Anzeige

Gropiusstadt - Bauen

Beiträge zur Rubrik Bauen

Bauen

Sanierungsarbeiten an 21 Grund- und Oberschulen
Sommerzeit ist Bauzeit

Über eine halbe Milliarde Euro gibt das Land Berlin in diesem Jahr für die Sanierung und den Bau von Schulgebäuden aus. Weil in der unterrichtsfreien Zeit ungestört und mit Hochdruck gearbeitet werden kann, wird in Neukölln derzeit in 21 Schulen gewerkelt. „Die Ferien bieten die Möglichkeit, Räume und Gebäude anzufassen, die ansonsten belegt sind“, sagt Schulssenatorin Sandra Scheeres (SPD). Die meisten Maßnahmen in Neukölln haben jedoch bereits vor der großen Sommerpause begonnen und...

  • Neukölln
  • 24.07.18
  • 37× gelesen
Bauen

Mieter haben Angst vor Modernisierung
Stadtrat Jochen Biedermann stellt neue Beratungsstelle in Aussicht

In der Gropiusstadt läuft eine Modernisierungswelle. Die Gesellschaften Deutsche Wohnen und Gropiuswohnen wollen Fassaden dämmen, Fenster austauschen und neue Bäder einbauen. Mieterhöhungen drohen. Kürzlich luden die Bündnisgrünen betroffene Bewohner zur Infoveranstaltung ins Gemeinschaftshaus ein. Weil weitere Eigentümer Ähnliches vorhaben, werden voraussichtlich mehr als 1000 Wohnungen betroffen sein. Die Krux: Elf Prozent der Kosten können dauerhaft auf die Miete umgelegt werden. Das...

  • Gropiusstadt
  • 17.06.18
  • 82× gelesen
Bauen

Grüne Oasen in Gefahr
Investor schlägt vor, alle Kleingärten zu bebauen

Kleingärten machen immerhin rund 3000 Hektar der Berliner Stadtfläche aus. Nun wecken sie Begehrlichkeiten, sie als Bauland zu nutzen. Müssen die Hobbygärtner jetzt um ihre Parzellen bangen? 400.000 Wohnungen könnten gebaut werden, wenn Berlin seine Kleingartenanlagen ins Umland verlagert oder einfach abschafft. Das hat der Immobilieninvestor Arne Piepgras ausgerechnet. In einem offenen Brief an Bausenatorin Katrin Lompscher, den er als Anzeige im Tagesspiegel geschaltet hat, fordert er,...

  • Charlottenburg
  • 22.05.18
  • 3399× gelesen
  • 11
Anzeige
Bauen

Alle Spielgeräte in Ordnung

Neukölln. 770 beschädigte Geräte soll es auf Berlins Spielplätzen geben. Neukölln hat auf eine diesbezügliche Anfrage aus dem Abgeordnetenhaus jedoch kein einziges gemeldet. Darüber wunderte sich der SPD-Bezirksverordnete Michael Morsbach und fragte beim Bürgermeister Martin Hikel (SPD) nach. Der erklärte: „Bei uns sind fast alle Spielgeräte beschädigt, wenn darunter Kratzer, Schmierereien oder kleinere Brandschäden subsumiert werden.“ Allerdings seien sämtliche Geräte verkehrssicher, und das...

  • Neukölln
  • 12.05.18
  • 35× gelesen
Bauen

Vom Clubhaus zum Campus: Tag der Städteförderung mit vielen Veranstaltungen

Der "Tag der Städtebauförderung“ findet Sonnabend, 5. Mai, zum vierten Mal statt. Mitwirkende sind Städte, Gemeinden und Kommunen. Auch Neukölln ist dabei und stellt Projekte vor, die mit Fördermitteln finanziert wurden und werden. Zum 111. Geburtstag lädt die Hermann-Boddin-Schule, Boddinstraße 55, von 10 bis 14 Uhr ein. Es gibt einen Rundgang, außerdem steht die Eröffnung des Leseraums an. Danach steigen 111 Ballons auf, und das Schulfest beginnt. Ein paar Meter weiter, auf dem Boddinplatz...

