Weihnachten an der Evangelischen Schule Schönefeld

2Bilder
Corona- Unternehmens-Ticker

Pünktlich um 18 Uhr am 19.12.begann auf dem Schulhof der Evangelischen Schule das gemeinsame Singen mit Gitarrenbegleitung aus der Kirchengemeinde. Die Schule hatte sich als eines der Türchen des „Lebendigen Adventskalenders“ aufstellen lassen und zahlreiche Gemeindemitglieder nutzten die Gelegenheit, die Schule zu besuchen. Das mitgebrachte Liederheft bot eine große Auswahl an Weihnachtsliedern, die allesamt kräftig und der Kälte trotzend mitgesungen wurden.
Für das leibliche Wohl sorgten anschließend die Schülerinnen und Schüler des 12. Jahrganges. Sie boten von Glühwein über Kinderpunsch bis hin zu Waffeln und Suppe alles an, was Sänger und Zuhörer erwärmen konnte.

Während draußen Weihnachtslieder geschmettert wurden, hatten interessierte Instrumentalisten im Musikraum die Gelegenheit ein gemeinsames Stück einzustudieren, um anschließend als Publikumsorchester bei der Weihnachtsrevue auftreten zu können. Um 19 Uhr konnten sich die zahlreichen Gäste der Revue davon überzeugen, dass dies eine gute Idee gewesen war: Ein kleines, aber feines Orchester aus Freiwilligen machte den Auftakt zum bunten Programm der Weihnachtsrevue und erntete begeisterten Beifall.
Und so überzeugend ging es auch die nächsten anderthalb Stunden weiter. Zwei Schüler des 12. Jahrganges führten mit Witz und großem schauspielerischen Talent durch den abwechslungsreichen Abend aus verschiedenen Chören, Bands, Solisten und Sketchen.
Schulleiterin Frau Duns-Tietz war hingerissen und bedankte sich bei allen Mitwirkenden: „Ein großes Lob an alle Planerinnen und Beteiligten! Trotz Vorweihnachtsstress ist es wieder gelungen, eine großartige Veranstaltung auf die Beine zu stellen!“

Einige beteiligte Lehrkräfte kamen auf darauffolgenden letzten Schultag erneut zum Einsatz, als der Weihnachtsgottesdienst – erstmals komplett in Eigenregie der Lehrerschaft geplant und durchgeführt - gefeiert wurde um, anschließend Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer in die wohlverdienten Ferien zu entlassen.

Nur eine kleine Gruppe von Schülerinnen und Schülern des 7. Jahrganges hatte am Nachmittag noch eine ihnen sehr am Herzen liegende Aufgabe zu erledigen: Sie besuchten mit ihrer Religionslehrerin das Asylbewerberheim in Wassmannsdorf und überreichten allen dort wohnenden, erwartungsvollen Kindern ein persönliches Weihnachtsgeschenk.

Die Evangelische Schule Schönefeld ist stolz und dankbar, zu Weihnachten so viel Freude unterschiedlicher Art verschenkt, aber auch erfahren zu haben.

Autor:

Evangelische Schule Schönefeld aus Lichtenrade

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
  3 Bilder

Bis 10. Juli mitmachen bei Verbraucherumfrage
Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel?

Der Agrarmarketingverband pro agro und der Verband Digitalwirtschaft Berlin-Brandenburg (SIBB e.V.) starten eine Umfrage zum Thema:  Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel.  Toilettenpapier, Hamsterkäufe, Begrenzungen der Kundenzahlen in den Geschäften - die mediale Berichterstattung der vergangenen Monate zum Einkaufsverhalten der Verbraucher war bestimmt von diesen drei Schlagzeilen.  Doch wie hat sich das Einkaufsverhalten in Berlin und Brandenburg verändert? Wurde häufiger...

  • 03.07.20
  • 223× gelesen
BildungAnzeige
  4 Bilder

Jeder kann was!
Freie Ausbildungsplätze an der Emil Molt Akademie

Wir sind eine Berufsfachschule, Fachoberschule und Fachschule in freier Trägerschaft. Vor zwei Jahren im neuen Vollholzgebäude in Schöneberg eingezogen, freuen wir uns, Ihnen mit neuer Kapazität folgende Bildungsgänge anbieten zu können: Die Ausbildung zum Sozialassistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Berufsbildungsreife (BBR) Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA) Die Allgemeine Fachhochschulreife,...

  • Schöneberg
  • 01.07.20
  • 139× gelesen
  •  1
SportAnzeige
  2 Bilder

Neue Mini Tore
Jubel bei den Minis des SSV Köpenick Oberspree

Mit großer Freude können unsere Juniorenmannschaften wieder mit dem Training beginnen und zeigen mit ganzem Stolz ihre neuen Bazooka FUNino Tore, selbstverständlich mit unserem schönen Vereinslogo auf dem Netz. Großer Dank gilt hierbei der Unterstützung dem ehemaligen Union Profifußballspieler Steven Jahn und seiner Firma Zoccer mit Sitz am Treptower Park, Homepage: www.dubisteinzoccer.de Ebenso möchten wir uns bei den beiden Trainern Frank Schumann und Maik Ratsch bedanken, die diese...

  • Niederschöneweide
  • 15.06.20
  • 99× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen