Ergänzungsbau ganz aus Holz
Bernhard-Grzimek-Grundschule erhält neue Unterrichtsräume

Auf dem Grundstück der Bernhard-Grzimek-Grundschule begannen die Bauarbeiten.
4Bilder
  • Auf dem Grundstück der Bernhard-Grzimek-Grundschule begannen die Bauarbeiten.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Auf dem Grundstück der Bernhard-Grzimek-Grundschule an der Sewanstraße 184 entsteht in den nächsten zehn Monaten ein Schulergänzungsbau.

Das Besondere an diesem Neubau ist, dass er der erste ist, der in der neuen Typenserie HOMEB errichtet wird. Dabei handelt es sich um Modulare Ergänzungsbauten in Holzmodulbauweise, informiert Stadtentwicklungssenator Sebastian Scheel (Die Linke). In den vergangenen beiden Jahren seien bereits drei Berliner Schulen außerordentlich schnell und wirtschaftlich in Holzmodulbauweise errichtet worden, so Scheel weiter.

„Diese positiven Erfahrungen werden nun mit der neuen Serie von Typenbauten eine breitere Wirkung innerhalb der Berliner Schulbauoffensive entfalten. Dank des nachwachsenden Rohstoffs Holz bauen wir nachhaltig, schnell und wir sorgen für ein schönes Wohlfühlambiente im Schulhaus“, erklärt der Senator. „Zusammen mit den bewährten Ergänzungsbauten in massiver Bauweise erweitern die neuen Gebäude das Typenspektrum und die Kapazitäten zur Deckung des hohen Bedarfs an Räumen und Gebäuden für Lernende und Lehrende.“

„Die bisher mit Holz gebauten Schulen sind ein guter Beweis dafür, dass sich schnelles und qualitativ hochwertiges Bauen nicht ausschließen“, berichtet Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD). „Die Holzmodulbauten bieten Raum für die Inklusion sowie den Ganztagsbetrieb.“

Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) ist froh, dass Lichtenberg als Standort für den ersten HOMEB ausgewählt wurde: „Mit zwei Schulen in Holzmodulbauweise war der Bezirk schon dankbarer Standort für die bisherigen Prototypen der Schulbauoffensive. Wir brauchen diese Schulplätze dringend.“

Marielle Rosemeyer, die Leiterin der Bernhard-Grzimek-Grundschule kommentiert den Baubeginn: „Wir sind stolz und dankbar, freuen uns auf das neue Gebäude und dessen Ausgestaltung mit pädagogischen Inhalten.“

Der Ergänzungsbau-Typ HOMEB ist jeweils drei Geschosse hoch. Er kann flexible für Grundschulen, Sekundarschulen oder Gymnasien konzipiert werden. In ihm finden bis zu 416 Schüler Platz. Ihnen stehen 16 allgemeine Unterrichtsräume und acht Teilungsräume zur Verfügung. Die Essenversorgung wird über eine eigene Mensa sichergestellt. Der Ergänzungsbau ist barrierefrei über einen Aufzug erschlossen.

Die Kosten betragen 6,365 Millionen Euro und sind durch den bestehenden Generalunternehmervertrag gesichert. Weitere Kosten kommen, je nach Standort, für Grundstückserschließungen oder einen nötigen Bodenaustausch hinzu. In den nächsten vier Jahren sollen berlinweit bis zu 32 solcher Bauten errichtet werden. Die Umsetzung wird durch das Generalplaner-Team der ARGE HOMEB und dem Generalunternehmer Kaufmann Bausysteme übernommen. Diese erhielten den Auftrag nach einer EU-weiten Ausschreibung.

Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

44 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Natascha Franke

Vertrauen Sie Experten
Makler von Postbank Immobilien helfen beim Hausverkauf

Wenn das eigene Haus den Eigentümer wechseln soll, gibt es dabei viele Stolpersteine. Verkäu­fer sollten sich daher professionelle Unterstützung holen. Natascha Franke, Maklerin von Postbank Immobilien Berlin: „Wir kennen den regionalen Markt und unsere Kunden, können die Qualitäten einer Immobilie richtig einschätzen und sind in der Lage, einen angemessenen Verkaufspreis zu er­mitteln und durchzusetzen." Denn am Wert scheiden sich oft die Geister. Der Verkäufer will keinesfalls unter Wert...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 01.10.21
  • 158× gelesen
WirtschaftAnzeige
Maideasy sorgt für saubere Büros - jetzt auch in Berlin

Für Ihr sauberes Büro
Maideasy erweitert Büroreinigungsservice für Gewerbekunden in Berlin

Das Reinigungsunternehmen Maideasy wächst weiterhin und hat vor Kurzem den Büroreinigungsservice in den Geschäftskundenbereich in Berlin integriert. In Zukunft sollen nun mehr Firmenkunden aus der Berliner Umgebung gewonnen werden. Neben den aktuellen Leistungen der Gebäude-, Fassade-, Fenster- und Teppichreinigung konzentriert sich die Reinigungsfirma nun auch auf Büroreinigungen. Reinigungsdienstleister Maideasy im Überblick Das Reinigungsunternehmen Maideasy ist in Berlin und dessen Umgebung...

  • 30.09.21
  • 114× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen