Berliner Wasserbetriebe

Wasserbetriebe ersetzen Pumpwerk: Neubau für 60 Millionen Euro

Matthias Vogel
Matthias Vogel | Charlottenburg | am 15.01.2018 | 73 mal gelesen

Berlin: Abwasserpumpwerk | Das seit 1890 an der Sophie-Charlotten-Straße 114 betriebene Abwasserhauptpumpwerk Charlottenburg – es ist das zweitgrößte seiner Art in Berlin – soll bis 2021 durch einen Neubau auf dem schräg gegenüber befindlichen früheren Güterbahnhofsgelände ersetzt werden. Das teilen die Berliner Wasserbetriebe mit. Damit der Übergang vom alten auf das neue Werk nahtlos klappt, müssen zahlreiche Leitungen von Trinkwasser bis Gas um-...

Bezirk investiert in Sanierung von Straßen und Radwegen

Karla Rabe
Karla Rabe | Steglitz | am 11.01.2018 | 73 mal gelesen

von Karla Rabe Zwei große Straßenbauprojekte werden 2018 fortgeführt: der Neubau der Hildburghauser Straße und die Sanierung des Straßenzuges Carstennstraße-Luzerner Straße. Geplant sind auch Baumaßnahmen in der Feuerbachstraße und am Munsterdamm. Die Gesamtkosten liegen bei 5,1 Million Euro für die Hildburghauser Straße und bei 2,5 Millionen Euro für den Straßenzug Carstennstraße-Luzerner Straße. In diesem Jahr...

3 Bilder

Das ehemalige Klärwerk Falkenberg wurde vor 50 Jahren gebaut

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 10.01.2018 | 115 mal gelesen

Wer aus Hohenschönhausen über die Bitterfelder Straße in den Bezirk kommt, sieht auf der linken Seite noch einige Gebäude der Berliner Wasserbetriebe. Vom ehemaligen Klärwerk Falkenberg ist nichts mehr zu sehen. Das Klärwerk erstreckte sich entlang der Bitterfelder Straße von der Hohenschönhauser Straße bis ungefähr auf Höhe der Boxhagener Straße. Das Bauvorhaben war lange geplant, wurde aber vom Magistrat endgültig erst...

Bauarbeiten am Nadelöhr: Rohre und Kanäle werden am S-Bahnhof Karlshorst verlegt

Berit Müller
Berit Müller | Lichtenberg | am 03.01.2018 | 318 mal gelesen

Wer mit dem Auto aus dem Norden des Bezirks in den Süden oder weiter Richtung Autobahn will, muss sich in der Treskowallee noch für lange Zeit auf Staus einstellen. Bevor das Nadelöhr rund um den S-Bahnhof Karlshorst verschwindet, wird’s dort noch enger. Gleich nach Neujahr haben die Berliner Wasserbetriebe (BWB) mit den Arbeiten begonnen: Unter der Brücke am S-Bahnhof Karlshorst erneuert das Unternehmen zunächst seine...

Grundstücke von BWB und BSR am Südkreuz stehen nicht für Wohnungsbau zur Verfügung

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 30.12.2017 | 173 mal gelesen

Berlin: Bahnhof Südkreuz | Die Bezirksverordneten hatten Pläne, Grundstücke der Berliner Wasserbetriebe (BWB) und der BSR in das geplante neue Quartier am Bahnhof Südkreuz einzubeziehen. Daraus wird nichts. Auf Antrag der SPD-Fraktion entschied die BVV im März 2017, die Grundstücke der BWB am Werner-Voß-Damm und der BSR an Wilhelm-Kabus-Straße und Tempelhofer Weg für die städtebauliche Entwicklung im Süden Schönebergs zu „aktivieren“. Auf ihnen...

1 Bild

Entscheidung zu Trinkbrunnen auf dem Breslauer Platz ohne die Bürgerinitiative

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Friedenau | am 28.12.2017 | 70 mal gelesen

Berlin: Breslauer Platz | Seit 2011 wird über einen Trinkbrunnen, den Bautyp, seinen Standort auf dem Breslauer Platz und die Finanzierung diskutiert. Kurz vor dem Ziel kam es zum Eklat. Das Bezirksamt hat entschieden, einen sogenannten Mundsprinkelbrunnen der Berliner Wasserbetriebe (BWB) aufstellen zu lassen, das „Modell Ku'damm“. Es sei der einzig mögliche Brunnentyp, sagt Stadträtin Christiane Heiß (Grüne). So sei das gemeinsam mit der...

