Kabarett Korsett gastiert im Gemeinschaftshaus

18. November 2016
20:00 Uhr
Gemeinschaftshaus Lichtenrade, 12305, Berlin
Seit über 20 Jahren thematisieren die Frauen vom Kabarett Korsett heiter und bissig gesellschaftliche und politische Ungerechtigkeiten.
  • Seit über 20 Jahren thematisieren die Frauen vom Kabarett Korsett heiter und bissig gesellschaftliche und politische Ungerechtigkeiten.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Horst-Dieter Keitel

Lichtenrade. Die Mitglieder vom Kabarett Korsett haben sich wieder mächtig ins Zeug gelegt. Drei Abende lang, am 18., 19. und 20. November, gastieren die Damen mit ihrem neuem Programm „Frauen al dente“ im Gemeinschaftshaus Lichtenrade. Der Eintritt ist frei.

Das Repertoire der Darbietungen umfasst wie üblich gesellschaftliche, politisch-sozialkritische Themen, beleuchtet zwischenmenschliche Schwächen und die ganz banalen Dinge des Alltags. Die Stücke, die die Damen präsentieren, stammen alle aus ihrer eigenen Feder. „Aus einer Idee wird ein Stück, das aber noch keinesfalls bühnenreif ist. Meist entwickelt es sich erst richtig beim Proben“, erklärt Ensemblemitglied Marina Heimann das Prozedere. Unter Anleitung der VHS-Dozentin und Regisseurin Dorothee Wendt entsteht dann zusammen mit den Teilnehmerinnen so das jeweilige Bühnenprogramm.

Das ausschließlich aus Frauen bestehende Kabarett Korsett ist längst eine bezirkliche Institution. Im März 1995 stand rund ein Dutzend Damen das erste Mal zusammen auf einer Bühne. Kurz zuvor hatten sie den ersten Volkshochulkurs „Kabarett für Frauen“ absolviert, den der damalige Kulturstadtrat und spätere Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit gerade frisch im Rahmen des Frauenmärz gegründet hatte. Von der ursprünglichen Besetzung ist heute zwar keine Frau mehr dabei, aber den Kurs gibt es immer noch und seit nun über zwei Jahrzehnten treten jeweils bis zu 14 teilnehmende Frauen regelmäßig zum Ende eines Semesters, zweimal im Jahr, mit einem stets zur Hälfte neuen Programm im Gemeinschaftshaus Lichtenrade auf. Dort ging einst auch der erste Auftritt nach der Devise „Schwatzhaft, streitsüchtig, ahnungslos“ über die Bühne, war ein voller Erfolg und der Saal mit knapp 400 Sitzplätzen rappelvoll.

Die Shows unter der musikalischen Leitung von Erik Kross im Gemeinschaftshaus Lichtenrade, Barnetstraße 11/Ecke Lichtenrader Damm, beginnen am 18. und 19. November jeweils um 20 Uhr, am 20. November um 16 Uhr. HDK

Eintritt frei, Platzreservierung unter frauenstimmen-online@gmx.de oder  88 67 73 22 erforderlich.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen