Bürgerräte am Start
Initiatoren hoffen auf eine rege Teilnahme

Das erste Projekt der Friedenauer Initiative „Nur Mut“, die „Bürgerräte“, steht am Start.

Die Initiative „Nur Mut“ wurde vor rund drei Jahren mit dem Ziel ins Leben gerufen, „das zerbrechliche Gut Demokratie zu retten“, wie es die Gründerinnen Uta Claus und Katharina Hübl beschreiben.

Das erste Projekt sind die „Bürgerräte“. Dieses Beteiligungsverfahren hat seinen Ursprung im österreichischen Vorarlberg. Der Rat besteht aus Menschen quer durch alle Alters-, Bildungs- und Berufsschichten, die per Zufall aus dem Melderegister bestimmt und von der Verwaltung zur Teilnahme aufgerufen werden. Die Teilnahme ist freiwillig.

Nach einer mehrmonatigen Planungsphase der Initiative gemeinsam mit Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) und weiteren Vertretern der SPD und der Grünen im Bezirk ist es nun soweit. Am 9. und 10. August wird in Friedenau zum ersten Mal ein Bürgerrat tagen. Es ist geplant, die Ergebnisse der Versammlung am 14. August 18 Uhr der Öffentlichkeit vorzustellen. Der Veranstaltungsort wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Wie Katharina Hübl mitteilt, hat das Bezirksamt an 600 Friedenauer ein Einladungsschreiben verschickt. „Nun hoffen wir, dass trotz Ferienzeit mindestens 20 der nach Zufallsprinzip Ausgewählten auch zusagen und bereit sind, sich eineinhalb Tage als Bürgerräte zur Verfügung zu stellen“, so Katharina Hübl. Das Thema der Klausur lautet: „Wie können wir Friedenau lebenswert erhalten und die Zukunft gemeinsam gestalten?“.

Alle Informationen unter https://nur-mut.org/.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen