleich gegenüber dem Rathaus Pankow. Die Laudatio zur Ausstellungseröffnung hält die Kulturwissenschaftlerin Dr. Simone Tippach-Schneider, und musikalisch begleitet wird die Vernissage vom Duo Anne Müller (Violoncello) und...

  • Pankow
  • 06.01.20
  • 76× gelesen
Im „Kultur:Wagen“ soll 2020 eine Ausstellung über die 13 Pankower Ortsteile gezeigt werden.
3 Bilder

100 Jahre Groß-Berlin
Was das Pankower Bezirksmuseum zu 100. Jubiläum von Groß-Berlin plant

Mit Inkrafttreten des Groß-Berlin-Gesetzes am 1. Oktober 1920 und den damit geschaffenen Grundlagen für die kommunale Selbstverwaltung waren die neuen Berliner Bezirke auch in der Lage, eigene politische Akzente zu setzen. Das betraf zum Beispiel die Jugend- und Wohlfahrtspolitik. Vor allem im seinerzeit gegründeten Bezirk Prenzlauer Tor war der Anteil der verarmten Bevölkerung gravierend. Dort hinterließen vor allem die Folgen des Ersten Weltkrieges und der Wirtschaftskrise Anfang der...

  • Pankow
  • 27.12.19
  • 106× gelesen

100 Jahre Groß-Berlin
Amüsieren im Ballhaus Pankow

Pankow. Wo amüsierten sich die Pankower, als der Ort 1920 zum Bezirk von Groß-Berlin wurde? Eine der ersten Adressen war sicher das Ballhaus Pankow in der Grabbeallee 51-53. Heute ist es in kaum einem Reiseführer verzeichnet, und auch etlichen Einheimischen ist das Gebäude nicht bekannt. Das hat seinen Grund: Etwas versteckt steht das Ballhaus in der zweiten Reihe eines Eckgrundstücks. Man braucht schon eine gewisse Neugier, um es überhaupt zu finden. Und leider ist auch über die Geschichte...

  • Pankow
  • 27.12.19
  • 70× gelesen

100 Jahre Groß-Berlin
Gutbürgerlich wohnen

Pankow. Dort, wo sich heute das Pankower Museum befindet, wohnte vor 100 Jahren die Familie von Fritz Heyn (1849-1928). Im Jahre 1893 ließ sich der Pankower Stuhlrohrfabrikant in der heutigen Heynstraße 8 ein Wohnhaus errichten. Bereits in der Projektierungsphase konnte der Bauherr, der die Wohnung in der ersten Etage für sich selbst vorsah, eigene Wünsche und Ideen einbringen. Das Haus sollte sowohl seinen familiären Bedürfnissen Rechnung tragen, als auch seiner gesellschaftlichen Stellung als...

  • Pankow
  • 27.12.19
  • 63× gelesen

Wohnatelier als Szenetreffpunkt
Ausstellung in der Galerie Parterre erinnert an Michael Diller

„Mal wieder was Farbiges“ heißt die neue Ausstellung in der kommunalen Galerie Parterre in der Danziger Straße 101. Am 27. Januar 2020 wäre der Maler und Grafiker Michael Diller (1950–1993) 70 Jahre alt geworden. Anfang der 1980er-Jahre konnte er im obersten Stockwerk des Hauses Pappelallee 85 eine Wohnung in einem ehemaligen Fotografenatelier beziehen. Es geht die Legende, auch der Maler Karl Schmidt-Rottluff (1884-1976) habe dieses Atelier nach dem Zweiten Weltkrieg für einige Zeit...

  • Pankow
  • 25.12.19
  • 80× gelesen

Neue Ausstellung im Rathaus
Was Pankower Künstlerinnen bewegt

„Was uns bewegt“ heißt eine neue Ausstellung im Rathaus Pankow in der Breiten Straße 24a-26. Einige Wochen lang sind in der zweiten Etage des Rathauses Kunstwerke von 21 Pankower Künstlerinnen zu sehen. Sie haben sich dem Thema „Was uns bewegt“ auf unterschiedliche Weise und in unterschiedlichen Techniken genähert. Zu sehen sind Fotografien, Aquarell-, Acryl- und Ölmalerei sowie Collagen. „Das individuelle Annähern an das Thema hängt sicher nicht zuletzt von dem jeweiligen Kulturkreis, in...

