Anzeige
  • 23. März 2018, 00:00 Uhr
  • 14× gelesen
  • 0

Zwillinge auf der Bühne: Triin und Kärt Ruubel geben ihr Debüt in Berlin

12. April 2018 um 20:00
Philharmonie Berlin, 10785, Berlin
Im vierten Saisonkonzert der Reihe "Debüt im Deutschlandfunk Kultur" präsentieren die estnischen Zwillingsschwestern Triin und Kärt Ruubel ein farbenreiches Programm.
Im vierten Saisonkonzert der Reihe "Debüt im Deutschlandfunk Kultur" präsentieren die estnischen Zwillingsschwestern Triin und Kärt Ruubel ein farbenreiches Programm. (Foto: Carol Liis Metsla)

Sie sind Zwillingsschwestern und zwei äußerst erfolgreiche Musikerinnen aus Estland. Am Donnerstag, 12. April, werden die Violinistin Triin Ruubel und die Pianistin Kärt Ruubel ihr „Debüt im Deutschlandfunk Kultur“ hier in Berlin geben.

Beide sind junge Talente und Preisträgerinnen renommierter Wettbewerbe. So gewann Triin Ruubel 2017 den Jahrespreis der Estnischen Kulturstiftung, und Kärt Ruubel ist DAAD-Preisträgerin. Beide haben bereits als Solistinnen und Kammermusikerinnen international auf sich aufmerksam gemacht. Erst vor wenigen Wochen ist Kärt Ruubels Debüt-CD erschienen, auf der sie Kompositionen von Johann Sebastian Bach, Johann Joseph Fux, Johann Jakob Froberger und Georg Friedrich Händel interpretiert.

Im Kammermusiksaal der Philharmonie, Herbert-von-Karajan-Straße 1, werden sie nun als Duo auf der Bühne stehen und mit Werken für Violine und Klavier von Beethoven, Karol Szymanowski und César Franck das Berliner Publikum begeistern. Das Konzert beginnt um 20 Uhr.

Karten gibt es beim Besucherservice der ROC GmbH, Charlottenstraße 54, 10117 Berlin, unter 20 29 87 10 und per E-Mail tickets@roc-berlin.de.
Autor: Hendrik Stein
aus Weißensee
Anzeige