Gropiusstadt - Soziales

Beiträge zur Rubrik Soziales

Soziales
Der symbolische Scheck über 3000 Euro ist den Stadtteilmüttern hoch willkommen.

3000 Euro für die Stadtteilmütter
Neuköllnerinnen beraten Migrantinnen zur Krebsvorsorge

Die Initiative Women for Women hat kürzlich zum ersten Mal ihren Frauengesundheitspreis verliehen. Er ging an die Stadtteilmütter Neukölln. Die Initiative hat sich 2018 gegründet und macht sich für eine bessere Gesundheitsversorgung von Frauen stark. Schirmherrin ist die US-Amerikanerin Nancy Brinker, die die weltweit größte Organisation zur Bekämpfung von Brustkrebs gegründet hat – benannt nach Susan G. Komen, ihrer Schwester, die früh an der Krankheit gestorben ist. „Frauen, die selbst...

  • Neukölln
  • 21.04.19
  • 16× gelesen
Soziales

Tanztee für die ältere Generation

Gropiusstadt. Tanzlustige Seniorinnen und Senioren sind am Mittwoch, 24. April, zum Tanztee in den kleinen Saal des Gemeinschaftshauses, Bat-Yam-Platz 1, eingeladen. Los geht es um 14 Uhr. Für die passende Musik sorgt die Gruppe Duoprima. Kaffee, Kuchen, belegte Brötchen und kalte Getränke gibt es einen kleinen Preis. sus

  • Gropiusstadt
  • 17.04.19
  • 16× gelesen
Soziales

Selbsthilfe bei Fibromyalgie

Gropiusstadt. Das Fibromyalgie-Syndrom ist eine Art von Weichteill-Rheumatismus. Im Stadtteilzentrum an der Lipschitzallee 80 treffen sich jeden dritten Mittwoch im Monat von 16.15 bis 18 Uhr Betroffene, um sich gegenseitig zu unterstützen. Weitere Teilnehmer sind willkommen. Während der Zusammenkünfte gibt es Informationen über die Krankheit. Gesprochen wird außerdem über Hilfe bei der Diagnosefindung sowie therapeutische, seelische und medikamentöse Ansätze zur Bewältigung. Schließlich gibt...

  • Gropiusstadt
  • 16.04.19
  • 38× gelesen
Soziales

Senatorin Scheeres stellt neues Angebot für Kitas vor
Neuköllner Schwimmbär bekommt Nachwuchs

Der Schwimmbär ist eine Neuköllner Erfindung: Zweitklässler gewöhnen sich schon vor dem regulären Schwimmunterricht ans Wasser. Nun bekommt er Nachwuchs, das Schwimmbärchen. Das Projekt setzt schon bei Kitakindern an. Es war die Trainerin Daniela von Hoerschelmann, die 2014 den Schwimmbären ins Leben gerufen hat. Seitdem hat sich die Nichtschwimmerquote bei den jüngeren Schulkindern im Bezirk auf nahezu 20 Prozent halbiert. Dieser Erfolg hat auch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend...

  • Neukölln
  • 16.04.19
  • 44× gelesen
Soziales

Engpässe in den Bürgerämtern

Neukölln. Im April und Mai ist mit Engpässen in den Bürgerämtern zu rechnen. Das Bezirksamt bittet darum, Termine frühzeitig unter https://service.berlin.de/terminvereinbarung oder über das Bürgertelefon 115 zu buchen. Hintergrund: Spontankunden können seit dem 1. April nicht mehr bedient werden, weil Berlin sein Verfahren vereinheitlicht hat. Ausnahmen gibt es nur in Notfällen, dann ist aber mit langen Wartezeiten zu rechnen. Außerdem stehen momentan weniger Termine zur Verfügung als sonst....

  • Neukölln
  • 15.04.19
  • 80× gelesen
Soziales

Berliner helfen Ferientieren

Neukölln. Die Initiative „Berliner helfen Ferientieren“ vermittelt Hunde und Katzen während der Ferienzeit in private Unterkünfte. Weil die Gründerin Karin Zöllner gestorben ist, macht eine kleine Gruppe Freiwillige weiter. Sie ist unter der neuen Telefonnummer 377 44 30 68 zu erreichen. sus

  • Neukölln
  • 14.04.19
  • 16× gelesen
Soziales

Ostermarkt und Familientag

Gropiusstadt. Die evangelische Kirchengemeinde am Joachim-Gottschalk-Weg 41 veranstaltet am Sonntag, 14. April, ihren Ostermarkt und Familientag. Um 11 Uhr wird zum Gottesdienst mit anschließendem Mittagessen gebeten. Danach können Besucher Nützliches und Leckeres an den Marktständen erwerben. Außerdem gibt es Bastel- und Kreativangebote für Kleine und Große. Weitere Informationen gibt es unter 66 09 09 13 und per E-Mail an familienarbeit@kirche-gropiusstadt.de. sus

  • Gropiusstadt
  • 09.04.19
  • 15× gelesen
Soziales

Wenn Kinder sich nicht melden

Gropiusstadt. Wenn Kinder, erwachsen oder noch nicht erwachsen, den Kontakt zum Elternhaus abbrechen, leiden viele Mütter und Väter. Um sich gegenseitig zu unterstützen treffen sich Betroffenen jeden zweiten und vierten Mittwoch im Monat zwischen 17 und 19 Uhr im Selbsthilfezentrum am Löwensteinring 13. Sie tauschen sich über dieses Thema, ihre Gefühle und die Möglichkeiten, mit dieser schwierigen Situation umzugehen, aus. Eine Anmeldung unter 605 66 00 oder shkgropiusstadt@t-online.de ist...

  • Gropiusstadt
  • 08.04.19
  • 27× gelesen
Soziales

Veränderte Öffnungszeiten der Bürgerämter in Neukölln

Neukölln. Wegen der Vorbereitungen zur Europawahl haben die Bürgerämter am 12. und 18. April veränderte Öffnungszeiten. Am Freitag, 12. April, werden Kunden nur von 8 bis 11 Uhr bedient. Am Gründonnerstag, 18. April, gilt: Anstatt von 11 bis 18 Uhr wird von 8 bis 15 Uhr geöffnet sein. sus

  • Neukölln
  • 04.04.19
  • 12× gelesen
Soziales

Trödelmarkt an der Wutzkyallee

Gropiusstadt. Einen Trödelmarkt gibt es Sonnabend, 6. April, von 8 bis 14 Uhr vor dem Kurt-Exner-Haus, Wutzkyallee 65. Wer einen eigenen Tisch mitbringt, zahlt fünf Euro Standmiete. Das Geld kommt einem gemeinnützigen Zweck zugute. Anmeldungen sind möglich unter 0152 33 83 22 16. sus

  • Gropiusstadt
  • 29.03.19
  • 9× gelesen
Soziales
Nachbarn helfen Nachbarn ist das Motto von Reinhold Thüsing, Bärbel Paul und Mathias Krebs.

Die Wegweiser zur Hilfe
Nachbarschaftslotsen wissen, wo es welche Angebote für wen gibt

In der Gropiusstadt gibt es Dutzende sozialer Einrichtungen und Anlaufstellen – für Senioren, Mieter, Jugendliche, Frauen, Eltern, Zuwanderer und, und, und. Doch zu wenige Menschen kennen sie. Damit sich das ändert, gibt es nun „Nachbarschaftslotsen“. Noch werden Mitstreiter gesucht. „Viele Anwohner schimpfen über mangelnde Unterstützung, doch oft ungerechterweise. Es gibt hier eine große Dichte an Hilfsangeboten, ich hätte das selbst nicht gedacht“, sagt Mathias Krebs. Er ist Leiter des...

  • Gropiusstadt
  • 24.03.19
  • 103× gelesen
Soziales

Schönere Nachbarschaft
Geld für Engagement: Ansträge bis Mitte April

Wer sich ehrenamtlich für Nachbarschaftshilfe oder Kiezverschönerungen einsetzt, kann jetzt bis zu 3500 Fördermittel beantragen. Allerdings gilt das nur für Projekte, die nicht in einem Quartiersmanagement-Gebiet liegen. Das Geld kommt aus dem Programm „Freiwilliges Engagement in Nachbarschaften“ und wird von der Senatsverwaltung unterstützt. Insgesamt stehen in diesem Jahr 54 700 Euro zur Verfügung. Zu ersten Mal werden auch Vorhaben gefördert, die nicht unmittelbar die Infrastruktur...

  • Neukölln
  • 22.03.19
  • 33× gelesen
Soziales

Nur vergesslich oder Demenz?

Gropiusstadt. Wenn sich ein Familienmitglied stark verändert und wichtige Dinge vergisst, befürchten die Angehörigen oft eine beginnende Demenz. Aber stimmt das wirklich? Am Montag, 25. März, von 14 bis 16 Uhr erhalten Interessierte Antworten auf ihre Fragen – und zwar im Gemeindesaal am Martin-Luther-King-Weg 6. Veranstalter ist das Familienzentrum Manna. Gesprochen wird über den richtigen Zeitpunkt, einen Arzt aufzusuchen, über Diagnosen und die möglichen Konsequenzen für die Familie, wenn...

  • Gropiusstadt
  • 19.03.19
  • 20× gelesen
Soziales

Bürgeramt geschlossen

Rudow. Wegen einer Mitarbeiterfortbildung bleibt das Bürgeramt Zwickauer Damm 52 am Montag und Dienstag, 25. und 26. März, geschlossen. Personaldokumente können jedoch abgeholt werden. Die anderen Standorte Blaschkoallee 32, Sonnenallee 107 und im Rathaus Neukölln, Donaustraße 29,  haben wie gewohnt geöffnet. Es kann dort aber zu längeren Wartezeiten kommen. sus

  • Rudow
  • 19.03.19
  • 12× gelesen
Soziales

Zwei Gruppen suchen Mitstreiter

Gropiusstadt. Im Selbsthilfezentrum an der Lipschitzallee 80 gründen sich gerade zwei Gruppen, die Verstärkung suchen. Die eine wendet sich an Frauen in den Wechseljahren, die andere an Menschen, die an Krebs erkrankt sind oder bereits eine Behandlung hinter sich gebracht haben. Der jeweilige Zeitpunkt der regelmäßigen Treffen soll gemeinsam festgelegt werden. Wer dabei sein möchte, meldet sich unter ¿605 66 00. sus

  • Gropiusstadt
  • 18.03.19
  • 14× gelesen
Soziales
Olaf Kamp, Geschäftsführer bei Gropiuswohnen. Im Hintergrund das bereits sanierte Gebäude am Löwensteinring 44.

Mieter protestieren gegen Gropiuswohnen
Kritik an Mietsteigerung nach Sanierung / Geschäftsführer nimmt Stellung

Unter dem Motto „Wir dämmen zurück! Gegen soziale Kälte!“ gab es in der vergangenen Woche eine Demonstration rund um den Lipschitzplatz. Damit protestierten Anwohner gegen Gropiuswohnen. Der Vorwurf: Die Gesellschaft treibe mit energetischen Sanierungen die Mieten in die Höhe. Mehr als 4000 Wohnungen gehören Gropiuswohnen, seit die Gesellschaft den Bestand vor zwölf Jahren von der Gehag übernommen hat. Acht Blöcke mit rund 600 Wohnungen am Löwensteinring wurden bereits saniert, nun sind die...

  • Gropiusstadt
  • 18.03.19
  • 255× gelesen
Soziales
Leyla Cam ermuntertdie Neuköllner Kita-Kinder mit viel Spaß zur Zahnpflege.
2 Bilder

Mit Kroko gegen den bösen Keim
Fünf Neuköllner Einrichtungen dürfen sich "Kita mit Biss" nennen

Die erste „Kita mit Biss“ liegt an der Rütlistraße 7. Hier wird sich sorgfältig ums Zähneputzen gekümmert. Das beweist ein Zertifikat, dass die Einrichtung am 6. März erhalten hat. Zur Übergabe kamen viele Gäste, die Kinder hatten aber nur Augen für das kuschelige Kroko mit den großen Beißern. „Da steckt ja ein Mensch drinnen“, ruft ein Knirps. Aber das ist offenbar schnell vergessen. Alle wollen den grünen Gesellen einmal anfassen, streicheln und ihm etwas zuflüstern. Kroko hat eine...

  • Neukölln
  • 16.03.19
  • 72× gelesen
Soziales

An alte Leidenschaften anknüpfen
Gärtnern für Demenzkranke

Die Diakonie Haltestelle bietet Menschen mit Demenz und einem Pflegegrad an, bei einer Gartengruppe mitzumachen. Das erste Treffen ist am 21. März. Danach soll jeden Donnerstag zwischen 14 und 16 Uhr mit Blumen und Pflanzen gewerkelt werden. Ort des Geschehens ist am Martin-Luther-Weg 5, direkt hinter den Gropiuspassagen. Häufig haben Menschen mit Demenz Interessen, die an ehemalige Vorlieben oder Hobbys anknüpfen. Wer früher gerne gegärtnert hat, bei dem weckt der beginnende Frühling...

  • Gropiusstadt
  • 13.03.19
  • 22× gelesen
Soziales

Vereine und ihre Freiwilligen

Neukölln. Die Aktion Neukölln Verein(t) bietet in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule eine kostenlose Schulung an. „Freiwillige im Verein motivieren, unterstützen, wertschätzen“ heißt es Mittwoch, 20. März, von 18 bis 20.30 Uhr im Nachbarschaftsheim Schierker Straße 53. Anmeldungen sind unter www.vhs-neukoelln.de möglich. sus

  • Neukölln
  • 08.03.19
  • 24× gelesen
Soziales

Die mutigen Angsthasen

Gropiusstadt. Die Selbsthilfegruppe „Die mutigen Angsthasen“ sucht noch Frauen und Männer, gerne auch Berufstätige, die an Angststörungen oder Panikattacken leiden. Ziel ist, Erfahrungen auszutauschen, einander zu unterstützen und zu trainieren, wie am besten mit den Symptomen umgegangen werden kann. Die Treffen sind jeden ersten und dritten Dienstag im Monat von 17 bis 18.30 Uhr im Selbsthilfezentrum Lipschitzallee 80. Die Anmeldung läuft unter 605 66 00. sus

  • Gropiusstadt
  • 05.03.19
  • 22× gelesen
Soziales
Die neue Broschüre

Echten Überblick gewinnen
Neue Bezirksbroschüre für Neukölln – kostenlos und auch als App verfügbar

Das Bezirksamt hat seine neue Neukölln-Broschüre veröffentlicht. Sie liegt an vielen öffentlichen Stellen aus und ist kostenlos zu haben. Vor allem für Menschen, die gar nicht oder nur ungern im Internet unterwegs sind, ist das quadratische Heft nahezu unverzichtbar – besonders wegen des „Behördenwegweisers“. Ein alphabetisches Stichwörterverzeichnis erleichtert es, sich einen Weg durch den Ämterdschungel zu bahnen und herauszufinden, wer im Bezirksamt für was verantwortlich ist. Die...

  • Neukölln
  • 05.03.19
  • 76× gelesen
Soziales

Betteln um den Eingangsstempel?
Hartz-IV-Empfänger berichten von unkorrektem Verhalten im Jobcenter

Laut der Linken-Politikerin Doris Hammer häufen sich wieder Beschwerden über das Neuköllner Jobcenter. Mitarbeiter würden sich weigern, die Abgabe von Unterlagen schriftlich zu bestätigen. Bei der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) am 27. Februar stellte sie deshalb eine Anfrage. Im Oktober 2017 hatte das Jobcenter beschlossen, an den Schaltern keine Bestätigungen mehr auszustellen. Die Arbeitslosen konnten also im Zweifelsfall nicht beweisen, dass sie notwendige Papiere abgegeben hatten....

  • Neukölln
  • 28.02.19
  • 455× gelesen
  •  1
Soziales

Günstigere Tarife für Senioren

Neukölln. Auch Senioren ab dem 63. Lebensjahr und Schwerbehinderte sollen in den Schwimmbädern ermäßigten Eintritt bezahlen. Das wollen zumindest die Bezirksverordneten. Sie haben das Bezirksamt aufgefordert, sich dafür bei den Bäderbetrieben einzusetzen. Bisher gilt der Ermäßigungstarif nur für Schüler, Studenten, Azubis und Menschen, die Hartz IV, Sozialhilfe oder Grundsicherung erhalten. sus

  • Neukölln
  • 27.02.19
  • 52× gelesen
Soziales
Katharina Smaldino ist als Tochter eines Ägypters und einer Berlinerin in Reinickendorf aufgewachsen. Mit Beginn ihres Sozialpädagogikstudium zog sie nach Neukölln. Die Pflege der Eltern hat sie schließlich nach Tempelhof verschlagen.

"Alles, was wir tun, tun wir für alle"
Die Behindertenbeauftragte Katharina Smaldino über marode Wege und Streit um Aufzüge

Seit 2002 gibt es Behindertenbeauftragte in den Bezirken. Damals kam Bürgermeister Heinz Buschkowsky (SPD) auf Katharina Smaldino zu und bot ihr die Stelle an. Nach kurzem Zögern willigte sie ein – und warf sich mit Elan in die Arbeit. Das hat sich nicht geändert. Jeden Tag sitzt sie pünktlich um 6 Uhr am Schreibtisch. Reporterin Susanne Schilp hat mit ihr gesprochen. Frau Smaldino, mehr als 60 000 Neuköllner haben einen Grad der Behinderung anerkannt bekommen. Das ist fast jeder Fünfte....

  • Neukölln
  • 27.02.19
  • 89× gelesen
  •  1

Beiträge zu Soziales aus