Lichtenrade - Verkehr

Beiträge zur Rubrik Verkehr

Kleiner Kreisverkehr statt Ampel?
Senat macht Vorschlag für Kreuzung am Schichauweg

Eine Ampel an der Kreuzung Motzener Straße, Schichauweg und Egetorffstraße ist nicht in Sicht. Allerdings könnte sich die Senatsverkehrsverwaltung einen Kreisverkehr an dem Knotenpunkt vorstellen. Das teilte Stadträtin Christiane Heiß (Grüne), verantwortlich für das Straßen- und Grünflächenamt, kürzlich auf Anfrage des CDU-Bezirksverordneten Christian Zander mit. Er hatte sich unter anderem nach der letzten Verkehrszählung erkundigt. Die habe am 12. März 2018 zwischen 7 und 19 Uhr...

  • Lichtenrade
  • 02.07.20
  • 11× gelesen

Zu schnell durch die Blohmstraße

Lichtenrade. Im Zuge des Dresdner-Bahn-Ausbaus ist die Blohmstraße mit einer Asphaltdecke ausgerüstet worden und das holprige Kopfsteinpflaster verschwunden. Das bringt jedoch Probleme mit sich, wie der CDU-Verordnete Christian Zander beobachtet hat. „Einige Verkehrsteilnehmer fahren jetzt deutlich schneller als die erlaubten 30 Kilometer pro Stunde“, sagt er. Gefährlich sei dies vor allem für die Kinder aus der Kita Blohmstraße, die in dem Bereich liegt. Zander plädiert deshalb für das...

  • Lichtenrade
  • 25.06.20
  • 71× gelesen
Die Goltzstraße, hier noch mit Kopfsteinpflaster, wird jetzt mit Asphalt überzogen.

Weniger Lärm dank Asphalt
Goltzstraße wird als Umleitungsstrecke ertüchtigt

Für die Bewohner Lichtenrades wird die Goltzstraße in den kommenden Jahren von großer Bedeutung sein. Durch die Bauprojekte der Deutschen Bahn und des Bezirksamts in der Bahnhofstraße und rund um den S-Bahnhof Lichtenrade gibt es viele Sperrungen. Die bisherige Kopfsteinpflasterpassage soll ein Verkehrschaos verhindern. Aus diesem Grund hat das Bezirksamt am 22. Juni damit begonnen, die Goltzstraße für die Zeit des bezirklichen Bauvorhabens zum Umbau der Bahnhofstraße als Umleitungsstrecke...

  • Lichtenrade
  • 24.06.20
  • 118× gelesen

Frage der Woche
Senat denkt über ein "Zwangsticket" für Bus und Bahn nach

Es gibt viele Gegner, bis hin zum Regierenden Bürgermeister Michael Müller (SPD). Vom Tisch ist die Idee damit aber noch nicht. Die Rede ist vom sogenannten Zwangsticket für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Alle Berliner sollen zu einer Abgabe verpflichtet werden und im Gegenzug eine Jahreskarte für Bus und Bahn bekommen, so vorgeschlagen in einer Machbarkeitsstudie im Auftrag der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. Dort finden sich mehrere Varianten – etwa, ob...

  • 22.06.20
  • 1.226× gelesen
  •  5
  •  2

S-Bahn fährt auf neuem Gleis

Lichtenrade. Am Bahnübergang Wolziger Zeile südlich des S-Bahnhofs Lichtenrade sind der erste von zwei Überbauten sowie der Straßentrog auf der Westseite inzwischen fertiggestellt. „Im Rahmen der aktuellen Sperrung werden nun die S-Bahngleise auf den neuen Überbau verschwenkt, sodass ab Ende Juni die S-Bahn auf den neuen Gleisen fahren kann“, teilte der Projektleiter der Dresdner Bahn, Holger Ludewig, auf Anfrage mit. „Damit kann die Lärmschutzwand noch besser zum Schallschutz der Anwohner...

  • Lichtenrade
  • 10.06.20
  • 197× gelesen

In der "Führerscheinfalle"
Online-Petition gegen höhere Strafen für Temposünder

Seit Ende April gilt die neue Straßenverkehrsordnung. Sie sieht teilweise härtere Sanktionen für Verkehrssünder vor. Höhere Bußgelder, schneller Punkte in Flensburg, auch die Fallhöhe, wann der Führerschein zeitweise eingezogen wird, wurde gesenkt. Gerade Letzteres sorgt für einigen Protest, ausgedrückt vor allem in Form einer Online-Petition, die vom Automobilclub "Mobil in Deutschland" auf den Weg gebracht wurde. Sie wurde von rund 140 000 Menschen unterstützt, weshalb sich jetzt der...

  • Mitte
  • 02.06.20
  • 1.262× gelesen
  •  12
  •  1
Die Busspur auf dem Lichtenrader Damm lässt keinen Spielraum für zwei Fahrspuren.
  3 Bilder

„Das Chaos ist vorprogrammiert“
CDU kritisiert die Umsetzung der Busspur am Lichtenrader Damm

„Die erste Busspur Berlins, die zu einer Verlängerung statt zu einer Verkürzung der Fahrzeit der Busse führen wird.“ So kritisiert die CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung die neue Busspur am Lichtenrader Damm vor der Kreuzung Marienfelder Chaussee. Im Februar 2019 hatten die Christdemokraten die Busspur selbst gefordert und bekamen dafür Unterstützung aus den anderen Parteien. Angedacht war, stadteinwärts vor der benannten Kreuzung eine zeitlich auf 6 bis 9 Uhr begrenzte...

  • Lichtenrade
  • 21.05.20
  • 497× gelesen

CDU für zweites Gleis bei S2-Bau

Lichtenrade. Die geplante Verlängerung der S-Bahnlinie 2 über Blankenfelde hinaus bis nach Rangsdorf sieht die CDU-Fraktion in der BVV als Win-Win-Situation für Lichtenrade. Dadurch verbessere sich die Verkehrssituation und die Straßen würden entlastet, meint der Verordnete Patrick Liesener. Zugleich betont die Partei jedoch die Notwendigkeit, die ursprünglich eingleisig geplante Verlängerung um ein zweites Gleis zu erweitern. Nach der Eröffnung des BER sei die Strecke ein ganz wichtiger...

  • Lichtenrade
  • 23.04.20
  • 80× gelesen
  •  1

S2-Verlängerung wird konkreter

Lichtenrade. Die Planungen für eine Verlängerung der S-Bahnlinie 2 von Blankenfelde bis nach Rangsdorf schreiten voran. Wie der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg mitteilte, haben das Land Brandenburg und die Deutsche Bahn eine entsprechende Finanzierungsvereinbarung unterzeichnet. Die umfangreiche Vor-, Entwurfs- und Genehmigungsplanung soll nun zügig starten. Rund 16 Millionen Euro an Landesmitteln stehen dafür zur Verfügung. Das Vorhaben gehört zum Infrastrukturprojekt i2030, das für die...

  • Lichtenrade
  • 15.04.20
  • 226× gelesen

Bäume für Bushaltestellen gefällt

Lichtenrade. In der letzten Februarwoche sind laut Deutscher Bahn in der Bahnhofstraße auf dem Abschnitt zwischen Steinstraße und Riedingerstraße fünf Bäume gefällt worden. Dies sei nötig gewesen, um die Voraussetzung für die bauzeitlichen Bushaltestellen zu schaffen, die während der ab dem 25. Mai geplanten Sperrung des Bahnübergangs Bahnhofstraße von der BVG genutzt werden. PH

  • Lichtenrade
  • 04.03.20
  • 65× gelesen

„Der Fachbereich kann nur flicken“
Stadträtin äußert sich zur ramponierten Lützowstraße

Nachdem sich der Grundeigentümerverein Lichtenrade via Pressemitteilung über die „massiven Schäden“ und den „schlechten Zustand“ der Lützowstraße beschwert hat, erklärte sich nun das Bezirksamt zur Situation. Auf Nachfrage der Berliner Woche teilt die zuständige Stadträtin Christiane Heiß (Grüne) mit, seit vielen Jahren immer wieder Schadensmeldungen von Bürgern und Bezirksverordneten zu erhalten. „Die Lützowstraße weist im Straßenabschnitt zwischen den Kreuzungsbereichen Horstwalder Straße...

  • Lichtenrade
  • 28.02.20
  • 108× gelesen

Antrag aus dem KJP scheitert

Lichtenrade. Ein Antrag des Kinder- und Jugendparlaments (KJP) zu „gefährlichem Über-Rot-Fahren an der Kreuzung Groß-Ziethener Straße/ Nahariyastraße“ hat im Verkehrsausschuss der BVV keine Mehrheit erhalten und ist abgewiesen worden. Gefordert wurde die Installation eines Blitzers oder die Herabsetzung der Geschwindigkeitsbeschränkung, weil Autos dort zu schnell unterwegs und die Sicherheit der Schüler gefährdet seien. „Wir haben keine Erkenntnisse darüber, dass dort sehr oft über eine rote...

  • Lichtenrade
  • 27.02.20
  • 64× gelesen
  •  1

Löchrige Lützowstraße ärgert Anwohner

Lichtenrade. Der Grundeigentümerverein Berlin-Lichtenrade fordert in einer Pressemitteilung das Bezirksamt auf, die Lützowstraße instandsetzen zu lassen. Diese weise inzwischen „massive Schäden“ auf. Entgegen des einstimmigen Beschlusses der Bezirksverordneten im Sommer 2019 habe dem Vereinsvorsitzenden Frank Behrend zufolge das Bezirksamt bisher keine Reparaturen ausführen lassen. Es müsse nun endlich tätig werden, betont er. „Anwohner beklagen sich seit mehreren Jahren über den immer...

  • Lichtenrade
  • 10.02.20
  • 121× gelesen
Damit ihr Sohn auch allein sicher über die Straße kommt, wünscht sich Verena Eckhardt einen Zebrastreifen an der Kreuzung von Goltz- und Mellener Straße.
  2 Bilder

Fußgängerüberweg dringend erwünscht
An der Kreuzung Mellener und Goltzstraße sind Schulkinder in Gefahr

Vor ein paar Monaten brachte Verena Eckardt ihren Sohn zur Käthe-Kollwitz-Grundschule. Auf dem Weg dorthin liegt die Kreuzung Mellener und Goltzstraße. „Ich habe nur gedacht: Was ist denn hier los?“, so die Elternvertreterin. Ihr war sofort klar, dass sie ihren achtjährigen Sohn dort nicht alleine entlanggehen lassen würde. Das Überqueren der Goltzstraße, ohne Ampel oder Zebrastreifen, erschien ihr schlicht zu gefährlich. Zu viele Autos seien dort unterwegs und die Kreuzung zu...

  • Lichtenrade
  • 09.02.20
  • 889× gelesen

Autos mit Verbrennungsmotor sollen aus Berlin raus
Ohne Benzin und Diesel

Ein Auto hält in der Regel zehn Jahre. Wer sich gerade einen neuen Wagen mit Benzin- oder Dieselantrieb angeschafft hat, muss befürchten, dass er damit gegen Ende dieser Zeit nur noch eingeschränkt unterwegs sein kann. Zumindest nach den Plänen von Verkehrssenatorin Regine Günther (Bündnis90/Grüne) wäre das so. Sie will Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor bis 2030 aus dem Innenstadtring verbannen. 2035 soll das Verbot für ganz Berlin gelten. Ob das so Wirklichkeit werden kann, ist zwar längst...

  • Mitte
  • 27.01.20
  • 19.653× gelesen
  •  27

Unterstützung aus Brandenburg

Lichtenrade. Nachdem die BVV im Dezember einen CDU-Antrag zum zweigleisigen Ausbau der S-Bahnlinie 2 nach Blankenfelde beschloss, gibt es nun auch entsprechende Überlegungen im Brandenburger Verkehrsministerium. Die eingleisig geplante Verlängerung der S2 von Lichtenrade nach Rangsdorf wird dadurch möglicherweise um einen zweiten Schienenstrang erweitert. Eine Prüfung des Vorhabens soll Klarheit bringen. Der CDU-Verordnete Harald Sielaff freut sich über die Unterstützung. „Für die Bürgerinnen...

  • Lichtenrade
  • 23.01.20
  • 201× gelesen
  •  1

Mehr Parkplätze für Behinderte

Lichtenrade. Nach einem Beschluss des BVV-Ausschusses für Frauen-, Queer- und Inklusionspolitik soll der Bezirk „dringend nach alternativen Flächen zur Bereitstellung von Behindertenparkplätzen im Planungsgebiet zum Umbau der Bahnhofsstraße suchen“. Diese sollten aktuellen Mindeststandards entsprechen. „Darüber hinaus wird das Bezirksamt gebeten, nochmals auf die Deutsche Bahn bezüglich einer barrierefreien Erreichbarkeit der Bushaltestellen und des S-Bahnhofes Lichtenrade einzuwirken“, heißt...

  • Lichtenrade
  • 17.01.20
  • 37× gelesen

Parken vor dem Bürgeramt

Lichtenrade. Um die während der Bauzeit der Dresdner Bahn wegfallenden P+R-Parkplätze auf dem Pfarrer-Lütkehaus-Platz auszugleichen, hat der CDU-Verordnete Patrick Liesener folgende Idee: Er möchte das Bezirksamt prüfen lassen, ob an den Wochenenden der Parkplatz des Bürgeramts in der Briesingstraße als öffentlicher Parkplatz genutzt werden kann. Dadurch soll erreicht werden, dass nicht noch mehr Personen mit dem Auto in die Innenstadt fahren. „Insbesondere bei größeren Veranstaltungen in der...

  • Lichtenrade
  • 16.01.20
  • 112× gelesen

Es ist zu dunkel vor der Haustür

Lichtenrade. Der Bezirksverordnete Fritz Matschulat (Grüne) hat in einem BVV-Antrag auf die schwache Beleuchtung in der Dinnendahlstraße südlich des Schichauwegs hingewiesen. „In der letzten Zeit klagten immer wieder dort wohnende Menschen, besonders ältere, über die Dunkelheit und das Fehlen der Straßenlaterne. Dieser Zustand ist so kaum hinnehmbar“, teilt er mit. Laut Matschulat sei vor der Hausnummer 3A vor einiger Zeit eine Laterne entfernt worden. Diese solle nun wiederaufgebaut werden....

  • Lichtenrade
  • 15.01.20
  • 36× gelesen

Auf S-Bahn-Fahrgäste kommt einiges zu
Totalsperrungen und Fahrplananpassungen angekündigt

Die Deutsche Bahn hat für die kommenden Monate einige Betriebseinschränkungen auf der S-Bahnlinie 2 angekündigt. Fahrgäste müssen unter anderem mit Totalsperrungen und Schienenersatzverkehr rechnen. Zwischen den Stationen Marienfelde und Lichtenrade werden an mehreren Arbeitstagen durch einzelne Gleissperrungen Fahrplananpassungen (veränderte Abfahrts- und Ankunftszeiten) notwendig. Betroffen sind der 16. und 17. Januar, die Woche vom 20. bis 24. Januar sowie der 27. Januar jeweils von 9 bis...

  • Lichtenrade
  • 06.01.20
  • 2.259× gelesen
  •  1

Umstrukturierung reduziert Schnittstellen
Neue Abteilung für Verkehrsmanagement startet am 1. Januar 2020

Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz erhält ab dem 1. Januar 2020 eine neue Abteilung: die Abteilung Verkehrsmanagement. Die Abteilung übernimmt im Zuge der Neustrukturierung künftig die Aufgaben der bisher nachgeordneten Behörde Verkehrslenkung Berlin (VLB) und zugleich die der obersten Straßenverkehrsbehörde, die bisher in der Abteilung IV (Verkehr) angesiedelt war. Dieser neue Aufbau reduziert Schnittstellen und ermöglicht schnellere Abstimmungen etwa mit den Bezirken...

  • Charlottenburg
  • 30.12.19
  • 468× gelesen
  •  1

100 Jahre Groß-Berlin
Mit der Tram nach Lichtenrade

Lichtenrade. In den kommenden Jahren wird der Pfarrer-Lütkehaus-Platz am S-Bahnhof Lichtenrade wieder einmal sein Gesicht verändern. Grund sind die Arbeiten im Zuge des Ausbaus der Dresdner Bahn. Es ist jedoch nicht das erste Mal, dass der Platz durch den Ausbau öffentlicher Verkehrsmittel beeinflusst wird. Dies war bereits in den 20er-Jahren der Fall. Nach der Eingemeindung Lichtenrades wurde das Straßenbahnnetz Richtung Süden erweitert. Am Pfarrer-Lütkehaus-Platz wurde die Wendeschleife der...

  • Lichtenrade
  • 28.12.19
  • 430× gelesen

SPD für Mittelinsel am Norma-Markt

Lichtenrade. Die SPD-Verordneten Ingrid Kühnemann und Christoph Götz-Geene plädieren für eine Querungshilfe für Fußgänger in der John-Locke-Straße. Sie schlagen eine Mittelinsel in Höhe der Hausnummer 19 am Norma-Markt vor. „Der neu geschaffene Stadtplatz erfreut sich zunehmender Beliebtheit als Quartiersmittelpunkt. Diese erfreuliche Entwicklung soll zum Anlass genommen werden, um die Erreichbarkeit des Platzes, des anliegenden Einzelhandels sowie der Bushaltestelle eindeutiger und sicherer zu...

  • Lichtenrade
  • 21.12.19
  • 132× gelesen

Busspuren auf B96 zeitlich verlängern

Lichtenrade. Im Vorfeld der Eröffnung des Großflughafens BER macht sich der CDU-Verordnete Ralf Olschewski Gedanken über die Verkehrssituation auf der B96. Er fordert vom Bezirksamt, dass „die zeitliche Begrenzung der Busspuren südlich von Alt-Mariendorf in beiden Richtungen hinsichtlich einer notwendigen Verlängerung der Zeiten überprüft wird“. Sowohl der Individual- als auch der Güterverkehr seien bereits in den vergangenen Jahren kontinuierlich stärker geworden. Mit der Inbetriebnahme des...

  • Lichtenrade
  • 19.12.19
  • 88× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.