  • Neukölln
  • 03.05.18
  • 58× gelesen
Bauen
Blickfang: Aus 19 Tischen wird eine Helix-Skulptur.

Kunst-Wettbewerb für Lise-Leitner-Schule entschieden

Drei riesige Objekte hängen von der Decke, am gläsernen Haupteingang klebt ein Molekül im Großformat: „Bricolage“ heißt das Werk von Fritz Balthaus. Es soll bald den Neubau des Oberstufenzentrums Lise Meitner an der Lipschitzallee 25 schmücken. Die Senatsverwaltung hatte vor einigen Monaten einen Kunstwettbewerb ausgeschrieben, es gab 65 Teilnehmer. Aufgabe war es, ein Konzept eigens für die Schule zu entwickeln. Denn die ist etwas Besonderes, nämlich das einzige Oberstufenzentrum in...

  • Gropiusstadt
  • 16.02.18
  • 51× gelesen
Anzeige
Bauen

Jury kürt Wettbewerbssieger für neues Zentrum am Efeuweg

Siebzehn Planer haben am Wettbewerb teilgenommen, nun ist er entschieden. Das Berliner Büro „AFF Architekten“ machte das Rennen. Sein Entwurf dient nun als Grundlage für das Zentrum für Sprache und Bewegung, das auf dem Campus Efeuweg gebaut wird. Der Standort ist an der Ecke Efeuweg und Fritz-Erler-Allee. Spätestens Ende 2021 muss das Gebäude fertig sein, so verlangen es die Förderbedingungen. Das neue Zentrum mit einer Nutzungsfläche von 1100 Quadratmetern gilt als ein „Leuchtturmprojekt“...

  • Gropiusstadt
  • 11.12.17
  • 72× gelesen
Bauen

Wohnungsbau in der Gropiusstadt

Gropiusstadt. Baustart ist im November: Die Degewo errichtet 99 neue Wohnungen am Feuchtwangerweg. Ein gutes Drittel davon ist mietpreisgebunden, ein Viertel wird barrierefrei sein. Das teilte das kommunale Wohnungsbauunternehmen nun mit. sus

  • Gropiusstadt
  • 26.10.17
  • 39× gelesen
Bauen
Bürgermeisterin Franziska Giffey, Andreas Hohlmann vom Betreiber Unibail-Rodamco Germany GmbH und Centermanager Volker Ahlefeld setzten den Konfettiregen frei.
2 Bilder

Gropius Passagen umgestaltet - Zweiter Bauabschnitt abgeschlossen

Gropiusstadt. Dichtes Gedränge herrschte am 12. Oktober zur besten Einkaufszeit morgens um 10 Uhr in den Gropius Passagen. Mit dem berühmten Knopfdruck erzeugten Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD), Andreas Hohlmann vom Betreiber Unibail-Rodamco Germany GmbH und Centermanager Volker Ahlefeld einen Konfettiregen. Mit viel Musik und Unterhaltung wurde der zweite Bauabschnitt gefeiert. Der dritte wird später folgen. Bürgermeisterin Giffey freute sich darüber, dass zu den 26 neuen...

  • Gropiusstadt
  • 16.10.17
  • 1598× gelesen
Bauen

Massive Mieterhöhungswelle: Analyse belegt dramatische Entwicklung

Charlottenburg-Wilmersdorf. Eine massive Mieterhöhungswelle hat Berlin erfasst. Zu dem Schluss kommt der Berliner Mieterverein. Mehr als 200 aktuelle Fälle hat er ausgewertet, das Ergebnis der Analyse ist erschreckend: Durchschnittlich müssen die Mieter 11,15 Prozent mehr bezahlen als bisher. Alle zwei Jahre im Mai wird der aktuelle Berliner Mietspiegel herausgegeben. Sein Erscheinen ist stets Anlass für die Vermieter, die Möglichkeit einer Mieterhöhung zu überprüfen – und gegebenenfalls zu...

  • Charlottenburg
  • 22.09.17
  • 745× gelesen
  • 1
Bauen

Bezirk legt Pläne aus: Neues bauen, Altes sichern

Neukölln. Über vier Bauvorhaben in Nord-Neukölln und Buckow wird ab 25. September im Rathaus informiert. Bürger sind im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung aufgefordert, Stellung zu beziehen. Beim ersten Bebauungsplan (B-Plan) geht es um das Areal am Buckower Hochspannungsweg. Zwischen Laubsänger- und Ortolanweg sollen die rechtlichen Voraussetzungen für die Errichtung von Einzel-, Doppel- und Reihenhäusern geschaffen werden. Bitter für Laubenpieper: Die 23 Parzellen der 90 Jahre alten...

  • Neukölln
  • 17.09.17
  • 529× gelesen
Bauen
Baustellen mit mehreren Bauherren - wie aktuell die Karl-Marx-Straße - brauchen Koordination.
3 Bilder

Planung statt Chaos : Baustellen verzögern sich regelmäßig, aber das soll nicht so bleiben

Stark verengt, staubig, ein Labyrinth. In der Karl-Marx-Straße, die hinter Bauzäunen kaum zu erkennen ist, schwappt einem Unmut entgegen. „Ich finde es anstrengend, dass man überall in der Stadt länger braucht“, seufzt eine Passantin. Ein Familienvater beschwert sich über den scheinbaren Stillstand. So wie hier ist es vielerorts. Sommer in Berlin. Die Notwendigkeit, Straßen und Leitungen zu erneuern, U-Bahn-Schächte zu sanieren und Fahrradwege anzulegen, stellen die Berliner nicht infrage....

  • Wedding
  • 11.08.17
  • 1541× gelesen
Bauen

Zu lange nichts getan: Viele Kulturbauten in Berlin müssen dringend saniert werden

Berlin. Berlins Kulturbauten sind in einem sehr schlechten Zustand. Nach aktuellen Plänen dauert es jedoch noch viele Jahre, bis der Sanierungsstau aufgelöst ist. Beispiele sind die Philharmonie, das Märkische Museum oder der Friedrichstadtpalast. Sie und viele andere Kulturbauten müssen dringend saniert werden. In den vergangenen Jahren hat sich ein Sanierungsstau von 435 Millionen Euro aufgehäuft. Das geht aus einer Anfrage des Grünen-Abgeordneten Daniel Wesener an den Berliner Senat...

  • Charlottenburg
  • 08.08.17
  • 205× gelesen
Bauen

Beratungen nur am Dienstag

Neukölln. Die Donnerstagssprechstunde im Stadtentwicklungsamt fällt weiterhin aus. Persönliche Gespräche mit Mitarbeitern sind nur dienstags von 9 bis 12 Uhr möglich. Beraten wird in Fragen der Bau- und Wohnungsaufsicht, des Planungs-, Denkmals- und Erhaltungsrechts. Die Abgabe von Unterlagen ist jedoch wie üblich in der Auskunftsstelle des Stadtentwicklungsamtes im Zimmer N 6017 möglich. sus

  • Neukölln
  • 27.07.17
  • 6× gelesen
Bauen
Seit 20 Jahren erforschen und dokumentieren sie den Berliner Untergrund und machen ihn für die Öffentlichkeit zugänglich.

Lange Nacht in Berlins Unterwelten: Verein feiert sein 20-jähriges Bestehen

Berlin. In diesem Jahr wird der Verein "Berliner Unterwelten" 20 Jahre alt. Das soll gefeiert werden. Am 17. Juni gibt es von 17 bis 2 Uhr an zehn Standorten, die an der U-Bahnlinie 8 zwischen den Bahnhöfen Paracelsus-Bad und Hermannplatz liegen, die "Lange Nacht der Unterwelten". Der Verein zeigt – von Nord nach Süd – folgende Anlagen: OP-Bunker Teichstraße (Paracelsus-Bad); ABC-Schutzanlage/Atombunker im U-Bahnhof Pankstraße; Bunker Blochplatz (Gesundbrunnen); S-Bahn-Museum in der...

  • Köpenick
  • 10.06.17
  • 683× gelesen
Bauen

Tag der Architektur am 24. und 25. Juni 2017

Berlin. Unter dem Motto „Architektur schafft Lebensqualität“ lädt die Architektenkammer Berlin am 24. und 25. Juni dazu ein, bei mehr als 125 Aktionen zeitgenössische Baukultur in der Hauptstadt zu entdecken. Zwei Tage lang führen Architekturschaffende durch Objekte, von denen viele sonst nicht zugänglich sind, oder öffnen ihr Büro. Zu entdecken gibt es Projekte aus Architektur, Landschafts- und Innenarchitektur. Themenschwerpunkt ist einmal mehr der Wohnungsbau. Ein weiteres Highlight sind...

  • Charlottenburg
  • 01.06.17
  • 243× gelesen
Bauen

Berliner Tafel prüft Vorwürfe

Berlin. In den vergangenen Wochen wurden Vorwürfe gegen Ehrenamtliche der Aktion Laib und Seele erhoben. Sie sollen sich an Lebensmittelspenden bereichert haben. Die Berliner Tafel hat eine Untersuchung eingeleitet. Sabine Werth, Vorsitzende der Berliner Tafel, bittet alle, die Unregelmäßigkeiten beobachtet haben, sich bei den Leitern der Ausgabestellen oder per E-Mail an laibundseele@berliner-tafel.de zu melden. hh

  • Mitte
  • 10.05.17
  • 242× gelesen
Bauen Anzeige
Der Frühling hat bei porta Einzug gehalten. Daniel Dützmann stellt Ihnen die Trends der neuen Gartensaison vor.

Der Frühling beginnt bei porta: Neue Trends läuten die Gartensaison ein

Lange erwartet, nun ist er da: Der Frühling hält Einzug bei porta in Potsdam-Drewitz. Direkt im Eingangsbereich warten auf rund 600 Quadratmetern die neusten Trends der Gartensaison 2017 darauf, von den Besuchern entdeckt zu werden. Dabei wird schnell deutlich, dass der Garten zunehmend zur Outdoor-Wohnwelt wird: Großzügige Sitzecken in verschiedensten Stilen, Design-Sessel, gemütliche Liegen und formvollendete Tische aus hochwertigem Holz oder Edelstahl, kombiniert mit bunten Sonnensegeln...

  • Prenzlauer Berg
  • 29.03.17
  • 120× gelesen
Bauen
Bildungsstadtrat Jan-Christopher Rämer freut sich über die Millionenbeträge, die vom Bund und Land kommen.

Der Campus Efeuweg wächst: Bundesministerium fördert das "Zentrum für Sprache und Bewegung"

Gropiusstadt. Aus einem ehrgeizigen Plan wird Wirklichkeit: Der Weg für das „Zentrum für Sprache und Bewegung“ auf dem Campus Efeuweg ist frei. Möglich macht es das Bundesbauministerium. Es fördert das Vorhaben mit 2,7 Millionen Euro. „Das ist auch für mich persönlich ein Riesenerfolg“, freut sich Bildungsstadtrat Jan-Christopher Rämer (SPD). Er hat sich im vergangenen Jahr mit dem Zentrum für Sprache und Bewegung beim Wettbewerb „Nationale Projekte des Städtebaus“ des Bundesbauministeriums...

  • Gropiusstadt
  • 09.03.17
  • 131× gelesen
Bauen

Neukölln gibt viel Geld für Schulen, Straßen, Spielplätze und Sportanlagen aus

Neukölln. „Nicht nur auf Senatsebene wird vom ‚Jahrzehnt der Investitionen’ gesprochen, sondern auch bei uns in Neukölln“, sagt Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD). Sie freut sich, dass 2017 viele Projekte an den Start gehen können. Sechs große Neubauprojekte stehen auf dem Programm: die Buckower Leonardo-da-Vinci-Schule, die Erweiterungsbauten des Campus' Efeuweg und des Campus' Rütli, das Kinderclubhaus Dammweg 241, die Stadtbibliothek und die Seniorenfreizeitstätte in Rudow sowie der...

  • Neukölln
  • 04.03.17
  • 157× gelesen
Bauen

Schlusslicht in Sachen Neubau: In Neukölln entstehen kaum neue Wohnungen

Neukölln. In Berlin sind Wohnungen knapp, deshalb wird in der ganzen Stadt gebaut. Doch Neukölln ist das Schlusslicht unter den Bezirken. Der Immobilienfinanzierer „Berlin Hyp“ hat in seinem Wohnmarktreport 2017 untersucht, wie viele Neubauprojekte im vergangenen Jahr begonnen wurden. Stadtweit sind es 32 240 Wohnungen, etwa 10 000 mehr als 2015. Schwerpunkt sind das Berliner Zentrum und der Osten. In Neukölln gibt es nur wenige größere Projekte mit insgesamt 570 Wohnungen. Der Grund: Es...

  • Neukölln
  • 18.02.17
  • 590× gelesen
Bauen
Reiner Waldukat von der "Beschäftigungsagentur Berlin Brandenburg" in der Halle am Efeuweg.
5 Bilder

Flüchtlinge ziehen in Tempohomes: Sporthalle am Efeuweg soll schnell auf Vordermann gebracht werden

Buckow. Die Neuköllner Turnhallen haben als Flüchtlingsunterkünfte ausgedient. Am 14. und 15. Februar konnten die letzten Menschen die Notquartiere verlassen und in die neuen „Tempohomes“ an der Gerlinger Straße ziehen. Fünfzehn Monate haben Flüchtlinge in den Doppelhallen am Efeuweg 28 und am Buckower Damm 282 gelebt. Bis zu 400 Menschen waren dort untergebracht, zuletzt noch 163. Nun konnten auch sie die beengten und belastenden Verhältnisse hinter sich lassen und sich in den Containern auf...

  • Buckow
  • 17.02.17
  • 273× gelesen
Bauen

Jahn-Sporthalle freigegeben / Sanierungsbedarf am Buckower Damm und Efeuweg

Neukölln. Die Flüchtlinge sind ausgezogen, die Jahn-Sporthalle am Columbiadamm 192 ist wieder für Schüler und Vereinssportler geöffnet. Wann die Hallen im Süden des Bezirks folgen, ist noch ungewiss. Am 19. Dezember wurde die Jahn-Halle wiedereröffnet. Zehn Monate lang hatte sie als Notunterkunft für 150 Asylsuchende gedient. Nachdem sie das Gebäude im Juli verlassen konnten, wurde es für 174.000 Euro instandgesetzt. In den beiden Doppelsporthallen am Buckower Damm 282 und am Efeuweg 28 sind...

  • Neukölln
  • 28.12.16
  • 188× gelesen
Bauen

Bauarbeiten im neuen Jahr: Bezirksamt informiert über die größten Projekte

Neukölln. Auch im kommenden Jahr wird auf etlichen Baustellen gebuddelt. Die Arbeiten auf der Karl-Marx-Straße gehen weiter, aber auch auf dem Buckower Damm und auf anderen Straßen und Plätzen wird sich etwas tun. Auf der Karl-Marx-Straße soll bis Ende 2017 der Abschnitt zwischen Uthmann- und Briesestraße fertig werden. Dann wandert die Baustelle weiter Richtung Norden. Erst im Jahr 2020 soll alles unter Dach und Fach sein – mit dem Erreichen der Weichselstraße. Das zweite Großvorhaben ist...

  • Neukölln
  • 27.12.16
  • 201× gelesen

Beiträge zu Bauen aus