Bäume

Tote Bäume wurden gefällt

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 15.08.2017 | 8 mal gelesen

Moabit. Am Helgoländer Ufer und am Bundesratsufer mussten mehrere abgestorbene Bäume zur Wahrung der Verkehrssicherheit gefällt werden. Der Götterbaum, die Hainbuche und zwei Weißdorne standen in der Nähe eines Spielplatzes und eines Weges. KEN

2 Bilder

Schwierige Sanierung

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Rudow | am 10.08.2017 | 947 mal gelesen

Umbau der Groß-Ziethener Chaussee könnte Straßenbäumen den Garaus machen

Die Bäume und die Schädlinge

Christian Schindler
Christian Schindler | Frohnau | am 10.08.2017 | 2 mal gelesen

Berlin: Centre Bagatelle | Frohnau. Im Rahmen der Internationalen Gartenaustellung spricht die stellvertretende Leiterin des Pflanzenschutzamtes Berlin, Barbara Jäckel, am Donnerstag, 17. August, ab 19.30 Uhr über den „Schutz der Bäume vor Schädlingen – Miniermotte und Co.“ im Centre Bagatelle, Zeltinger Straße 6. Der Eintritt zu der Veranstaltung des Bürgervereins Frohnau ist frei. CS

Vorsicht im Schlosspark: Sturmschäden erst teilweise beseitigt

Klaus Teßmann
Klaus Teßmann | Niederschönhausen | am 08.08.2017 | 98 mal gelesen

Berlin: Schlosspark Schönhausen | Pankow. Ein erster Abschnitt im Schlosspark Schönhausen konnte nach den schweren Sturmschäden wieder für die Besucher freigegeben werden. Doch noch ist Vorsicht geboten.Die Wege im Abschnitt zwischen Ossietzkystraße und Blankenburger Straße wurden am 4. August wieder geöffnet. In diesem Abschnitt sind die Sicherungs- und Aufräumarbeiten abgeschlossen. Im übrigen Teil des Parks dauern die Aufräumarbeiten noch. Die Fahrradroute...

2 Bilder

Kritik an „Nachverdichtung“ eines Hinterhofs in Friedenau

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Friedenau | am 02.08.2017 | 200 mal gelesen

Friedenau. In einem Friedenauer Hinterhof sollen Wohnungen gebaut werden. „Nachverdichten“ liegt in Berlin im Trend. Die Stadt braucht Wohnraum. Für viele Anwohner ist hier aber eine Schmerzgrenze erreicht.Zum Beispiel für Wolfgang P. Bei ihm ist auf dem Hofgelände der Bau von neun Eigentumswohnungen geplant. Auf dem Hof gibt es ein paar Garagen. Sie wurden Anfang der 70er-Jahre zusammen mit 29 kleinen Wohnungen errichtet....

Schlosspark musste gesperrt werden: Große Schäden an den Bäumen

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Niederschönhausen | am 01.08.2017 | 481 mal gelesen

Berlin: Schlosspark Schönhausen | Niederschönhausen. Der gesamte Schlosspark Schönhausen müsse bis auf Weiteres aus Sicherheitsgründen für Besucher gesperrt bleiben, teilt das Bezirksamt mit.Im Park besteht akute Lebensgefahr. Entsprechende Hinweisschilder wurden bereits angebracht. Starke Regenfälle und Wind haben im Schlosspark zu großen Schäden am Altbaumbestand geführt. Bäume und große Äste sind einfach abgebrochen. In den vergangenen Tagen mussten daher...

Kronenpflege im Tiergarten

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Tiergarten | am 01.08.2017 | 8 mal gelesen

Tiergarten. An den Bäumen im Lindenrondell am Platz des 18. März und im Simsonweg, der vom Platz der Republik bis vor das Brandenburger Tor führt, müssen die Kronen geschnitten werden. Bäume, in denen Vögel nisten, sind von der Aktion ausgenommen. Die Linde mit der Baumnummer 86 und einem Stammumfang von 1,40 Meter muss gefällt werden. Der Baum ist morsch, seine Wurzeln sind geschädigt. KEN

S-Bahn fuhr gegen Baum

Christian Schindler
Christian Schindler | Frohnau | am 20.07.2017 | 12 mal gelesen

Frohnau. In der Nacht zum 20. Juli ist an der Stadtgrenze zwischen Berlin und Brandenburg eine S-Bahn der Linie 1 Richtung Oranienburg gegen einen bei einem Gewitter umgestürzten Baum gefahren. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr geleitete die 23 Fahrgäste zum Bahnhof Hohen Neuendorf. Der Zug wurde bei dem Unfall leicht beschädigt. CS

Hoffnung für Roteichen

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 06.07.2017 | 41 mal gelesen

Spandau. Der Kampf um die Baumallee an der Kurpromenade geht weiter. Die Grünen haben in der jüngsten BVV eine Planungsänderung zum Erhalt der 27 Roteichen gefordert und das Bezirksamt damit beauftragt, erneut alternative Lösungsoptionen abzuwägen. Der Antrag der Grünen wurde in den Ausschuss für Bauen, Verkehr und Grünflächen überwiesen. Dort soll er am 11. sowie am 18. Juli weiterdiskutiert werden. Am 19. Juli steht er dann...

Drei Pappeln gefällt

Manuela Frey
Manuela Frey | Siemensstadt | am 23.06.2017 | 9 mal gelesen

Siemensstadt. In der vergangenen Woche mussten im Rahmen der Grundinstandsetzung des U-Bahnhofs Halemweg drei Pappeln gefällt werden, deren Alter auf 58 Jahre bestimmt wurde. Bei den Bauarbeiten sind massive Haltewurzeln freigelegt worden. Ein Gutachten ergab: Durch die unvermeidbaren Abgrabungen sind die Pappeln nicht mehr standsicher und müssen weg. Neupflanzungen sind allerdings geplant. my

2 Bilder

Winzige Baumeister - Gespinstmotten überziehen Bäume und Sträucher

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 02.06.2017 | 99 mal gelesen

Neukölln. Auf den ersten Blick glaubt der Betrachter an das Werk von unzähligen Spinnen: In der Hasenheide und anderen Grünanlagen sind einige Sträucher und Bäume mit dichten Netzen überzogen. Aber nicht Spinnen, sondern Spindelstrauch-Gespinstmotten sind für das Phänomen verantwortlich. Darüber informierte Bürgermeisterin Franzsika Giffey (SPD) kürzlich. Damit reagierte sie auf Anfragen von Neuköllnern, die sich über die...

Was Bäume zu erzählen haben

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Grunewald | am 29.05.2017 | 6 mal gelesen

Berlin: Naturschutzzentrum Ökowerk | Grunewald. Angenommen, Bäume könnten sprechen – worüber würden sie sich unterhalten? Solchen Fragen geht das Naturschutzzentrum Ökowerk, Teufelsseechaussee 22, am Sonnabend, 3. Juni, nach. Von 13 bis 15 Uhr sind Besucher eingeladen, die alten Bäume des Grunewalds an der Seite eines Experten zu erforschen, nicht nur mit wissenschaftlicher Neugier, sondern auch mit Hilfe der Fantasie. Erwachsene zahlen 4, Kinder 3 und Familien...

Wasserbetriebe fällen Baum

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 20.05.2017 | 13 mal gelesen

Charlottenburg. An der Fällung einer Winterlinde an der Gervinusstraße 18 führt kein Weg vorbei. Dort müssen die Berliner Wasserbetriebe Leitungen erneuern und dafür das Gehölz am Straßenrand entfernen. Ausnahmsweise hat das Grünflächenamt dem Eingriff auch außerhalb der Fällsaison im Spätwinter zugestimmt, wobei die Wasserbetriebe Ersatz stellen und die Baumkrone vor der Fällung auf Nester untersuchen müssen. tsc

Stadtbäume verschwinden: Grüne wollen Kampagne neu beleben 2

Jana Tashina Wörrle
Jana Tashina Wörrle | Charlottenburg | am 16.05.2017 | 234 mal gelesen

Berlin. Obwohl in der Hauptstadt auch immer wieder Bäume gepflanzt werden, sinkt ihre Zahl weiter.Berlin hat viel Grün zu bieten – Parks und Anlagen sind überall zu finden. Und auch viele Bäume entlang der Straßen. Doch den Stadtbäumen geht es schlecht. Sie müssen nicht nur Streusalz, Autoabgase und den Klimawandel ertragen, sondern auch damit klarkommen, dass sich kaum einer um sie kümmert. Der Grund: Personalmangel in den...

Neue Bäume für Neuköllns Straßen: Senat und Bezirk suchen Spender

Susanne Schilp
Susanne Schilp | Neukölln | am 14.05.2017 | 15 mal gelesen

Neukölln. Wer möchte Geld für einen Straßenbaum spenden? Im Internet sind nun mögliche Standorte für Linde, Ahorn & Co. aufgelistet.Der Berliner Senat hat in Zusammenarbeit mit den Bezirken die Kampagne „Stadtbäume für Berlin“ ins Leben gerufen. Im Herbst sollen nun in Neukölln, Mitte, Friedrichshain-Kreuzberg und Tempelhof-Schöneberg insgesamt 550 Bäume in die Erde gebracht werden. Ob am Kiehlufer, an der Ringbahnstraße oder...

3 Bilder

Gesobau spendete an der Tschaikowskistraße fünf Ungarische Eichen

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Pankow | am 29.04.2017 | 128 mal gelesen

Pankow. Zum Abschluss der Berliner Stadtbaumkampagne in diesem Frühjahr wurden an der Tschaikowskistraße vor der Hausnummer 25 fünf neue Bäume gepflanzt. Finanziert wurden sie von der städtischen Wohnungsbaugesellschaft Gesobau.Die Stadtbaumkampagne wurde 2012 vom Senat initiiert. Anlass war, dass seinerzeit 20 Prozent mehr Straßenbäume gefällt als nachgepflanzt wurden. „Berlin ist eine grüne Metropole. Immerhin 40 Prozent...

2 Bilder

Baumfrevel: Schon zweimal sägte ein Unbekannter junge Buchen an

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 24.04.2017 | 151 mal gelesen

Charlottenburg. Im Klausenerplatz-Kiez lassen Anwohner nichts unversucht, um ihr Viertel mit Baumpflanzungen aufzuhübschen. Doch jemanden scheint die Verschönerung zu stören: Schon zum zweiten Mal an der gleichen Stelle entdeckte man an jungen Gehölzen tödliche Schnitte.Es geschah über Nacht. Ganz unauffällig und mit beinahe chirurgischer Präzision versetzte ein Unbekannter der jungen Hainbuche an der Ecke Seeling- und...

Baum musste gefällt werden

Manuela Frey
Manuela Frey | Wilmersdorf | am 13.04.2017 | 6 mal gelesen

Wilmersdorf. Am 7. April wurde kurzfristig in der Johannisberger Straße 29 der Baum mit der Nummer 51 gefällt. Im Rahmen der Kontrolle wurde eine massive Stammfäule festgestellt, wodurch die Bruch- und Standfestigkeit nicht mehr gegeben ist. my

1 Bild

Wohnungsbau am Henriettenplatz: Bäume und Laternen standen Projekt im Weg

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Halensee | am 03.04.2017 | 348 mal gelesen

Berlin: Henriettenplatz | Halensee. Im Schnellverfahren erhielt der Immobilienentwickler HNK Baurecht für ein Projekt, das eine der letzten Lücken am Kurfürstendamm bald schließen wird. Dass am Henriettenplatz über 50 alte Bäume fallen mussten, befeuert den Zorn der Anwohner erneut.Bretterzäune, Bulldozer und Bauarbeiter, ein Plateau aus planierter Erde. Wo bis vor Kurzem Lauben und Bäume standen, ist der Boden bereitet für den Wohnungsbau. Am...

14 neue Bäume am Rüdi

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Wilmersdorf | am 17.03.2017 | 10 mal gelesen

Wilmersdorf. In Sachen Begrünung konnte das Rheingau-Viertel seine Vorreiterrolle 2016 noch weiter ausbauen. 14 weitere Straßenbäume hielten zum Dezember Einzug dank Fortführung der Kampagne „Bäume für den Kiez“, unterstützt vom Netzwerk Rüdi-Net. Der Plan sieht vor, dass der Senat bei einer Privatspende von 500 Euro die restlichen 500 Euro zuschießt, um ein neues Gehölz zu pflanzen. Schon vor Einbruch des Winters kamen die...

Hamberger ersetzt abgestorbene Bäume am Großmarktgebäude

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Moabit | am 12.03.2017 | 109 mal gelesen

Berlin: Hamberger Großmarkt | Moabit. „Alles wird gut“, sagt Frank Bertermann. Der bündnisgrüne Bezirksverordnete hat eine erfreuliche Mitteilung des Bezirksamtes erhalten: Bald ist Schluss mit dem traurigen Anblick der abgestorbenen Baumreihe entlang des Hamberger-Großmarkts an der Siemensstraße.Anwohner waren es, die im vergangenen Jahr feststellen mussten, dass die gepflanzte Baumreihe in der Siemensstraße und eine Hecke abgestorben waren. Trockenheit...

Baumfällungen am Brixplatz

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Westend | am 24.02.2017 | 8 mal gelesen

Westend. Von zwei besonders markanten Bäumen auf dem Brixplatz müssen Anwohner Abschied nehmen. Zur Fällung freigegeben sind der von einer Rundbank umgebene, alte Bergahorn, der nach Sturmschäden im Kronenbereich bereits vor fünf Jahren stark eingekürzt werden musste. Und zum anderen um eine von Schwamm befallene Waldkiefer, die unmittelbar neben der botanischen Anlage steht. Das Bezirksamt hat wegen der Gefahr eines...

1 Bild

Campus Ohlauer ausgebremst: Howoge muss Pläne verändern

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 16.02.2017 | 286 mal gelesen

Berlin: Campus Ohlauer | Kreuzberg. Das umstrittene Bauprojekt "Campus Ohlauer" auf dem Gelände der ehemaligen Gerhart-Hauptmann-Schule kann zumindest nicht so wie zuletzt vorgesehen errichtet werden.Es werde zunächst eine "Anhörung vor Versagung gegenüber dem Bauherrn", der Wohnungsbaugesellschaft Howoge geben, erklärte Baustadtrat Florian Schmidt (Bündnis90/Grüne) am 15. Februar im Stadtplanungsausschuss. Im Klartext: Die Howoge muss nachbessern,...

SPD will Bäume wässern

Thomas Schubert
Thomas Schubert | Charlottenburg | am 11.02.2017 | 15 mal gelesen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Wenn es im Sommer heiß wird und zu wenig Personal zum Wässern von Bäumen bereitsteht, drohen Schäden. Deshalb will die SPD-Fraktion in der BVV ein neues Verfahren einführen, das die autarke Tränkung des Erdreichs ermöglicht. Der hohe Grundwasserspiegel in Berlin könnte sich dabei als hilfreich erweisen. So fordert die SPD das Bezirksamt auf, die Chancen einer solchen Wässerungstechnik zu erproben...

1 Bild

Fortsetzung folgt: Kita gegen Bäume beschäftigt weiter

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 17.01.2017 | 72 mal gelesen

Berlin: Kita Methfesselstraße 14 | Kreuzberg. Die Auseinandersetzungen um den geplanten Anbau der Kita in der Methfesselstraße werden jetzt zum Thema in mehreren Ausschüssen.Wie berichtet, scheitert die Erweiterung um 93 weitere, dringend benötigte Kita-Plätze bisher an 16 geschützten Bäumen. Diese Zahl nannte zuletzt der Grüne-Bezirksverordnete Andreas Weeger, nachdem ursprünglich von sechs oder acht als sakrosankt eingestuften Laubgewächsen die Rede war.Wie...