Modern, aber zu dunkel?
Anwohner der Burgwallstraße beklagen sich über neue LED-Leuchten

Sind in der Burgwallstraße gut funktionierende gegen Straßenlaternen mit einem Defekt ausgetauscht worden?

Mehrere Leser wandten sich mit dieser Frage an die Redaktion der Berliner Woche. In der Burgwallstraße wurden von der Stromnetz Berlin GmbH die „guten und hell leuchtenden“ alten Straßenlaternen gegen „unbrauchbare, dunklere“ ausgetauscht. Die Umgebung sei mit den neuen Lampen nicht mehr richtig ausgeleuchtet, kritisieren die Leser. Olaf Weidner, Pressesprecher der Stromnetz Berlin GmbH, teilt auf Anfrage der Berliner Woche mit: „Bezüglich der Maßnahmen handelt es sich um ein ähnliches Projekt wie beispielsweise in Rahnsdorf bereits realisiert. Es werden sogenannte RSL-Leuchten, welche eine ‚Rundumstrahlung‘ besitzen, durch moderne LED-Leuchten, welche eine Abstrahlung nach unten besitzen, ersetzt.“

Dadurch ändere sich der Lichteindruck, den einige Bürger nun bemerkten, so Weidner weiter. Durch den Umbau wird das Licht nur auf die Flächen gelenkt, auf denen es tatsächlich benötigt wird, also insbesondere auf die Straße und den Gehweg. Die Lichteinstrahlung auf unerwünschte Flächen wie zum Beispiel auf Grundstücke, in den Himmel oder an Fassaden werde eliminiert. Dadurch wird es für alle, die die bisherige Rundumstrahlung kennen, gefühlt natürlich dunkler.

„Die Verhinderung von Streulicht und ein Abstrahlverhalten nur nach unten mit sogenannten dark-sky-Leuchten ist aktueller Stand der Technik und in manchen Regionen wie zum Beispiel in Italien sogar gesetzlich vorgeschrieben“, so Weidner. Außerdem wird im „Lichtkonzept Berlin“ viel Wert auf die Reduzierung der Lichtverschmutzung gelegt und ein solcher Einsatz empfohlen.

Es gibt in Berlin übrigens einen Bestand von circa 200.000 elektrischen Straßenleuchten. Jedes Jahr sollen durchschnittlich vier Prozent der Leuchten, also etwa 8000 Stück erneuert werden, da die Leuchten ihre technische Lebensdauer erreicht haben.

Der Austausch findet sukzessive im ganzen Stadtgebiet statt. Und es werde angestrebt, straßenzugweise zu erneuern, so wie in der Burgwallstraße erfolgt, betont Weidner. Erneuert werden Leuchten, die in der Regel über 30 Jahre alt sind. Durch den Austausch sollten 60 Prozent Energie mit den neuen Leuchten eingespart werden.

Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.