Ein neues Heim für Hund und Katz
Am Posseberg entsteht eine neue Tierresidenz

Dirk Bufé ist der Vorsitzende des Vereins "Vogelgnadenhof und Altenheim für Tiere". In dessen Einrichtung leben auch zahlreiche Hunde. Bufé hofft, dass das Altenheim in absehbarer Zeit an einen neuen Standort Am Posseberg umziehen kann.
2Bilder
  • Dirk Bufé ist der Vorsitzende des Vereins "Vogelgnadenhof und Altenheim für Tiere". In dessen Einrichtung leben auch zahlreiche Hunde. Bufé hofft, dass das Altenheim in absehbarer Zeit an einen neuen Standort Am Posseberg umziehen kann.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Am Posseberg 31 sind bereits erste Arbeiten zu beobachten. Gestrüpp wurde beseitigt und Fundamente für die Einfriedung des Geländes mit Gabionen werden vorbereitet.

Möglichst rasch soll dort mit dem Aufbau der neuen Tierresidenz begonnen werden, in die der bisherige Vogelgnadenhof und das Altenheim für Tiere an der Burgwallstraße 75 umziehen wird. Das vom Verein beauftragte Büro Werner-Projektmanagement hat inzwischen alle Unterlagen für den Bauantrag vorbereitet, sodass er Anfang Dezember eingereicht werden konnte. „Wir hoffen, dass unser Bauantrag möglichst rasch genehmigt wird, damit wir mit dem Bauen beginnen können“, sagt Dirk Bufé, Vorsitzender des gemeinnützigen Vereins „Vogelgnadenhof und Altenheim für Tiere“.

Denn der Verein möchte möglichst rasch in sein neues Domizil umziehen. An der Burgwallstraße wird der Vogelgnadenhof derzeit nur geduldet. Baurechtlich ist solch ein Tierheim in einem Wohngebiet nicht zulässig. Deshalb versucht der Trägerverein seit einigen Jahren, mit dem Altenheim umzuziehen. An der Straße Am Posseberg wurde vor längerer Zeit ein geeignetes Grundstück gefunden. Doch die Verhandlungen über einen Erbbaurechtsvertrag zogen sich in die Länge. Ende August dieses Jahres gelang der Durchbruch. Vertreter des gemeinnützigen Vereins konnten mit der landeseigenen Immobiliengesellschaft BIM einen Pachtvertrag für das Grundstück Am Posseberg 31 über 38 Jahre Laufzeit unterzeichnen. Damit kann die Arbeit des rund 520 Mitglieder starken Tierschutzvereins langfristig gesichert werden.

Bislang betreibt der Verein sein Altenheim für Tiere in einem Einfamilienhausgebiet in Blankenburg. Allerdings gab es in den vergangenen Jahren dort immer wieder Probleme wegen Beschwerden aus der Nachbarschaft. Deshalb begab sich der Verein auf die Suche nach einem Ersatzstandort.

Am Posseberg stehen dem Verein 3500 Quadratmeter Fläche für den Neubau einer Tierresidenz zur Verfügung. Geplant sind der Bau eine Hundehauses, eines Katzenhauses, eines Vogelhauses und eines Vereinshauses sowie eines Material- und Futterschuppens, informiert Dirk Bufé im Gespräch mit der Berliner Woche. In der „Residenz für Tiere“ soll es künftig Platz für 30 Hunde, 30 Katzen und 300 Vögel geben. Die Baukosten werden mehr als 2,5 Millionen Euro betragen. Deshalb ist der Verein auch weiterhin dankbar für Spenden, mit denen sein Neubauprojekt unterstützt wird.

Weitere Informationen zum Verein und zu Spendemöglichkeiten auf www.vogelgnadenhof.de.

Dirk Bufé ist der Vorsitzende des Vereins "Vogelgnadenhof und Altenheim für Tiere". In dessen Einrichtung leben auch zahlreiche Hunde. Bufé hofft, dass das Altenheim in absehbarer Zeit an einen neuen Standort Am Posseberg umziehen kann.
So wie auf dieser Perspektivansicht soll die neue Residenz für Tiere Am Posseberg einmal aussehen.
Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

46 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

Gesundheit und MedizinAnzeige
Die Patienten werden in der letzten Lebensphase liebevoll betreut.
6 Bilder

Gut betreut in der letzten Lebensphase
Pflegefachkräfte leisten wertvolle Arbeit im anthroposophischen Gemeinschaftshospiz

„Pflege ist nicht nur ein Job, Pflege ist eine Berufung!“ – Das ist die Einstellung der engagierten Pflegefachkräfte, die im Gemeinschaftshospiz Christophorus in Berlin-Kladow schwerstkranke Menschen in ihrer letzten Lebensphase begleiten, damit diese in Würde Abschied nehmen können. Arbeit unter erschwerten BedingungenSpätestens seit der Covid19-Pandemie ist der Öffentlichkeit bewusst geworden, dass die unermüdliche Arbeit von Pflegefachkräften mehr Wertschätzung verdient. Während viele...

  • Bezirk Spandau
  • 24.01.22
  • 22× gelesen
WirtschaftAnzeige
Ab dem 28. Januar finden Sie Ihre Parfümerie Gabriel in neuem Glanze endlich wieder im Tegel Quartier.

Parfümerie Gabriel
Ab 28. Januar 2022 wieder im Tegel Quartier!

Liebe Kundinnen und Kunden, ab dem 28. Januar 2022 finden Sie uns in neuem Glanze endlich auch wieder im Tegel Quartier. Ob Düfte, Pflegeprodukte, Make-up oder besondere Accessoires – bei unseren Beautyexperten finden Sie bestimmt das Richtige für sich oder Ihre Liebsten. Oder verschenken Sie doch einen unserer liebevoll verpackten Geschenkgutscheine. Gerne laden wir Sie auch wieder zu unvergesslichen Verwöhn-Momenten in unsere neue Beauty Lounge ein. Unsere Kosmetikerinnen freuen sich bereits...

  • Tegel
  • 20.01.22
  • 91× gelesen
WirtschaftAnzeige
Farbenfroh strahlt die Fassade am Tierpark Center.
3 Bilder

Temporäre Open-Air-Gallery als echter Hingucker
Tierpark Center Berlin präsentiert während des Umbaus urbane Kunst

Während des momentan laufenden Umbaus wird das Tierpark Center in Friedrichsfelde zur temporären Open-Air-Gallery. Sieben Berliner Künstler*innen für Urban Art gestalten einen Teilbereich der Fassade mit speziell für den Standort entwickelten Motiven. Der Eigentümer hat das Projekt gemeinsam mit der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin Andrea Stöckmann sowie Ulrike Gohla von den Stadtpiraten initiiert. Anwohner neugierig machen Das Motto lautet „Farewell“. Es steht für die Restrukturierung...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 20.12.21
  • 670× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen