Der Traum lebt weiter: BAK gewinnt Derby und bleibt an der Tabellenspitze

Der Berliner AK – hier Maximilian Zimmer (rot) – darf nach dem Sieg weiter vom Aufstieg träumen.
  • Der Berliner AK – hier Maximilian Zimmer (rot) – darf nach dem Sieg weiter vom Aufstieg träumen.
  • Foto: Michael Nittel
  • hochgeladen von Michael Nittel

Moabit. Der Berliner AK hat am vergangenen Sonnabend, 7. Mai, das Derby in der Regionalliga Nordost beim FC Viktoria Berlin mit 3:1 (0:0) für sich entschieden und kann sich weiterhin aus eigener Kraft den Traum vom Aufstieg in die dritte Liga verwirklichen.

Vor rund 800 Zuschauern im Stadion Lichterfelde waren es aber zunächst die Gastgeber, die mehr vom Spiel hatten. Der BAK agierte aus einer gewohnt starken Defensive. Immerhin hat man in dieser Saison in 31 Ligaspielen erst 18 Gegentreffer kassiert. Es dauerte allerdings rund eine halbe Stunde, bevor der Favorit aus Moabit erstmals mit seinem schnellen Umschaltspiel brandgefährlich vor Viktorias Tor auftauchte: Christian Skoda war rechts durchgebrochen und hatte den Ball scharf nach innen gepasst. Doch Ömer Akyörüks Schuss strich haarscharf über das Tor hinweg. Ab diesem Zeitpunkt wurden nun aber auch die Gästefans munterer: „Aufsteiger! Aufsteiger“, hallte es durchs weite Rund.

Eine weitere Stärke vom BAK: Standardsituationen. So auch nach 35 Minuten, als ein bärenstarker Abwehrchef Kevin Kahlert, der hinten einmal mehr nichts anbrennen ließ, erstmals in Viktorias Strafraum auftauchte und das Leder im Anschluss an einen Freistoß an die Latte hämmerte. Spätestens zu diesem Zeitpunkt war der BAK im Spiel.

Und doch dauerte es bis zur 57. Minute, bevor der Gast in Führung ging: Im Anschluss an eine Ecke köpfte Kahlert den Ball in die Maschen. Doch Viktoria gab nicht auf und kam durch den eingewechselten Nils Stettin (71.) zum Ausgleich. Doch nur drei Minuten später brachte erneut Kahlert mit seinem zehnten Saisontreffer den BAK wieder auf die Siegerstraße. Kevin Stephan (81.) machte mit dem 3:1 den Sack endgültig zu.

Nach 31 von 34 Saisonspielen liegt die von Ex-Profi Steffen Baumgart trainierte Truppe mit 68 Punkten nur mit drei Zählern und einer um zwei Treffer schlechteren Tordifferenz hinter Spitzenreiter FSV Zwickau zurück. Allerdings hat der BAK noch ein Spiel mehr zu absolvieren, so dass ein Herzschlagfinale zu erwarten ist, bei dem jedes einzelne Tor die Meisterschaft entscheiden kann.

In jedem Fall sind die Weichen gestellt: Nachdem die Lizenzunterlagen fristgerecht beim Deutschen Fußballbund eingereicht worden sind, wird der BAK unter minimalen Auflagen die Lizenz für die dritthöchste deutsche Spielklasse erhalten. Eine dieser Auflagen betrifft das Poststadion, in dem der BAK auch künftig seine Heimspiele austragen möchte. Eine Flutlichtanlage ist für einen funktionierenden Spielbetrieb in der dritten Liga unerlässlich. Ein Konzept soll bereits in Arbeit sein. In einer möglichen Umbauphase würde der Jahn-Sportpark für den BAK als Übergangslösung dienen.

Doch einen Schritt nach dem anderen: Sollte dem BAK tatsächlich die Meisterschaft gelingen, stehen erst noch zwei Relegationsspiele um den Aufstieg an. Die Meister der fünf Regionalligen sowie der Zweite des größten Verbandes – zurzeit der Verband Südwest – spielen die drei Aufsteiger untereinander aus. Mögliche Gegner wären der VfL Wolfsburg II, die Sportfreunde Lotte, Ex-Bundesligist Waldhof Mannheim, der SV Elversberg und Jahn Regensburg. Fakt ist: Sollte der BAK tatsächlich Meister werden, wird das Heimspiel in der Relegation definitiv im Poststadion ausgetragen. min

Autor:

Michael Nittel aus Reinickendorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

BildungAnzeige
Silke Berger und Jochen Schultze leiten die Logiscool in Pankow.

Logiscool
Mehr als Programmieren: Logiscool Feriencamps

Die Nutzung von Smartphone, Tablet oder Laptop ist für Schüler heute selbstverständlich. Ob Youtube oder Minecraft, Chats oder Roblox – oft kennen sie sich in ihrer digitalen Welt besser aus als ihre Eltern. Das ist gut, denn die digitale Welt wird in ihrer Zukunft noch bedeutender sein als heute. Auf den zweiten Blick jedoch bleiben Kinder und Jugendliche so bloße Nutzer und Konsumenten. Bei Logiscool haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, den Kindern zu zeigen, wie sie Gestalter der digitalen...

  • Pankow
  • 23.06.22
  • 73× gelesen
BildungAnzeige
"LOL 100 – Das Leben der Forumsleiter*innen in 100 Objekten" ist eine Performance im Humboldt Forum, zu sehen am 1. und 2. Juli 2022. Die Hauptrollen übernehmen 30 Schüler des Thomas-Mann Gymnasiums aus dem Märkischen Viertel.
4 Bilder

Geschichten über das Leben
Performance von Schülern über die Leiter des Humboldt Forums

Inspiriert von Alexander von Humboldts fünfjähriger Amerika-Expedition begeben sich 30 Schüler*innen aus dem Märkischen Viertel auf eine fünfjährige Forschungsreise durch das Humboldt Forum. Sie gehen ganz im Sinne der Humboldt Brüder vor: systematisch, mutig, kreativ und voller Freude am Entdecken. Mit wechselnden internationalen Künstler*innen untersuchen sie jeden Zentimeter des Humboldt Forums: Die musealen Sammlungen, das Gebäude, die Geschichte(n) des Ortes, die ethischen Fragen, die...

  • Mitte
  • 17.06.22
  • 211× gelesen
KulturAnzeige
2 Unlimited
5 Bilder

Party im Strandbad Lübars
90erOlymp am 19. August 2022

Seit Generationen begeistert das Strandbad Lübars Einheimische und Touristen. Zum Saisonbeginn wurden im Strandbad die Restauranttoiletten modernisiert, neue Strandkörbe aufgestellt und 400 Tonnen Sand aufgeschüttet. Wer sich davon überzeugen will und gleichzeitig ein mega-musikalisches Wochenende verbringen möchte, der ist am 19. und 20. August genau richtig. Der Ziegeleisee mit seinem Strandbad liegt im naturnahen Berliner Norden und lockt das ganze Jahr über Frischlufthungrige und...

  • Lübars
  • 23.06.22
  • 109× gelesen
WirtschaftAnzeige
Die Kapitän’s Kajüte Am See verwöhnt Sie mit feinsten Spezialitäten.
20 Bilder

Kapitän’s Kajüte Am See
Traditionsbetrieb erstrahlt im neuen Glanz

Wer kennt Sie nicht, die Kapitän’s Kajüte, die mit einmaligem Blick auf die Havel Spandauer und seine Besucher jahrzehntelang beeindruckt hat? Seit März unter neuer Bewirtschaftung, will die Location die alten, glanzvollen Zeiten wieder aufleben lassen, für die das Restaurant immer bestens bekannt war. Dazu präsentiert man perfekt die deutsche Küche, die auch mit mediterranen Einflüssen die Gäste seit der Neueröffnung begeistert. Zum Angebot gehören beispielsweise Suppen, gern mit Edelfisch...

  • Gatow
  • 22.06.22
  • 294× gelesen
KulturAnzeige
Marina Marx
4 Bilder

Partyspaß im Strandbad Lübars
SchlagerOlymp am 20. August 2022

Seit Generationen begeistert das Strandbad Lübars Einheimische und Touristen. Zum Saisonbeginn wurden im Strandbad die Restauranttoiletten modernisiert, neue Strandkörbe aufgestellt und 400 Tonnen Sand aufgeschüttet. Wer sich davon überzeugen will und gleichzeitig ein mega-musikalisches Wochenende verbringen möchte, der ist am 19. und 20. August genau richtig. Der Ziegeleisee mit seinem Strandbad liegt im naturnahen Berliner Norden und lockt das ganze Jahr über Frischlufthungrige und...

  • Lübars
  • 24.06.22
  • 198× gelesen
WirtschaftAnzeige

Wir beraten Sie umfassend
Jetzt Sonnenschutz planen

Gönnen Sie sich und Ihrem Zuhause echte Qualitätsprodukte aus dem Rollladen- und Sonnenschutzbereich. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um über eine Markise oder andere Sonnenschutzprodukte nachzudenken. Wir liefern Ihnen nicht nur Produktinformationen, sondern geben Ihnen auch handfeste Tipps. Denn welcher Schattenspender der richtige für Ihre Wohnung oder Ihr Haus ist, hängt beispielsweise auch davon ab, wie groß die zu beschattende Fläche oder das Windaufkommen an der Stelle ist. Wer helfen...

  • Hohen Neuendorf
  • 24.06.22
  • 43× gelesen
WirtschaftAnzeige
Die Filialen des Gartencenters Holland laden vom 17. bis 27. Juni 2022 zur verlängerten Rosenwoche ein. Zehn Tage lang wird der Fokus auf die „Königin der Blumen“ gelegt.
2 Bilder

Gartencenter Holland informieren
Rosenwoche vom 17. bis 27. Juni 2022

Die Filialen des Gartencenters Holland laden vom 17. bis 27. Juni 2022 zur verlängerten Rosenwoche ein. Zehn Tage lang wird der Fokus auf die „Königin der Blumen“ gelegt. Kaum eine Pflanze ist so beliebt wie die Rose. Sie lässt bei vielen (Hobby-)gärtnern das Herz höher schlagen. Während der Rosenwoche präsentiert das Gartencenter Holland ein vielfältiges Sortiment – von Klassikern bis hin zu Exoten. Wer für ein wohlduftendes Blütenmeer im eigenen Garten sorgen möchte, kann sich hinsichtlich...

  • Tegel
  • 09.06.22
  • 274× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.