Anzeige

Zeichen gegen rechts: Grüne hoffen auf hohe Wahlbeteiligung

Diese Plakate werben für Toleranz.
Diese Plakate werben für Toleranz. (Foto: Grüne Pankow)

Buch. Die Bündnisgrünen haben am 19. August mehr als 100 Plakate in Buch aufgehängt. „Bunt statt Braun“ und „Wählen gehen!“ ist auf ihnen zu lesen.

Anlass ist die Brandstiftung in der Flüchtlingsunterkunft an der Großcurthstraße. Dort hatte ein Feuer am 8. August zwei Wohncontainer zerstört. Zwar sei noch nicht klar, ob Rechtsextreme hinter dem Anschlag steckten, heißt es in der Erklärung der Grünen. Aber Neonazis hätten in der Vergangenheit immer wieder versucht, Vertreter demokratischer Parteien einzuschüchtern und sie auch körperlich angegriffen.

Deshalb wollen die Grünen mehr Präsenz zeigen – in Buch und an anderen Stellen in Pankow, an denen auffällig viele Wahlplakate von rechtsextremistischen Parteien hängen. Der grüne Direktkandidat Oliver Jütting sagt: „Rechtsextreme sind auch in Buch nur in der Minderheit. Wir fordern dazu auf, am 18. September wählen zu gehen und demokratischen Parteien die Stimme zu geben.“ sus

Diese Plakate werben für Toleranz.
Die grüne Pankower Kreisvorsitzende Cordelia Koch und Katrin Göring-Eckardt, Vorsitzende der Grünen im Bundestag, hänge ein Plakat auf und präsentieren "Blumen gegen Rechts".
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt