Lichtenrade - Verkehr

Beiträge zur Rubrik Verkehr

Löchrige Lützowstraße ärgert Anwohner

Lichtenrade. Der Grundeigentümerverein Berlin-Lichtenrade fordert in einer Pressemitteilung das Bezirksamt auf, die Lützowstraße instandsetzen zu lassen. Diese weise inzwischen „massive Schäden“ auf. Entgegen des einstimmigen Beschlusses der Bezirksverordneten im Sommer 2019 habe dem Vereinsvorsitzenden Frank Behrend zufolge das Bezirksamt bisher keine Reparaturen ausführen lassen. Es müsse nun endlich tätig werden, betont er. „Anwohner beklagen sich seit mehreren Jahren über den immer...

  • Lichtenrade
  • 10.02.20
  • 104× gelesen
Damit ihr Sohn auch allein sicher über die Straße kommt, wünscht sich Verena Eckhardt einen Zebrastreifen an der Kreuzung von Goltz- und Mellener Straße.
2 Bilder

Fußgängerüberweg dringend erwünscht
An der Kreuzung Mellener und Goltzstraße sind Schulkinder in Gefahr

Vor ein paar Monaten brachte Verena Eckardt ihren Sohn zur Käthe-Kollwitz-Grundschule. Auf dem Weg dorthin liegt die Kreuzung Mellener und Goltzstraße. „Ich habe nur gedacht: Was ist denn hier los?“, so die Elternvertreterin. Ihr war sofort klar, dass sie ihren achtjährigen Sohn dort nicht alleine entlanggehen lassen würde. Das Überqueren der Goltzstraße, ohne Ampel oder Zebrastreifen, erschien ihr schlicht zu gefährlich. Zu viele Autos seien dort unterwegs und die Kreuzung zu...

  • Lichtenrade
  • 09.02.20
  • 711× gelesen

Autos mit Verbrennungsmotor sollen aus Berlin raus
Ohne Benzin und Diesel

Ein Auto hält in der Regel zehn Jahre. Wer sich gerade einen neuen Wagen mit Benzin- oder Dieselantrieb angeschafft hat, muss befürchten, dass er damit gegen Ende dieser Zeit nur noch eingeschränkt unterwegs sein kann. Zumindest nach den Plänen von Verkehrssenatorin Regine Günther (Bündnis90/Grüne) wäre das so. Sie will Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor bis 2030 aus dem Innenstadtring verbannen. 2035 soll das Verbot für ganz Berlin gelten. Ob das so Wirklichkeit werden kann, ist zwar längst...

  • Mitte
  • 27.01.20
  • 18.912× gelesen
  •  27

Unterstützung aus Brandenburg

Lichtenrade. Nachdem die BVV im Dezember einen CDU-Antrag zum zweigleisigen Ausbau der S-Bahnlinie 2 nach Blankenfelde beschloss, gibt es nun auch entsprechende Überlegungen im Brandenburger Verkehrsministerium. Die eingleisig geplante Verlängerung der S2 von Lichtenrade nach Rangsdorf wird dadurch möglicherweise um einen zweiten Schienenstrang erweitert. Eine Prüfung des Vorhabens soll Klarheit bringen. Der CDU-Verordnete Harald Sielaff freut sich über die Unterstützung. „Für die Bürgerinnen...

  • Lichtenrade
  • 23.01.20
  • 185× gelesen
  •  1

Mehr Parkplätze für Behinderte

Lichtenrade. Nach einem Beschluss des BVV-Ausschusses für Frauen-, Queer- und Inklusionspolitik soll der Bezirk „dringend nach alternativen Flächen zur Bereitstellung von Behindertenparkplätzen im Planungsgebiet zum Umbau der Bahnhofsstraße suchen“. Diese sollten aktuellen Mindeststandards entsprechen. „Darüber hinaus wird das Bezirksamt gebeten, nochmals auf die Deutsche Bahn bezüglich einer barrierefreien Erreichbarkeit der Bushaltestellen und des S-Bahnhofes Lichtenrade einzuwirken“, heißt...

