Großer Saal wird Krueger-Saal

Lichtenrade. Der Kulturausschuss der BVV hat am 6. Juni beschlossen, dass der Große Saal des Gemeinschaftshauses Lichtenrades nach dem früheren Tempelhofer Bürgermeister Wolfgang Krueger benannt werden soll. „Lichtenrade und seine Menschen standen für ihn immer im Mittelpunkt. Auch nachdem er nicht mehr im Amt war, prägte er die Geschicke Lichtenrades, etwa im Rahmen der Aktionsgemeinschaft Bahnhofstraße oder in der Bürgerinitiative Dresdner Bahn maßgeblich mit. Er war über Bezirksgrenzen hinweg und auch überparteilich überaus beliebt und anerkannt“, sagte der CDU-Verordnete Hagen Kliem über Wolfgang Krueger, der am 14. Oktober 2018 verstarb. PH

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen