Gropiusstadt - Bauen

Beiträge zur Rubrik Bauen

in wenigen Wochen sollen die Bauarbeiten am Theodor-Loos-Weg abgeschlossen sein.
2 Bilder

Hochhaus ist bald bezugsfertig
Genossenschaftliches Wohnen an der Wutzkyallee

Die Gropiusstadt bekommt ein neues Wahrzeichen: Der Rohbau des 20-stöckigen Wohnturms an der Ecke Theodor-Loos-Weg und Wutzkyallee ist fertig. Im Frühjahr sollen die ersten Mieter einziehen. Bauherr ist eine Genossenschaft, der Beamten-Wohnungs-Verein zu Berlin. Anderthalb Jahre hat es gedauert, das 64 Meter hohe Gebäude hochzuziehen. Außerdem zum Ensemble gehören ein fünfstöckiges „Stadthaus“, ein Flachbau und eine Tiefgarage mit 200 Stellplätzen. Die 116 Wohnungen haben zwischen zwei und fünf...

  • Gropiusstadt
  • 23.01.21
  • 200× gelesen

Leerstand von Wohnungen

Neukölln. In Neukölln stehen insgesamt 549 Wohnungen von landeseigenen Unternehmen leer. Das geht aus der Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der Linken-Abgeordneten Gabriele Gottwald hervor. Knapp die Hälfte der Wohnungen wird von der Gewobag verwaltet, 173 von der Stadt und Land, gut 90 von der Degewo. Als Hauptgrund für den Leerstand geben die Gesellschaften Sanierungsbedürftigkeit beziehungsweise laufende Sanierungen an. Auffällig ist, dass die Dauer des Leerstandes bei den...

  • Neukölln
  • 30.12.20
  • 174× gelesen
  • 1

Historische Bauwerke sanieren und erhalten
Bund legt Sonderprogramm für die Stiftung Preußischer Kulturbesitz auf

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) bekommt für den Erhalt der historischen Bauwerke bis 2025 über 76 Millionen Euro. Das hat der Haushaltsausschuss des Bundestages beschlossen. Zur Preußenstiftung gehören die Staatlichen Museen zu Berlin mit ihren historischen Bauwerken wie das Pergamonmuseum auf der Museumsinsel, die Staatsbibliothek, das Geheime Staatsarchiv, das Ibero-Amerikanische Institut und das Staatliche Institut für Musikforschung. Für 2021 stehen bereits 11,3 Millionen Euro...

  • Mitte
  • 08.12.20
  • 212× gelesen
  • 1
Das neue Gebäude wird aus zwei Flügeln bestehen.

Neues Hochhaus geplant
Degewo baut am Friedrich-Kayßler-Weg

Die Degewo baut ein Hochhaus mit 151 Mietwohnungen am Friedrich-Kayßler-Weg 1. Andere Pläne wurden dagegen erst einmal ad acta gelegt. Vor einiger Zeit hatte das Unternehmen seine Projekte, die bis zum Jahr 2023 verwirklicht werden sollten, der Öffentlichkeit vorgestellt. Doch es gab Einwände, sodass sich die Degewo zu Änderungen entschloss. So bleiben drei Flächen, die für neue Wohnungen in Frage kamen, erst einmal unbebaut. Das betrifft eine Grünfläche an der Wutzkyallee, dort ist stattdessen...

  • Gropiusstadt
  • 09.11.20
  • 767× gelesen

70.000 Wohnungen mehr im Bestand
Landeseigene Wohnungsbaugesellschaften bleiben bei Neubauten hinter den Plänen zurück

Die sieben landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften haben zwischen 2011 und 2019 ihren Bestand um rund 70.000 Wohnungen durch Neubau oder Ankauf erhöht. Das teilt die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen mit, die dazu zwei neue Karten veröffentlicht hat (https://bwurl.de/15l1). Die Kommunalen verwalten – Stand Ende 2019 und einschließlich berlinovo – rund 337 000 Wohnungen. Senator Sebastian Scheel (Die Linke) nennt den Zuwachs in der letzten Dekade „enorm“. Der mit Abstand höchste...

  • Mitte
  • 20.09.20
  • 482× gelesen
Der Brunnen an der Lipschitzallee wurde im Sommer 2019 fertiggestellt.
2 Bilder

Mehr Lebensqualität in der Gropiusstadt
„Gropione“ und barrierefreie Wege – Baumaßnahmen am Grünzug gestartet

Durchgängige Barrierefreiheit, neue Sitzmöbel, ein inklusiver Spielplatz und mehr Pflanzen sollen den Grünzug Gropiusstadt aufwerten und jungen wie älteren Anwohnern ein Revier zum Spielen, Entspannen und Spazieren bieten. Die ersten Arbeiten haben jetzt begonnen. Im Oktober 2019 wurde der Antrag des Bezirksamtes auf Förderung von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen positiv entschieden. Bis 2023 stehen für die Gesamtmaßnahme 7,5 Millionen Euro aus dem Programm „Zukunft...

  • Gropiusstadt
  • 17.09.20
  • 254× gelesen
Eine gläserne Dusche, großformatige Spiegel und Wandverkleidungen aus Glas verleihen dem Bad das gewisse Etwas.

Aufgefrischte Wellness-Oase
Glas für ein modernes Bad

Jeder Raum im Haus oder der Wohnung kommt irgendwann in die Jahre. So auch das Bad, das in vielen älteren Gebäuden noch den teils Charme der 60er- und 70er-Jahre versprüht. Der Bundesverband Flachglas (BF) zeigt, wie sich mit Glas aus einem biederen Bad eine moderne Wellness-Oase zaubern lässt. Wer kennt das nicht: Beige, rötliche oder bläuliche Kacheln an den Wänden, aufgepeppt mit floralen Mustern, ebenso „hübsche“ sanitäre Einrichtungen und eine Dusche mit angelaufenen Plexiglastüren: So...

  • Charlottenburg
  • 31.08.20
  • 370× gelesen
Leeres Baufeld in Köpenick: Am Dämeritzsee könnte in Kürze der Föbel-Kindergarten Seewinkel mit mehr als 100 Plätzen entstehen. Doch bisher fehlen die benötigten Fördergelder.

Fördertopf ausgeschöpft
Kitaträger befürchten Betreuungsnotstand in den nächsten Jahren

Kitaträger befürchten eine Versorgungslücke bei Kitaplätzen. Laut Paritätischem Wohlfahrtsverband fehlen in den kommenden Jahren mindestens 14.000 Plätze. Nach intensiven Planungen und Anstrengungen für neue Kitabauten hängen jetzt über 80 Projekte in der Luft. Allein bei Deutschlands größtem Träger Fröbel mit 38 Kitas in Berlin sind 1362 neuen Plätze „massiv gefährdet“, wie der Träger mitteilt. Hintergrund sind komplett leere Fördertöpfe. Der Senatsbildungsverwaltung hat den Trägern am 27....

  • Mitte
  • 31.08.20
  • 556× gelesen

Projektaufruf: Nationale Projekte des Städtebaus 2021

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat hat zur Einreichung von Projektskizzen für das Programm „Nationale Projekte des Städtebaus 2021“ aufgerufen. Seit 2014 läuft dieses Programm jährlich und wird in diesem Jahr mit 6 Millionen Euro für Berlin ausgestattet. Der Förderzeitraum beträgt 2021-2025. Gefördert werden national und international wahrnehmbare Projekte mit einem besonderen Qualitätsanspruch und innovativem und partizipativem Charakter. In den vergangenen Jahren hatte...