  • Pankow
  • 24.12.19
  • 48× gelesen
Foto des ältesten Stadtsiegels.

Rund um Berlins allergrößten Hosenknopf
Stadtführung: Am 21. Dezember 2019 geht’s zum Nikolaikirchplatz

Zu meinen 179. monatlichen Stadtspaziergang lade ich Sie auf den Urgrund Berlins ein, zum Nikolaikirchplatz. Fast alles gibt es in dieser Stadt doppelt – also auch die Nikolai-Türme. Zuerst hatte in den 1870er-Jahren Magistratsstadtbaurat Blankenstein beim damaligen Umbau der ersten Stadtkirche Berlins den gotischen Spitzturm durch zwei neugotische ersetzt. Im Sommer 1982 standen wieder neue Spitzen, nun mit fertiger Kupferhaut unten, diesmal nach Vorbild des altgotischen Turms verdoppelt....

  • Charlottenburg
  • 17.12.19
  • 188× gelesen
  •  1
Kann sich Alex ihren Traum von einer Tanzkarriere erfüllen? "Flashdance – Das Musical" erzählt es dem Publikum.
Aktion  3 Bilder

Das Lebensgefühl der 80er erleben
Gewinnen Sie Karten für "Flashdance – Das Musical"

"Flashdance" gehört zu den Kultfilmen der 80er-Jahre und hat das Genre des Tanzfilms nachhaltig geprägt. Vom 7. bis 12. Januar 2020 bringt "Flashdance – Das Musical" das Lebensgefühl der 80er zurück. Eingängige Disco-Klassiker, aufregende Tanzszenen und die Geschichte eines Traums ziehen auch über 35 Jahre nach seiner Kinopremiere Jung und Alt in ihren Bann. Mit 18 Jahren hat man große Träume, aber wenn man, wie Hauptdarstellerin Alexandra „Alex“ Owens, aus der Arbeiterklasse kommt und...

  • Charlottenburg
  • 17.12.19
  • 2.808× gelesen
Seit 35 Jahren verzaubert das Glenn Miller Orchestra unter Leitung von Wil Salden das Publikum.
Aktion  2 Bilder

Chance der Woche
Starten Sie beswingt ins neue Jahr: Gewinnen Sie Karten für das Glenn Miller Orchestra

Wenn das kein Grund zum Feiern ist: Seit 35 Jahren und insgesamt 5000 Konzerten verzaubert das Glenn Miller Orchestra unter Leitung von Wil Salden, der im Juni 2020 seinen 70. Geburtstag feiert, das Publikum in ganz Europa. Das ist der Anlass für Wil Salden und seine Musiker auf große Jubiläumstour zu gehen, um die Menschen aller Altersstufen rund um den Globus zu begeistern. Der unverwechselbare, harmonische und zugleich elektrisierende Sound bringt das Lebensgefühl der 30er- und...

  • Charlottenburg
  • 17.12.19
  • 1.166× gelesen

Rundgang durch das Städtchen

Niederschönhausen. „Pankow privat – die einst geschlossene Gesellschaft“ ist das Thema eines Spaziergangs, den „Stattreisen Berlin“ am ersten Weihnachtsfeiertag veranstaltet. Treffpunkt ist am 25. Dezember um 13 Uhr auf dem Pankower Bahnhofsvorplatz. Von dort aus geht es in Richtung Schloss Schönhausen und zum Majakowskiring. Die Teilnehmer erfahren mehr über das „Städtchen“, in dem in den Anfangsjahren der DDR Prominente aus Politik, Kultur und Gesellschaft wohnten. Weitere Informationen auf...

  • Pankow
  • 15.12.19
  • 33× gelesen

Krippe unterm Tannenbaum

Pankow. Ein festlich geschmückter Tannenbaum, darunter eine Krippen und drumherum eine Ausstellung mit Märchenfiguren: Das ist auch in diesem Jahr in der traditionellen Jahresendausstellung im Panke-Museum in der Heynstraße 8 zu sehen. Diese ist bis zum 5. Januar zu besichtigen. Die Weihnachtskrippe und die dazugehörigen Märchenfiguren sind eine Schenkung der Berlinerin Maja Gemershausen (1923-2013) an das Museum. Seit 2000 wird die Krippenlandschaft immer wieder aufgebaut. Geöffnet ist das...

  • Pankow
  • 13.12.19
  • 53× gelesen
Im Atelierhaus an der Prenzlauer Promenade können Künstler Räume für eine Zwischennutzung mieten.
3 Bilder

Atelierräume zur Zwischennutzung
Gesellschaft für Stadtentwicklung vergibt Räume an Künstler

Das Atelierhaus in der Prenzlauer Promenade 149-152 wird sukzessive von der gemeinnützigen Gesellschaft für Stadtentwicklung (GSE) saniert. Weil die Bauarbeiten im nächsten Abschnitt erst am 30. September 2020 beginnen, kamen die Senatskulturverwaltung und die GSE überein, Räume zur Zwischennutzung zu vermieten. In Berlin gibt es immer weniger preiswerte Ateliers für Künstler. Und immer wieder werden Künstlern die Atelierräume gekündigt, wie gerade erst wieder passiert bei den...

  • Pankow
  • 11.12.19
  • 155× gelesen
Der Gemischte Chor Pankow wächst von Jahr zu Jahr weiter. Zurzeit probt er im Domicil Pankow.
5 Bilder

Viel zu beengt
Der Gemischte Chor Pankow sucht neue Räume für seine Proben

Der Gemischte Chor Pankow wächst stetig weiter. Aus diesem Grunde ist er auf der Suchen nach größeren Proberäumen. „Unser Chor hat inzwischen 71 Sängerinnen und Sänger“ sagt Angela Beyer-Wringe, die Vorsitzende des Chorvereins. Bis Ende Januar probte der Chor noch in der Platanus-Schule an der Berliner Straße. Als diese Räume nicht mehr genutzt werden konnten, stellte das Domicil Pankow in der Pestalozzistraße 30 seinen Saal zur Verfügung. Doch dort ist es eigentlich zu beengt. „Hinzu kommt,...

  • Pankow
  • 10.12.19
  • 128× gelesen

Gespräch im Waisenhaus

Pankow. „Stille Helfer als Lebensretter und Entschluss zur Rückkehr“ ist das Thema des nächsten Pankower Waisenhausgesprächs am 12. Dezember um 18 Uhr. Veranstaltet von der Cajewitz-Stiftung, findet es im Betsaal des ehemaligen Jüdischen Waisenhauses in der Berliner Straße 120 statt. Vorgestellt wird die Romanbiografie „Der stille Handel“ von Hannah Miska. In ihr stellt die Autorin das Leben und Wirken des Textilkaufmanns Alfred Roßner in den Mittelpunkt. Dieser war während des Zweiten...

  • Pankow
  • 08.12.19
  • 79× gelesen
Rainer Gehrmann möchte mit seinem Konzept weit mehr bieten als Gastronomie.
3 Bilder

Kultur im Pavillon
Stage Craft und Bezirksamt unterzeichnen langfristigen Mietvertrag für das Café Rosengarten

Das Café Rosengarten im Bürgerpark kann mit einem neuen Mietvertrag ins Jahr 2020 starten. Mit diesem ist auch der weitere Betrieb der Parkbücherei gesichert. Den neuen Mietvertrag für die dem Bezirk gehörenden Immobilien unterschieben kürzlich Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen) und Rainer Gehrmann, der Geschäftsführer der Stage Craft Eventmanagement GmbH. Das Veranstaltungsunternehmen organisiert bereits seit mehreren Jahren zu Pfingsten gemeinsam mit dem Verein...

  • Pankow
  • 07.12.19
  • 93× gelesen
Leuchtwerbung für den »Grossen Inventur-Ausverkauf« im Tietz-Kaufhaus an der Leipziger Straße.
4 Bilder

Ein Meister des Lichts
Bildband zeigt Martin Höhligs Berliner Nachtfotografien aus den 1920er- und 1930er-Jahren

Der Berliner Fotograf Martin Höhlig war während der 1920er-Jahre gut im Geschäft. Heute sind Höhlig und seine Bilder jedoch beinahe vergessen. Der Kunsthändler Fred Richter will das ändern und dem Fotokünstler mit einem eigenen Bildband zu neuer Bekanntheit verhelfen. Albert Einstein, Sigmund Freud oder der verbannte Kaiser Wilhelm II. – Martin Höhlig bekam die Großen seiner Zeit alle vor die Kamera. Doch auch mit Postkartenmotiven und Stadtfotografien verdiente er sich seinen...

  • Mitte
  • 05.12.19
  • 422× gelesen
  •  2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.