Anzeige

Gropiusstadt - Soziales

Beiträge zur Rubrik Soziales

Soziales

Die Rolle der Kirche

Gropiusstadt. Bei einer Podiumsdiskussion geht es am Donnerstag, 6. September, um 19 Uhr um die Rolle der Kirche im Kiez. Als die Gropiusstadt in den 60er-Jahren als neuer Stadtteil gegründet wurde, entstanden Kirchengemeinden mit ganz unterschiedlichen Konzepten. Die Gemeinde Gropiusstadt Süd wollte eine moderne Kirche und baute mit ihrem Gemeindezentrum und dem „Haus der Mitte“ zwei Zentren kirchlicher Gemeinwesenarbeit auf. Die Martin-Luther-Gemeinde setzte dagegen auf die klassische „Kirche...

  • Gropiusstadt
  • 30.08.18
  • 19× gelesen
Soziales
"Wir vermieten jedes Loch": bissiger Kommentar zum Wohnungsmarkt in Form eines gebastelten Nistkastens. Gesehen in einer Neuköllner Grünanlage.

Auf Augenhöhe mit Vermietern
Kostenlose Beratungen in der Köllnischen Heide und in der Gropiusstadt

In vielen Briefkästen landen Modernisierungsankündigen, die Mieten steigen. Besonders Menschen mit wenig Geld haben Angst, sich ihre Wohnung bald nicht mehr leisten zu können. Um sie zu stärken und auf Augenhöhe mit dem Vermieter zu bringen, gibt es jetzt neue Anlaufstellen. Im Auftrag des Bezirksamts bietet die „Mieterberatung Prenzlauer Berg“ jede Woche Gesprächstermine an. In den Milieuschutz- und Sanierungsgebieten gibt es ähnliche Angebote schon seit Längerem, und sie werden gut...

  • Neukölln
  • 20.08.18
  • 56× gelesen
  • 1
Soziales

Amtsdeutsch - ganz einfach
Bezirksamt stellt wichtige Informationen in "Leichter Sprache" ins Internet

Das Bezirksamt hat vor wenigen Tagen Internetseiten in „Leichter Sprache“ freigeschaltet. So sollen sich mehr Menschen ohne fremde Hilfe darüber informieren können, wer wofür zuständig ist oder welche Unterstützungen und Angebote es gibt. Die neuen Seiten richten sich an alle Neuköllnerinnen und Neuköllner, die geistige Beeinträchtigungen haben oder nur schlecht lesen können. Auch wer ausländische Wurzeln hat und wenig deutsch spricht, wird sich hier wesentlich leichter zurechtfinden als auf...

  • Neukölln
  • 16.08.18
  • 77× gelesen
Anzeige
Soziales

Elterngeldstelle zieht um

Neukölln. Die Elterngeldstelle zieht vom Rathaus in die 8. Etage des Kindl-Boulevards, Hermannstraße 214. Deshalb finden zwischen 20. August und 7. September keine Sprechstunden statt. Die Antrags- und Unterlagenabgabe ist aber weiterhin möglich. Entweder werfen die Eltern ihre Post im Hausbriefkasten am Rathaus ein oder schicken sie ans Jugendamt Neukölln, Elterngeldstelle, Karl-Marx-Straße 83, 12043 Berlin. Die E-Mail-Adresse lautet elterngeld@bezirksamt-neukoelln.de. sus

  • Neukölln
  • 14.08.18
  • 39× gelesen
Soziales
Im Reuterkiez ist der graffitibedeckte Kiosk der richtige Anlaufpunkt.

Kostenlos, unabhängig, offen für alle
Sechs neue Sozialberatungsstellen

Viele Menschen wissen nicht, wohin sie sich wenden können, wenn sie in einer Notlage stecken. Sie haben Angst vor Papierkram, dem Amtsdeutsch. Manche wollen auch nicht mit Behördenmitarbeitern über ihre persönlichen Probleme sprechen. Für sie gibt es nun eine unabhängige und kostenlose Sozialberatung. An sechs Stellen im Bezirk werden seit kurzem regelmäßige Sprechstunden angeboten, zu denen Ratsuchende ohne Anmeldung kommen können. Finanziert wird das Ganze vom Bezirksamt. Die Verantwortung...

  • Neukölln
  • 11.08.18
  • 321× gelesen
Soziales

Spaziergänge für Senioren

Neukölln. Die Spaziergruppe des Sozialverbands VdK ist für alle Senioren ab 65 Jahren offen. Jeden Mittwoch von 10 bis 13 Uhr steht ein Ausflug auf dem Programm. Treff ist üblicherweise am Zielort. Am 15. August geht es vom Treptower Hafen aus die Spree entlang. Wer nicht alleine anreisen kann, hat die Möglichkeit, sich von Mobilitätshelfern an der Haustür abholen zu lassen. Alle weiteren Infos gibt es unter Telefon 625 10 19. sus

  • Neukölln
  • 10.08.18
  • 13× gelesen
Anzeige
Soziales

Ein Kitaplatz für 19,95 Euro?
Stadtrat warnt vor privaten Dienstleistern / Firmengründerin verweist auf Erfolge

Jugendstadtrat Falko Liecke (CDU) warnt Eltern davor, sich bei der Kitaplatzsuche von Dienstleistern unterstützen zu lassen. Anlass sind mehrere Anträge sowie Klagen der Leipziger Kitaplatz-Agentur Juniko und deren Partneranwalt, die im Bezirksamt eingegangen sind. Das Unternehmen bietet die Anmeldung eines Kindes bei bis zu drei Wunschkitas an sowie beim Jugendamt für 19,95 Euro. Kommt es zur Klage, müssen bis zu 250 Euro Selbstbeteiligung bezahlt werden. Der erste Teil sei...

  • Neukölln
  • 06.08.18
  • 128× gelesen
Soziales

Depression und Angst im Alter

Gropiusstadt. Menschen, die 70 Jahre oder älter sind und unter Depressionen, Angst und Panik leiden, können sich mit anderen Betroffenen austauschen. Jeden zweiten und vierten Donnerstag im Monat trifft sich eine Selbsthilfegruppe zwischen 11 und 12.30 Uhr an der Lipschitzallee 80. Aber es soll nicht nur über Probleme gesprochen werden, sondern es gibt auch Raum für Gespräche über alle möglichen Themen – schließlich ist es gut, auch einmal auf andere Gedanken zu kommen. Wer mehr wissen möchte,...

  • Gropiusstadt
  • 21.07.18
  • 185× gelesen
Soziales

Helfer für Selbsthilfe-Fest

Neukölln. Am 4. August von 12 bis 19 Uhr findet ein großes Selbsthilfe-Festival auf dem Tempelhofer Feld statt. Dafür sucht das Selbsthilfe- und Stadtteilzentrum Neukölln noch tatkräftige Unterstützer. Sie werden gebraucht, um beispielsweise beim Auf- und Abbau der Stände zu helfen, als Parkplatzordner zu fungieren oder Kaffee zu kochen. Wer sich engagieren möchte, melde sich im Selbsthilfezentrum Süd unter 605 66 00 oder diana.eulau@volkssolidaritaet.de. sus

  • Neukölln
  • 19.07.18
  • 62× gelesen
Soziales

Trödelmarkt in der Wutzkyallee

Gropiusstadt. Am Sonnabend, 7. Juli, wird von 8 bis 14 Uhr vor dem Kurt-Exner-Haus in der Wutzkyallee 65-67 getrödelt. Die Standmiete mit eigenem Tisch kostet 5 Euro und kommt einem guten Zweck zugute. Wer trödeln möchte, meldet sich unter Telefon 0152/33 83 22 16 an. ul

  • Gropiusstadt
  • 29.06.18
  • 36× gelesen
Soziales

Mehr soziale Probleme im Süden
Im Bezirk gibt es neun "Gebiete mit besonderem Aufmerksamkeitsbedarf"

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen hat ihr neuestes „Sozialmonitoring“ veröffentlicht. In Neukölln hat sich die Situation in drei Gebieten verschlechtert, zwei davon liegen außerhalb des S-Bahnrings. Die Studie basiert auf Zahlen aus den Jahren 2015 und 2016. Zur Beurteilung der so-zialen Lage (sehr niedrig, niedrig, mittel, gut) wurden folgende Kriterien herangezogen: Arbeitslosigkeit, Langzeitarbeitslosigkeit, Kinderarmut und der Bezug von staatlichen Leistungen bei...

  • Neukölln
  • 29.06.18
  • 313× gelesen
  • 1
Soziales

Selbsthilfe bei Darm-Krankheiten

Gropiusstadt. Eine chronische Darmerkrankung wie Morbus Crohn oder das Leben nach Darmkrebs sind oft sehr belastend. Im Selbsthilfezentrum Süd, an der Lipschitzallee 80 kommen regelmäßig Betroffene oder Eltern von kranken Kindern zusammen, um sich gegenseitig zu helfen. Neue Teilnehmer sind willkommen. Treff ist jeden ersten Freitag im Monat von 16.30 bis 18.30 Uhr. Der nächste Termin der 6. Juli. Infos und Anmeldung unter 605 66 00. sus

  • Gropiusstadt
  • 24.06.18
  • 210× gelesen
Soziales
Renate Gascho und Jana Langbein kennen sich bei allen Fragen rund ums Alter bestens aus.

Vom Wohngeld bis zur Matratze
Kostenlos, neutral und unabhängig: Beraterinnen helfen Menschen ab 60 Jahren

Egal ob es um Sozialleistungen, eine Haushaltshilfe oder Ärger mit der Wohnung geht: Die Mitarbeiterinnen des „Humanistischen Verbands Deutschlands“ stehen Menschen ab 60 Jahren mit Rat und Tat zur Seite. Seit genau zehn Jahren arbeiten sie im Bürgerzentrum Werbellinstraße 42. Im Auftrag des Bezirksamts haben sie seinerzeit die Seniorenberatung übernommen. Dienstags von 9 bis 15 Uhr und donnerstags von 12 bis 18 Uhr kann jedermann zur offenen Sprechstunde vorbeikommen. Aber es werden auch...

  • Neukölln
  • 22.06.18
  • 140× gelesen
Soziales

Netzwerk Ehrenamt feiert

Neukölln. Am 20. Juni hat das „Netzwerk Ehrenamt Neukölln“ sein zehnjähriges Bestehen gefeiert. Inzwischen sind 36 Organisationen darin Mitglied. Ihr gemeinsames Ziel ist es, bürgerschaftliches Engagement im Bezirk zu unterstützen und zu fördern. Vier- bis fünfmal im Jahr treffen sich die Aktiven zum Austausch rund um dieses Thema. Eine Kontaktaufnahme ist möglich über das Bürgerzentrum Werbellinstraße 42, 68 82 20 11. sus

  • Neukölln
  • 21.06.18
  • 57× gelesen
Soziales

Wenig Geld, also sozial schwach?

Neukölln. Menschen, die wenig Geld haben, sollen nicht mehr als „sozial schwach“ bezeichnet werden. Diesen Antrag hat die Bezirksverordnete Doris Hammer (Linke) gestellt. Sie möchte, dass das Bezirksamt diese Formulierung aus all seinen Publikationen streicht und durch „einkommensschwach“ ersetzt. Demnächst wird der Ausschuss für Soziales über den Antrag beraten. sus

  • Neukölln
  • 18.06.18
  • 194× gelesen
Soziales

Gesund von der Kitain die Schule
Bezirksamt startet Modellprojekt

Im Bezirk geht das Modellprojekt „Gesund von der Kita in die Schule“ an den Start. In den nächsten drei Jahren sollen dafür 250 000 Euro ausgegeben werden. In der Kita lernen die Kinder, was gut für ihre Gesundheit ist. „Doch dieses Verhalten kann nicht immer in die Schule mitgenommen werden“, sagt Falko Liecke, Stadtrat für Jugend und Gesundheit. Er nennt Beispiele: Im Kindergarten gewöhnen sich die Mädchen und Jungen daran, sich nach den Mahlzeiten die Zähne zu putzen. Das ist in der...

  • Neukölln
  • 15.06.18
  • 44× gelesen
Soziales

Hilfe für Frauen mit Depressionen

Gropiusstadt. Die Selbsthilfegruppe für Frauen ab 60 Jahren, die unter Depressionen leiden, sucht neue Mitglieder. Es geht vor allem darum, Erfahrungen auszutauschen, sich gegenseitig beizustehen und über Veränderungen zu sprechen. Darüber hinaus reden die Frauen auch über alles, was wichtig im Leben ist und durch die Depression beeinflusst wird, zum Beispiel Beruf, Arbeitslosigkeit, Partnerschaft, Einsamkeit. Die Treffen sind montags von 15 bis 16 Uhr im Selbsthilfezentrum an der...

  • Gropiusstadt
  • 14.06.18
  • 78× gelesen
Soziales

Wer will handarbeiten?
Das Nähcafé lädt Interessierte ein

Menschen, die gerne handarbeiten, treffen sich jeden Dienstag im Näh-Café an der Eugen-Bolz-Kehre 12. Neue Besucher sind jederzeit willkommen. Zwischen 14 und 18 Uhr wird genäht, gestrickt, gestickt, gehäkelt und sogar geklöppelt. Wer eigene Projekte anfangen, vorantreiben oder fertigstellen möchte, findet dort ein freundliches Miteinander in entspannter Atmosphäre. Nähmaschinen, Stoffe, Wolle und was es sonst noch braucht, ist vorhanden und kann gegen eine kleine Spende genutzt werden. Aber...

  • Gropiusstadt
  • 10.06.18
  • 25× gelesen
Soziales

Zum Nulltarf ins Freibad
Ferienpass mit vielen Rabatten

Der neue Super-Ferienpass ist da. Er kostet neun Euro und ist ab sofort in der Touristeninformation im Erdgeschoss des Rathauses Neukölln, Karl-Marx-Straße 83, zu haben. Der Pass gilt an insgesamt mehr als 100 Tagen – von den Sommerferien bis nach den Osterferien im kommenden Jahr. Er gewährt Menschen, die jünger als 18 Jahre sind, jede Menge Vergünstigungen. Im 200-seitigen Heft finden sich Rabatt-Coupons für Kino, Museum, Theater, Sehenswürdigkeiten, für Sport-, Spiel- und...

  • Neukölln
  • 07.06.18
  • 242× gelesen
Soziales

Zwangsheirat in den Ferien
Bezirksamt verschickt Info-Briefe an Schulen und Jugendfreizeithäuser

Rund 460 Zwangsheiraten werden jedes Jahr in Berlin bekannt. Die Dunkelziffer ist hoch. Das Bezirksamt hat nun Informationsbriefe an Schulen und zum ersten Mal auch an Jugendfreizeithäuser geschickt – in der Hoffnung, dass Lehrer und Erzieher erste Anzeichen erkennen und den Betroffenen helfen können. Über die Hälfte der unfreiwilligen Hochzeiten finden im Ausland statt, meistens während der Ferien. In der Mehrzahl sind es Mädchen und junge Frauen, denen die Familie einen ihr oft völlig...

  • Neukölln
  • 07.06.18
  • 112× gelesen
Soziales

Zu zweit zum Amt
Formulare sollen in Zukunft auf das Beistandsrecht hinweisen

Alle haben das Recht, jemanden mitzunehmen, wenn sie einen Termin im Jobcenter oder bei einer anderen Behörde haben. Darauf soll künftig in Neuköllner Amtsschreiben ausdrücklich hingewiesen werden. So will es die Bezirksverordnete Doris Hammer (Linke), und die Mehrheit der Bezirksverordneten ist ihrem Antrag gefolgt und hat dafür votiert. Nun soll das Bezirksamt darauf hinwirken, dass in jeder Einladung zu persönlichen Gesprächsterminen bei Behörden, Ämtern, dem Jobcenter und der Agentur für...

  • Neukölln
  • 02.06.18
  • 73× gelesen
Soziales

Wer macht beim Flohmarkt mit?

Gropiusstadt. Der Nachbarschaftstreff Waschhaus-Café, Eugen-Bolz-Kehre 12, lädt zum Flohmarkt auf der Mittelpromenade zwischen Gesundheitszentrum und Waschhaus-Café ein. Er findet statt am Freitag, 8. Juni, zwischen 10 und 15 Uhr. Wer etwas anbieten möchte, melde sich bis Freitag, 1. Juni, entweder persönlich im Waschhaus oder unter  Telefon 30 36 14 12 an. Die Standgebühr beträgt drei Euro (Ein Tisch ist aber mitzubringen). sus

  • Gropiusstadt
  • 26.05.18
  • 25× gelesen
Soziales

Kündigung abgewendet

Familie V. lebt von Hartz IV und wollte in eine günstigere Wohnung umziehen. Nach langem Suchen fand sie eine kostengünstigere Bleibe und beantragte beim Jobcenter Spandau die Übernahme der Kaution für die Wohnung. Das Amt sicherte der Familie dies mündlich zu. Daraufhin mietete sie die neue Wohnung an. Eines Tages kam jedoch Post vom Vermieter. Darin mahnte er die ausstehende Kaution an. Familie V. wandte sich an das Jobcenter. Der zuständige Sachbearbeiter bestätigte erneut, dass die Kaution...

  • Zehlendorf
  • 22.05.18
  • 438× gelesen
  • 1
Soziales
Auf der Mahlower Straße werden auch in disem Jahr wieder viele Anwohner bummeln.

"Fest der Nachbarn" will die Anwohner auf die Straße bringen

Das „Fest der Nachbarn“ wird am 25. Mai europaweit gefeiert. Auch Neukölln ist mit von der Partie. In den Kiezen sind Anwohner eingeladen, sich kennenzulernen und Zeit miteinander zu verbringen. Die Mahlower Straße ist an diesem Tag von der Hermann- bis zur Weisestraße zwischen 15 und 19 Uhr gesperrt. Musiker aus dem Quartier sorgen für den richtigen Ton, der Circus Cabuwazi ist vor Ort, Baumscheiben werden bepflanzt, Kinder sind zu Spielen und Erwachsene zu einem Backgammon-Turnier...

  • Neukölln
  • 17.05.18
  • 208× gelesen

Beiträge zu Soziales aus