  • Charlottenburg
  • 07.08.20
  • 293× gelesen

An 243 Schulen wird gebaut

Berlin. In den Sommerferien sind wieder Bauarbeiter in den Schulen. Insgesamt werden in Berlin 243 Schulen – von der Grundschule bis zum Oberstufenzentrum – saniert. Es geht um die Sanierung von Dächern, Fassaden, Fenstern, Fußböden, Elektroanlagen, Turnhallen, Mensaräumen, Fachräumen, Sanitär- und Heizungsanlagen. Außerdem werden einige Schulgebäude neu gebaut. Größere Bauvorhaben werden nicht in den Ferien abgeschlossen. „Mit der Berliner Schulbauoffensive bauen wir den Sanierungsstau ab und...

  • Mitte
  • 23.07.20
  • 226× gelesen

Tanzen auf der grünen Wiese

Gropiusstadt. Tanzen im Freien, aber mit Abstand: Dazu lädt der Verein Impuls jeden Mittwoch um 13.30 Uhr ein. Treffpunkt ist auf der Wiese gegenüber vom Glücksgarten, also am Eingang zum Wildmeisterddamm an der Ecke Hörsingsteig. Wer mitmachen will, kommt einfach vorbei. Infos gibt es unter 902 39 14 15. sus

  • Gropiusstadt
  • 27.06.20
  • 35× gelesen

Tag der Architektur in Berlin am 27. und 28. Juni 2020

Berlin. Mitglieder der Architektenkammer Berlin laden am 27. und 28. Juni 2020 zum Tag der Architektur ein. Die Veranstaltung findet in Berlin statt. Mehr denn je geht es darum, die Qualität von guter Architektur und Stadtbaukunst zu erleben, zugänglich zu machen und darüber ins Gespräch zu kommen. Führungen und Besichtigungen werden unter Einhaltung der empfohlenen Hygienemaßnahmen vor und in Gebäuden, in Freiräumen, Parks und Gärten angeboten. Das gesamte Veranstaltungsprogramm ist unter...

  • Charlottenburg
  • 14.06.20
  • 355× gelesen

Planentwurf für Rudower Straße 184 liegt aus
Wohnungen und Unterkunft geplant

An der Rudower Straße 184, dort wo die alte Lise-Meitner-Schule steht, will die Degewo Wohnungen sowie Unterkünfte für Geflüchtete errichten. Der Bebauungsplanentwurf liegt zurzeit im Rathaus, Karl-Marx-Straße 83, aus. Im Rahmen der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung können sich alle Interessierten bis zum 3. April über die Planungen informieren, sie mit Mitarbeitern des Stadtplanungsamts erörtern und Stellungnahmen abgeben. Was ist vorgesehen? Das alte Gebäude des Oberstufenzentrums wird...

  • Gropiusstadt
  • 20.03.20
  • 166× gelesen

Mehr Infos dank Bauschildern

Neukölln. An allen Baustellen auf öffentlichem Straßenland sollten Schilder stehen, die Informationen über Grund und Dauer der Arbeiten geben – das möchte der CDU-Bezirksverordnete Christopher Förster erreichen. Über das Anliegen wird demnächst im Verkehrsausschuss gesprochen. sus

  • Neukölln
  • 09.03.20
  • 33× gelesen

"Morgenpost vor Ort" am 19. Februar 2020 im Maison de France
Leserforum der Berliner Morgenpost rund ums Thema Wohnen in Berlin

Wie finde ich in Berlin eine bezahlbare Mietwohnung? Kann ich mir meine Wohnung auch in Zukunft leisten? Werden Grünflächen bebaut, weil Grundstücke für notwendige Neubauten knapp sind? Solche Fragen bewegen viele Berliner, das Thema Wohnen gehört zu den heißesten Eisen der Stadt. Die Bau- und Mietenpolitik der Berliner Landesregierung ist Thema einer öffentlichen Podiumsdiskussion, die die Berliner Morgenpost am Mittwoch, 19. Februar, veranstaltet. Zentrale Themen sind der Wohnungsneubau in...

  • Charlottenburg
  • 07.02.20
  • 308× gelesen

Zwischen Grün und Moderne
Stadtführung: Am 23. November 2019 geht’s zum Goebelplatz

Bei meinem 178. Stadtspaziergang lade ich Sie nach Charlottenburg-Nord ein, nahe dem Volkspark Jungfernheide. Das ist auf den ersten Blick ein weitläufig-unspektakuläres Quartier mit ruhigen Straßen und unauffälligen Nachkriegswohnbauten. Unterbrochen wird die Gleichförmigkeit vom großen, weißen Block der evangelischen Gemeindekirche. Fünf Minuten entfernt, am Goebelplatz, gelangt man unvermittelt ins Weltkulturerbe der 20er-Jahre. Man staunt, wie abwechslungsreich man trotz sparsamer Mittel...

  • Charlottenburg
  • 19.11.19
  • 301× gelesen
  • 1
Das neue Gebäude ist für die Gemeinschaftsschule gedacht. Im Erdgeschoss zieht eine Bibliothek ein.
6 Bilder

Planungen für den Campus Efeuweg
Das Bildungs- und Sportareal soll attraktiver werden

Der Campus Efeuweg bekommt ein neues Gesicht. Sanierungen und Neubau stehen an, die Außenanlagen verändern sich. Außerdem will die Degewo unweit der Rudower Straße Wohnungen und eine Flüchtlingsunterkunft errichten. Was in den kommenden Jahren geplant ist, darüber informierten die Planer kürzlich die Öffentlichkeit. Das rund 13 Hektar große Areal erstreckt sich zwischen Efeuweg, Fritz-Reuter-Allee, Lipschitzallee und Rudower Straße. Hier haben die Gemeinschaftschule Campus Efeuweg und das...

  • Gropiusstadt
  • 16.11.19
  • 371× gelesen

Finanzspritze für die Großsiedlung
Am Lipschitzbrunnen wird gebaut und erneuert

Neukölln hat den dritten Zuschlag aus dem Landesprogramm „Zukunft Stadtgrün“ bekommen und kann mit dem Geld die Gropiusstadt grüner und familienfreundlicher machen. Bis 2023 werden 7,5 Millionen Euro in das Quartier geflossen sein. Das teilt das Bezirksamt mit. Mit den nun zugesagten Mitteln können die Planungen umgesetzt und der zentrale Grünzug zwischen Lipschitzallee und Wutzkyallee ertüchtigt werden. Auf dem Campus Efeuweg sind Arbeiten im Gange, um die ersten Freiflächen umzugestalten und...

  • Gropiusstadt
  • 12.11.19
  • 72× gelesen

Moderner Neubau für alle
Unterkunft für Geflüchtete entsteht auf dem Gelände Rudower Straße 184

Berlin braucht auch zukünftig Unterkünfte für Geflüchtete, weshalb das Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten Berlin (LAF) aktuell berlinweit mehrere Wohnhäuser in Fertigteilbauweise plant und errichtet. In Neukölln wird ein solcher Neubau auf dem bisherigen Schulgelände des Oberstufenzentrums (OSZ) Lise Meitner entstehen. Noch lernen im OSZ vor Ort Schüler Chemie, Physik oder Biologie. Der Schulbetrieb wird aber bis Ende des Jahres in den Neubau an der Lipschitzallee umziehen, so der Plan....

  • Gropiusstadt
  • 24.09.19
  • 714× gelesen

Modernes Berlin im Mittelpunkt
Tag des offenen Denkmals am 7. und 8. September 2019

Der Tag des offenen Denkmals am 7. und 8. September steht unter dem Motto „Moderne. Modern. Berlin.“ Mehr als 330 Denkmal-Angebote in allen Bezirken stehen zur Auswahl. Die klassische Moderne der 20er-Jahre ist mit sechs Welterbesiedlungen hochkarätig vertreten. Beispiele der Ostmoderne werden rund um die Karl-Marx-Allee oder den Alexanderplatz vorgestellt, im Westen lädt zum Beispiel das Studentendorf Schlachtensee mit seiner Geschichte der deutsch-amerikanischen Freundschaft zum Besuch ein....

  • Charlottenburg
  • 09.08.19
  • 658× gelesen
Zwischen den Hochhäusern sollen zwei neue Gebäude Platz finden. Der Spielplatz (vorne links) verschwindet und zieht in verkleinerter Form an den Rand.
2 Bilder

Häuser am Theodor-Loos-Weg
Degewo baut neue Wohnungen in der Gropiusstadt – Umzüge im Kiez gerne gesehen

von Susanne Schilp Seit einigen Jahren errichtet das Wohnungsunternehmen Degewo in der Gropiusstadt in größerem Stile Neubauten. Demnächst beginnen die Arbeiten am Theodor-Loos-Weg 15. Hier entstehen 83 Wohnungen. Bei der Grüngestaltung konnten die Anwohner mitreden. Die würden es natürlich am allerliebsten sehen, wenn alles beim Alten bliebe, denn heute blicken sie noch auf eine große Grünfläche, wenn sie aus dem Fenster schauen. Doch ein Teil des freien Areals und auch der Spielplatz werden...

  • Gropiusstadt
  • 26.07.19
  • 1.266× gelesen
  • 1

Sanierter Brunnen geht in Betrieb

Gropiusstadt. Viele Jahre lang lag er trocken, jetzt soll er wieder sprudeln: Am Donnerstag, 11. Juli, wird der sanierte große Brunnen an der Lipschitzallee 67 in Betrieb genommen. Dazu sind alle Anwohner ab 16 Uhr eingeladen. Es wird sommerliche Leckereien und Getränke und Spiele geben. sus

  • Gropiusstadt
  • 09.07.19
  • 41× gelesen
  • 1
In der High-Deck-Siedlung gibt es eine untere Ebene für Autos und eine für Fußgänger.
5 Bilder

Wohnkonzepte aus hundert Jahren
Ausstellung über Stadtarchitektur in der Helene-Nathan-Bibliothek

Wer sich für Architektur begeistert, sollte beim nächsten Besuch der Helene-Nathan-Bibliothek ein wenig Zeit mitbringen. Hier ist nämlich die Ausstellung „Neues Wohnen in Neukölln“ zu sehen. An elf Beispielen wird gezeigt, welche Antworten die Planer auf die Erfordernisse ihrer Zeit gegeben haben. Von 1900 bis heute. Dabei stehen nicht allseits bekannte Quartiere wie die Hufeisensiedlung oder die Gropiusstadt im Mittelpunkt, sondern andere Ensembles, die ebenfalls beeindruckend sind. So wie...

  • Neukölln
  • 07.07.19
  • 806× gelesen
  • 1
Die blaue Theodor-Storm-Grundschule an der Hobrechtstraße steht gegenüber der alten Post und ist von Wohnhäusern eingerahmt.

Schließzeit ist Sanierungszeit
Mehr als 20 Millionen Euro werden in zwölf Neuköllner Schulen investiert

Die Sommerferien werden genutzt, um an und in den Schulen zu bauen. Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) hat kürzlich die größten Vorhaben in den Bezirken vorgestellt. In Neukölln sind das zwölf an der Zahl. Das kostspieligste Projekt befindet sich in der Gropiusstadt: Mehr als 6,7 Millionen Euro werden in die Hermann-von-Helmholtz-Schule, Wutzkyallee 68, investiert. Verbesserung des Brandschutzes und energetische Sanierung stehen hier an. Dagegen nimmt sich die Summe, die in die Schule am...

  • Neukölln
  • 06.07.19
  • 514× gelesen

Beiträge zu Bauen aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.