6 Bilder

Bezirk Reinickendorf: Was die Berliner Woche 2017 für Sie im Kiez entdeckte

Christian Schindler
Christian Schindler | Reinickendorf | am 21.12.2017 | 158 mal gelesen

Das Jahr 2017 hielt für die Reinickendorfer eine Vielzahl interessanter Ereignisse bereit. Manche waren für die Betroffenen ärgerlich, andere sorgten für Freude, und auch Kurioses war dabei. Januar Gleich in der Januar-Sitzung der Bezirksverordneten bringt die SPD einen Antrag ein, das traditionelle Turmblasen zu Silvester vor dem Rathaus wieder aufzunehmen. Das war 2016 ausgefallen. Bürgermeister Frank Balzer (CDU)...

1 Bild

Müllproblem auf der Rehwiese

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Nikolassee | am 21.12.2017 | 64 mal gelesen

Berlin: Rehwiese | Müll, vor allem Tüten mit Hundekot, landet immer wieder im Gebüsch statt in Abfallbehältern. Ein Problem, das die Anwohner rund um die Rehwiese ärgert. Der Unmut ist umso größer, wenn es kaum Abfallbehälter gibt oder sie nicht geleert werden. An einer Sitzbank in der kleinen Grünanlage an der Ecke Kirch- und Jochen-Klepper-Weg war der vorhandene Müllbehälter tagelang mit Hundekotbeuteln verstopft, beschreibt Ulrich R. die...

1 Bild

Lassen wir die Spiele beginnen: „Ring frei“ heißt es auf den „neuen-alten“ Spielplätzen

Mia Bavandi
Mia Bavandi | Spandau | am 20.12.2017 | 58 mal gelesen

Spaßige Elemente für kreatives Spielen, eine neue Drehscheibe oder Zirkus-Stimmung: Dem Spielen und Toben sind nach etlichen Renovierungsarbeiten keine Grenzen mehr gesetzt.  „Manege frei“ lautet das Motto auf dem Spielplatz Neuhausweg im Grünzug der Georg-Ramin-Siedlung. In der vergangenen Woche wurde der Spielplatz seiner Bestimmung, jungen Zirkusartisten und jenen, die sich darin ab sofort üben wollen, übergeben. Die...

5 Bilder

Teurer Rohrbruch: Fanningerstraße bleibt gesperrt

Berit Müller
Berit Müller | Lichtenberg | am 17.12.2017 | 174 mal gelesen

Was genau die Ursache war, ist noch immer nicht klar – die Folgen bekommen Anwohner und BVG-Fahrgäste aber weiterhin zu spüren: Nach einem Wasserrohrbruch mit heftigen Überschwemmungen in der Fanningerstraße ist der Straßenabschnitt nach wie vor gesperrt. Am Morgen des 16. November platzte in der Fanningerstraße, nahe der Kreuzung Guntherstraße, ein Hauptwasserrohr. Teile der angrenzenden Straßen waren für gut eine Stunde...

Erster Abschnitt ist fertig

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 06.12.2017 | 30 mal gelesen

Berlin: Skalitzer-/Gitschiner Straße | Kreuzberg. In der Woche ab 11. Dezember soll der erste Bauabschnitt für den Radstreifen entlang der Skalitzer und Gitschiner Straße beendet werden. Es handelt sich dabei um die Strecke zwischen Kottbusser Tor und Böcklerstraße. Dort gibt es dann in jede Richtung eine zwei Meter breite Spur für Pedaltreter. Ab Frühjahr erhalten die Streifen außerdem einen grünen Belag. Ebenfalls 2018 wird der vierte Bauabschnitt zwischen...

5 Bilder

Fertigstellung der Berlepschstraße verzögert sich um ein halbes Jahr

Ulrike Martin
Ulrike Martin | Zehlendorf | am 28.11.2017 | 190 mal gelesen

Berlin: Berlepschstraße | Links und rechts ein schmaler Bürgersteig, in der Mitte eine tiefe Grube: Die Berlepschstraße ist zwischen Ludwigsfelder und Idsteiner Straße eine einzige große Baustelle. Ursprünglich sollte die Maßnahme längst beendet sein. Jetzt dauern die Arbeiten bis Ende März 2018. Zunächst sollten von Juli bis September nur die Fahrbahnen in der Berlepschstraße sowie in Teilbereichen der Schopfheimer und der Idsteiner Straße saniert...

Schäden wieder beseitigen

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Französisch Buchholz | am 24.11.2017 | 29 mal gelesen

Französisch Buchholz. Das Bezirksamt soll sich bei den Berliner Wasserbetrieben dafür einsetzen, dass der geologische Garten „Naturdenkmal Großer Stein“ wieder in Ordnung gebracht wird. Diesen Beschluss fassten die Bezirksverordneten. Der Granitfindling mit einer geschätzten Masse von 105 Tonnen befindet sich unweit der Bucher Straße neben der Autobahn A114. Er ist eine der Sehenswürdigkeiten in Französisch Buchholz. 1999...

Behinderungen für Autofahrer

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 22.11.2017 | 100 mal gelesen

Marzahn. Autofahrer müssen sich auf dem Blumberger Damm stadteinwärts bis zum Jahresende auf Behinderungen einstellen. Die rechte Spur ist zwischen Mehrower Allee und Rudolf-Leonhard-Straße tagsüber gesperrt. Die Berliner Wasserbetriebe arbeiten an den Regenentwässerungsanlagen. Die Baumaßnahme steht im Zusammenhang mit den Vorbereitungen für den Bau eines Radweges. Dafür wird die westliche Seite des Blumberger Damms...

5 Bilder

Die Wiedergeburt eines Brunnens: Stillgelegte Anlage wird reaktiviert

Thomas Frey
Thomas Frey | Friedrichshain | am 14.11.2017 | 652 mal gelesen

Berlin: Karl-Marx-Allee 70 | Friedrichshain. Einst war dort eine Vorzeigefontäne. Aber seit mehr als zehn Jahren ist der Brunnen vor den Häusern an der Karl-Marx-Allee 70 außer Betrieb. Das soll sich jetzt ändern. Im kommenden Frühjahr wird die inzwischen eher an eine Ruine erinnernde Anlage wieder instand gesetzt. Das kündigte Hilmar Schädel, Leiter des Grünflächenamtes, bei einer Bürgerinformation vor Ort am 10. November an. Auch der Grünbereich...

Abstimmen über Trinkbrunnen

Harald Ritter
Harald Ritter | Marzahn | am 10.11.2017 | 60 mal gelesen

Berlin. Bis 31. Dezember dieses Jahres lassen die Berliner Wasserbetriebe im Internet über vier neue Standorte für Trinkwasserbrunnen abstimmen. 18 stehen zur Wahl, darunter der Monbijouplatz in Mitte, der Helene-Weigel-Platz in Marzahn, der südliche Tiergarten sowie der Ludwigkirchplatz in Wilmersdorf. Die Abstimmung erfolgt auf www.bwb.de/brunnen-voting. Die Wasserbetriebe unterhalten bisher rund 40 kostenfreie Trinkbrunnen...

5 Bilder

Wasserbetriebe buddeln noch bis kurz vor Weihnachten in der Bölschestraße 1

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Friedrichshagen | am 09.11.2017 | 394 mal gelesen

Friedrichshagen. Die Feier unter dem Motto „Bölsche frei“ war lange geplant und fand am 4. November auch statt. Allerdings am Rand einer Baustelle. Die Berliner Wasserbetriebe waren im Gegensatz zur BVG, die wegen Problemen beim Aufbau der Fahrleitungsmasten eine Woche länger bis Ende Oktober brauchte, nicht mehr fertig geworden. Nun fahren zwar wieder die Straßenbahnen durch Friedrichshagens Magistrale und die rund 200...

1 Bild

Berliner Wasserbetriebe legen einen riesigen Stauraumkanal unter dem Mauerpark an

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Prenzlauer Berg | am 09.11.2017 | 121 mal gelesen

Berlin: Mauerpark | Prenzlauer Berg. Mit dem Vorhaben Stauraumkanal unter der Schwedter Straße im Mauerpark geht es jetzt los. Der Tunnel, der unter der gepflasterten Straße im Park entstehe, solle künftig bei starkem Regen 7400 Kubikmeter Abwasser speichern, sagt die Pressesprecherin der Berliner Wasserbetriebe, Astrid Hackenesch-Rump. Bis zum 21. November werden derzeit an der künftigen Startbaugrube für die Tunnelbohrmaschine an der...

Baustelle Mehringdamm: Wasserbetriebe verlegen Kanäle und Leitungen

Thomas Frey
Thomas Frey | Kreuzberg | am 31.10.2017 | 120 mal gelesen

Berlin: Mehringdamm | Kreuzberg. Am 1. November startet am Mehringdamm eine Großbaustelle der Berliner Wasserbetriebe. Zwischen der Kreuzung Columbiadamm/Platz der Luftbrücke und Fidicinstraße werden rund 110 Meter Trinkwasserleitungen, 500 Meter Abwasserdruckleitungen und 80 Meter Mischwasserkanal erneuert. Parallel dazu saniert die BVG einen Teilbereich des Tunnels am U-Bahnhof Platz der Luftbrücke. Die Arbeiten sollen etwa ein Jahr dauern...

2 Bilder

„Bölsche frei“ wird zünftig gefeiert: Nach fünf Monaten Bauzeit zieht endlich wieder Normalität ein 1

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Friedrichshagen | am 30.10.2017 | 764 mal gelesen

Berlin: Markt Friedrichshagen | Friedrichshagen. Am 4. November wird rund um die Bölschestraße gefeiert. Das Motto lautet „Bölsche frei!“. Nach fünf Monaten Bauzeit haben Berliner Wasserbetriebe und BVG ihre Arbeiten fast planmäßig beendet. Am Ende hatte es noch einen kleinen Rückschlag gegeben. Eigentlich war vorgesehen, bereits am 21. Oktober wieder den Straßenbahnverkehr aufzunehmen und die Bölschestraße frei zu geben. Einen Tag vorher hatte die BVG...

Zweite Bauphasebeginnt 1

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Staaken | am 23.10.2017 | 59 mal gelesen

Staaken. Auf dem Seegefelder Weg haben die Bauarbeiten für den zweiten Bauabschnitt begonnen. Zwischen Hackbuschstraße und Finkenkruger Weg erneuern die Berliner Wasserbetriebe die Regenwasserkanalisation und die Trinkwasserleitung und zwar fortgesetzt auf der Südseite der Straße. Dort beginnen dann auch die Arbeiten an Fahrbahn und Gehwegen. Mit der Nordseite geht es im Anschluss weiter. Nach Abschluss aller Bauarbeiten...

3 Bilder

Riesen-Regentonne für Berlin

Ralf Drescher
Ralf Drescher | Köpenick | am 19.10.2017 | 177 mal gelesen

Schönefeld: Klärwerk Waßmannsdorf | Waßmannsdorf. Gleich hinter dem Flughafen Schönefeld liegt Waßmannsdorf. Hier befanden sich einst die Rieselfelder von Berlin, bereits 1927 gab es eine Vorkläranlage, 1935 wurde das erste Klärwerk in Betrieb genommen. Heute gehört das Klärwerk, obwohl bereits einige Kilometer im Brandenburgischen liegend, zu den Berliner Wasserbetrieben. Seit April wird das erst 1997 erweiterte Klärwerk nun erneut umgebaut und vergrößert....

3 Bilder

300 Meter zwischen Tram und Bus: Verordnete fordern eine Haltestellenverlegung

Bernd Wähner
Bernd Wähner | Niederschönhausen | am 05.10.2017 | 920 mal gelesen

Niederschönhausen. Es schien alles perfekt geplant: BVG und Wasserbetriebe arbeiten seit dem 4. September gemeinsam und koordiniert auf der Dietzgenstraße. Ein Ersatzverkehr bis zum 18. Dezember wurde eingerichtet – und nun gibt es doch große Verärgerung bei den Fahrgästen. Dass gebaut wird und man deshalb zeitweise auf Busse umsteigen muss, dafür haben viele Fahrgäste noch Verständnis. Unklar ist ihnen jedoch, warum die...

1 Bild

Zander-Fische in der Wassergalerie: Ausstellung mit Gemälden von Sänger Frank Zander

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 03.10.2017 | 223 mal gelesen

Berlin: Wassergalerie | Mitte. Am 9. Oktober um 18 Uhr eröffnet Frank Zander in der Wassergalerie der Berliner Wasserbetriebe (BWB) seine Gemäldeausstellung. „Hier kommt Kurt“, „Oh, Susi“, „Der Ur-Ur-Enkel von Frankenstein“ oder „Ich trink auf Dein Wohl, Marie“ - diese Hits des Berliner Sängers mit der Reibeisenstimme kennen die meisten. Doch Frank Zander ist auch ein begnadeter Maler. Der gelernte Gebrauchsgrafiker hat vor einigen Jahren seine...

BVG modernisiert Wendeschleife

Harald Ritter
Harald Ritter | Kaulsdorf | am 26.09.2017 | 78 mal gelesen

Kaulsdorf. Die BVG hat mit dem Umbau der Buswendeschleife am S-Bahnhof Kaulsdorf begonnen. Auf Nachfrage der Berliner Woche teilte die Pressestelle mit, dass unter anderem an den Bushaltestellen sogenannte Kasseler Borde gesetzt werden. Sie sollen vor allem Rollstuhlfahrern, Senioren mit Rollatoren oder Eltern mit Kinderwagen den Ein- und Ausstieg erleichtern. Die Bushaltestelle erhält zudem ein taktiles Leitsystem für...