  • Lichtenrade
  • 17.01.20
  • 34× gelesen

Parken vor dem Bürgeramt

Lichtenrade. Um die während der Bauzeit der Dresdner Bahn wegfallenden P+R-Parkplätze auf dem Pfarrer-Lütkehaus-Platz auszugleichen, hat der CDU-Verordnete Patrick Liesener folgende Idee: Er möchte das Bezirksamt prüfen lassen, ob an den Wochenenden der Parkplatz des Bürgeramts in der Briesingstraße als öffentlicher Parkplatz genutzt werden kann. Dadurch soll erreicht werden, dass nicht noch mehr Personen mit dem Auto in die Innenstadt fahren. „Insbesondere bei größeren Veranstaltungen in der...

  • Lichtenrade
  • 16.01.20
  • 99× gelesen

Es ist zu dunkel vor der Haustür

Lichtenrade. Der Bezirksverordnete Fritz Matschulat (Grüne) hat in einem BVV-Antrag auf die schwache Beleuchtung in der Dinnendahlstraße südlich des Schichauwegs hingewiesen. „In der letzten Zeit klagten immer wieder dort wohnende Menschen, besonders ältere, über die Dunkelheit und das Fehlen der Straßenlaterne. Dieser Zustand ist so kaum hinnehmbar“, teilt er mit. Laut Matschulat sei vor der Hausnummer 3A vor einiger Zeit eine Laterne entfernt worden. Diese solle nun wiederaufgebaut werden....

  • Lichtenrade
  • 15.01.20
  • 35× gelesen

Auf S-Bahn-Fahrgäste kommt einiges zu
Totalsperrungen und Fahrplananpassungen angekündigt

Die Deutsche Bahn hat für die kommenden Monate einige Betriebseinschränkungen auf der S-Bahnlinie 2 angekündigt. Fahrgäste müssen unter anderem mit Totalsperrungen und Schienenersatzverkehr rechnen. Zwischen den Stationen Marienfelde und Lichtenrade werden an mehreren Arbeitstagen durch einzelne Gleissperrungen Fahrplananpassungen (veränderte Abfahrts- und Ankunftszeiten) notwendig. Betroffen sind der 16. und 17. Januar, die Woche vom 20. bis 24. Januar sowie der 27. Januar jeweils von 9 bis...

  • Lichtenrade
  • 06.01.20
  • 2.187× gelesen
  •  1

Umstrukturierung reduziert Schnittstellen
Neue Abteilung für Verkehrsmanagement startet am 1. Januar 2020

Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz erhält ab dem 1. Januar 2020 eine neue Abteilung: die Abteilung Verkehrsmanagement. Die Abteilung übernimmt im Zuge der Neustrukturierung künftig die Aufgaben der bisher nachgeordneten Behörde Verkehrslenkung Berlin (VLB) und zugleich die der obersten Straßenverkehrsbehörde, die bisher in der Abteilung IV (Verkehr) angesiedelt war. Dieser neue Aufbau reduziert Schnittstellen und ermöglicht schnellere Abstimmungen etwa mit den Bezirken...

  • Charlottenburg
  • 30.12.19
  • 361× gelesen

100 Jahre Groß-Berlin
Mit der Tram nach Lichtenrade

Lichtenrade. In den kommenden Jahren wird der Pfarrer-Lütkehaus-Platz am S-Bahnhof Lichtenrade wieder einmal sein Gesicht verändern. Grund sind die Arbeiten im Zuge des Ausbaus der Dresdner Bahn. Es ist jedoch nicht das erste Mal, dass der Platz durch den Ausbau öffentlicher Verkehrsmittel beeinflusst wird. Dies war bereits in den 20er-Jahren der Fall. Nach der Eingemeindung Lichtenrades wurde das Straßenbahnnetz Richtung Süden erweitert. Am Pfarrer-Lütkehaus-Platz wurde die Wendeschleife der...

  • Lichtenrade
  • 28.12.19
  • 402× gelesen

SPD für Mittelinsel am Norma-Markt

Lichtenrade. Die SPD-Verordneten Ingrid Kühnemann und Christoph Götz-Geene plädieren für eine Querungshilfe für Fußgänger in der John-Locke-Straße. Sie schlagen eine Mittelinsel in Höhe der Hausnummer 19 am Norma-Markt vor. „Der neu geschaffene Stadtplatz erfreut sich zunehmender Beliebtheit als Quartiersmittelpunkt. Diese erfreuliche Entwicklung soll zum Anlass genommen werden, um die Erreichbarkeit des Platzes, des anliegenden Einzelhandels sowie der Bushaltestelle eindeutiger und sicherer zu...

  • Lichtenrade
  • 21.12.19
  • 124× gelesen

Busspuren auf B96 zeitlich verlängern

Lichtenrade. Im Vorfeld der Eröffnung des Großflughafens BER macht sich der CDU-Verordnete Ralf Olschewski Gedanken über die Verkehrssituation auf der B96. Er fordert vom Bezirksamt, dass „die zeitliche Begrenzung der Busspuren südlich von Alt-Mariendorf in beiden Richtungen hinsichtlich einer notwendigen Verlängerung der Zeiten überprüft wird“. Sowohl der Individual- als auch der Güterverkehr seien bereits in den vergangenen Jahren kontinuierlich stärker geworden. Mit der Inbetriebnahme des...

  • Lichtenrade
  • 19.12.19
  • 80× gelesen

Zweites Gleis für S-Bahnlinie 2

Lichtenrade. In der letzten Sitzung der Bezirksverordneten vor dem Jahreswechsel ist ein CDU-Antrag zum zweigleisigen Ausbau der S-Bahnlinie 2 bis nach Blankenfelde einstimmig beschlossen worden. Bislang führt die Strecke von Lichtenrade nur auf einem Gleis über Mahlow bis nach Blankenfelde. Daneben baut die Deutsche Bahn die Fernbahngleise für die Verbindung Berlin-Dresden aus. „Es ist nur folgerichtig, die vorhandene Strecke mit dem Bau eines zweiten Gleises leistungsfähiger zu machen, um...

  • Lichtenrade
  • 17.12.19
  • 302× gelesen
  •  1
  •  1

Radunterstand soll verschwinden

Lichtenrade. Den Fahrradunterstand auf dem P+R-Parkplatz in der Steinstraße 37-41 nahe dem S-Bahnhof Lichtenrade hält Kevin Kühnert für überflüssig. Das Bezirksamt sollte ihn daher entfernen lassen, fordert der SPD-Bezirksverordnete. Seinen Beobachtungen zufolge erfülle der Unterstand bereits seit vielen Jahren nicht den gewünschten Zweck, da er von Radfahrern nicht genutzt werde. „Der S-Bahnhof ist zu weit weg, der Umstieg von Auto auf Fahrrad erscheint an diesem Standort sinnlos und der...

  • Lichtenrade
  • 24.10.19
  • 102× gelesen

Das Alter als Unfallrisiko
Senioren sollten Fahrtüchtigkeit regelmäßig testen lassen

Ein Mann fährt rückwärts in eine Parklücke und übersieht, dass seine Frau hinter dem Auto steht. Sie stürzt. Der Mann steigt aus, vergisst aber, die Handbremse anzuziehen. Das Auto überrollt die Frau. Sie wird schwer verletzt. Der Mann wird durch die offene Fahrertür zu Fall gebracht und zieht sich ebenfalls Blessuren zu. Die traurige Pointe: Der Verursacher war 88, seine Frau 89 Jahre alt – was eine wichtige Erklärung dafür ist, dass es zu diesem Unfall kommen konnte. Ab einem gewissen...

  • Mitte
  • 21.10.19
  • 907× gelesen
  •  11
  •  2

Keine SUV, weniger Tote?
Diskussionen nach tragischem Unfall in Mitte

Es war einer der schwersten Unfälle der vergangenen Jahre. An der Kreuzung Invaliden- und Ackerstraße überfuhr ein SUV Fußgänger. Vier Menschen starben, darunter ein Kind. Das schreckliche Ereignis hat sofort eine Debatte nach sich gezogen. Sie setzte bereits ein, bevor alle Toten identifiziert waren. Was ich nicht nur für sehr schnell, sondern auch für pietätlos gehalten habe. Im Zentrum standen Forderungen nach Einschränkungen für schwere SUV-Karossen. Die Vorschläge reichten von einer...

  • Mitte
  • 16.09.19
  • 3.243× gelesen
  •  2

Gefahr auf flinken Rädern?
E-Roller und ihre Nebenwirkungen

Die Kolonne hat sichtbar Spaß. Ein halbes Dutzend junger Leute kurvt im Korso oder nebeneinander über die Straße. Auch rasantes Slalomfahren wird ausprobiert. Seit der E-Roller die Auswahl an Verkehrsmitteln vergrößert, hat er schon viele Fans gewonnen. Und ebenso viele Gegner. Nutzer dieses Fortbewegungsmittels stoßen häufig auf Missbilligung – wenn sie sich im langsamen Verkehr vorbeischlängeln oder gleich auf dem Gehweg fahren. Auch irgendwo abgestellte Roller verschönern nicht unbedingt...

  • Mitte
  • 02.09.19
  • 592× gelesen
  •  10
Aus der Fahrbahn ragende Gullydeckel wie hier in der Schillerstraße können Autos beschädigen.
4 Bilder

Holpriges Pflaster
An Straßensanierungen ist im Dichterviertel auch weiterhin nicht zu denken

Wer eine ruhige Wohngegend bevorzugt, ist im Dichterviertel gut aufgehoben. Einfamilienhäuser reihen sich hier aneinander. Die Straßen tragen die Namen von Goethe, Schiller, Lessing, Fontane und den Brüdern Grimm. Doch es gibt ein Problem, das die Anwohner gewaltig nervt. Das holprige Kopfsteinpflaster sorgt dafür, dass Autofahrer kräftig durchgeschüttelt werden. Steine und Gullydeckel ragen inzwischen soweit aus der Fahrbahn heraus, dass manche Pkws mit der Stoßstange aufsetzen. Auch für...

  • Lichtenrade
  • 28.08.19
  • 418× gelesen

Kostenlose Blinkis für Abc-Schützen

Berlin. Augenoptiker Fielmann startet erneut die Blinki-Verkehrssicherheitsaktion und stattet Schulanfänger mit Sicherheitsreflektoren aus. Lehrer können die Reflektoren in Eulenform kostenlos unter www.fielmann.de/blinki bestellen. Die Verkehrssicherheitsinitiative von Fielmann findet zum zwölften Mal statt. Im vergangenen Jahr hat der Augenoptiker insgesamt 300 000 Blinkis an 3000 Schulen verteilt. my

  • Charlottenburg
  • 16.07.19
  • 155× gelesen

Tempo 30 und Warnschilder in der Blohmstraße

Lichtenrade. Die vom Bezirksverordneten Fritz Matschulat (Grüne) bereits 2017 geforderten Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung in der Blohmstraße haben zu Ergebnissen geführt. Wie die für Straßen zuständige Stadträtin Christiane Heiß (Grüne) kürzlich mitteilte, sei dort inzwischen eine Beschränkung des Fließverkehrs auf Tempo 30 erfolgt – vorbehalten für Gebiete mit hoher Fußgänger- und Fahrradverkehrsdichte. Auf die dort befindliche Kita weise nun außerdem ein Gefahrzeichen mit der Aufschrift...

  • Lichtenrade
  • 14.07.19
  • 46× gelesen
Ein Radfahrer aus der Goltzstraße trifft auf die von links kommende Bahnhofstraße. An dieser Stelle wurde Cordula Froelian angefahren.
3 Bilder

Kreuzung mit Gefahrenpotenzial
Bezirksamt plant Umgestaltung der Bahnhof- und Goltzstraße

Wer die Bahnhofstraße oder die Goltzstraße entlangradelt, befindet sich nicht in einer Wohlfühlzone. Einen Radweg gibt es nicht. Auch eine Markierung auf der Fahrbahn fehlt. Radfahrer sind daher auf der Straße unterwegs, wo die Autos teilweise im Sekundentakt nur knapp vorbeifahren. Knifflig ist die Situation vor allem in östlicher Richtung auf den letzten knapp 150 Metern vor dem Kirchhainer Damm. In einem spitzen Winkel trifft die aus südlicher Richtung kommende Goltzstraße dort auf die...

  • Lichtenrade
  • 13.06.19
  • 335× gelesen
Das Kopfsteinpfalster in der Goltzstraße wurde bereits an mehreren Stellen notdürftig geflickt. Hier muss ab Mitte 2020 der Ausweichverkehr aus der Bahnhofstraße durch.
5 Bilder

Flickenteppich im Fokus
CDU, SPD und FDP bringen Anträge zur Ertüchtigung der Goltzstraße als Umfahrungsstrecke ein

Steine ragen aus der Fahrbahn. An manchen Stellen wurden Löcher notdürftig mit Asphalt überdeckt. Die Goltzstraße ist nicht im besten Zustand. Doch während der Bauarbeiten zur Dresdner Bahn wird sie in den kommenden Jahren zur wichtigen Umfahrungsstrecke. Es bahnt sich ein Problem an. Für die Anwohner ist es das teilweise schon jetzt. „Wir haben das Schlafzimmer zur Straßenseite. Morgens um 5.30 Uhr muss ich immer das Fenster schließen, weil die Lkw hier durchrattern“, erklärt eine Dame, die...

  • Lichtenrade
  • 09.05.19
  • 621× gelesen
  •  1
Eine Gasleuchte im Rotenkruger Weg. Wann sie zu einer LED-Leuchte umgerüstet wird, steht noch nicht fest.

Gasleuchten bleiben noch eine Weile
Senatsverwaltung will sich mit Betreiber austauschen

Rund 2200 Gasleuchten sind in Lichtenrade in Betrieb, allein 1000 rund um den Rotenkruger Weg. Langfristig sollen sie umgerüstet werden. Wann dies der Fall sein wird, ist jedoch unklar, wie aus einer Antwort der Senatsverkehrsverwaltung an das Bezirksamt hervorgeht. „Aufgrund der Störanfälligkeit von gasbetriebenen Beleuchtungsanlagen und der wesentlich höheren Betriebskosten im Vergleich zu den elektrischen Beleuchtungsanlagen hat das Land Berlin entschieden, die Umrüstung der...

  • Lichtenrade
  • 16.04.19
  • 171× gelesen

Schlaglöcher in der Lützowstraße

Lichtenrade. Dem CDU-Bezirksverordneten Patrick Liesener zufolge haben sich Anwohner und Straßennutzer über die Schäden in der Lützowstraße beschwert. Insbesondere im Übergang von Asphaltdecke zum unbefestigten Straßenrand seien „erhebliche Schlaglöcher“ vorhanden. „Diese laufen bei Regen voll Wasser und sind dann für Rad- und Autofahrer eine Gefahr, da sie nicht mehr erkannt werden können“, so Liesener. Er fordert daher das Bezirksamt auf, diese Schäden umgehend zu beseitigen....

  • Lichtenrade
  • 13.03.19
  • 24× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.