Wandbilder für hässlichen Tunnel
Bahn gibt Erlaubnis für Verschönerungsaktion

Den Tunnel am S-Bahnhof Kaulsdorf passieren täglich viele Menschen. Und das ist vielen nicht angenehm.

Der Tunnel ist die meist genutzte, in jedem Fall aber die kürzeste fußläufige Verbindung zwischen den beiden Teilen Kaulsdorfs, das von der S-Bahn durchschnitten wird. Er macht einen verwahrlosten Eindruck. Entsprechende Beschwerden sind in der Vergangenheit beim SPD-Abgeordneten Sven Kohlmeier eingegangen. Im Tunnel stinke es und und er sei vermüllt. Eine Befragung von Bürgern, gleichfalls von Kohlmeier durchgeführt, bestätigte das. Deshalb fragte der Abgeordnete den Senat nach den Reinigungsleistungen der Bahn.

Laut Antwort von Ingmar Streese (Bündnis 90/Die Grünen), Staatssekretär in der Senatsverkehrsverwaltung, sieht die Deutsche Bahn AG keinen Anlass zu Beanstandungen. Tunnel und Treppen würden sechsmal in der Woche gefegt und dreimal feucht gewischt. Die Wand und die Decken sowie die Fenster der Ausgänge würden einmal im Monat gereinigt.

Ein weiterer Punkt der Beschwerden sind Graffiti an den Wänden. Kohlmeier hat sich von der Bahn die Erlaubnis geholt, an die Wände zwei bis drei Bilder zu hängen. Diese Wandbilder will er durch eine Schulklasse künstlerisch gestalten lassen. „Hierdurch würde wenigstens die Atmosphäre im Tunnel verbessert“, erklärt er. Mehr Infos auf www.sven-kohlmeier.de.

Autor:

Harald Ritter aus Marzahn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Natascha Franke

Vertrauen Sie Experten
Makler von Postbank Immobilien helfen beim Hausverkauf

Wenn das eigene Haus den Eigentümer wechseln soll, gibt es dabei viele Stolpersteine. Verkäu­fer sollten sich daher professionelle Unterstützung holen. Natascha Franke, Maklerin von Postbank Immobilien Berlin: „Wir kennen den regionalen Markt und unsere Kunden, können die Qualitäten einer Immobilie richtig einschätzen und sind in der Lage, einen angemessenen Verkaufspreis zu er­mitteln und durchzusetzen." Denn am Wert scheiden sich oft die Geister. Der Verkäufer will keinesfalls unter Wert...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 01.10.21
  • 159× gelesen
WirtschaftAnzeige
Maideasy sorgt für saubere Büros - jetzt auch in Berlin

Für Ihr sauberes Büro
Maideasy erweitert Büroreinigungsservice für Gewerbekunden in Berlin

Das Reinigungsunternehmen Maideasy wächst weiterhin und hat vor Kurzem den Büroreinigungsservice in den Geschäftskundenbereich in Berlin integriert. In Zukunft sollen nun mehr Firmenkunden aus der Berliner Umgebung gewonnen werden. Neben den aktuellen Leistungen der Gebäude-, Fassade-, Fenster- und Teppichreinigung konzentriert sich die Reinigungsfirma nun auch auf Büroreinigungen. Reinigungsdienstleister Maideasy im Überblick Das Reinigungsunternehmen Maideasy ist in Berlin und dessen Umgebung...

  • 30.09.21
  • 114× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen