Anzeige

Routiniers im Duett

Lichterfelde. Mit einem schwer erkämpften 2:1-Erfolg über Budissa Bautzen hat die Viktoria den 5. Tabellenrang gefestigt. Und noch besser. Dank der Niederlagen des Berliner AK und der zweiten Mannschaft von RB Leipzig besteht zwei Spieltage vor Schluss noch die Möglichkeit, auf Rang drei vorzurücken. Allerdings sind die letzten Aufgaben in Jena (nächsten Sonnabend) und gegen den aufstrebenden Aufsteiger Fürstenwalde (21. Mai) nicht von schlechten Eltern.

Es war ein hartes Stück Arbeit, ehe die favorisierten Berliner den Gast aus Bautzen bezwungen hatten. Der war das zunächst Feldvorteile besitzende Team. Nach der Pause agierten die Berliner zielstrebiger. Benyamina besorgte die
Führung. Doch nur 100 Sekunden später glich Zuljevic für Budissa aus. Trainer Parlatan brachte seinen wieder genesenen Routinier Ergirdi. Und der traf auf Zuspiel Benyaminas mit seinem 14. Saisontreffer zum etwas glücklichen Sieg.

Anzeige

Meistgelesene Beiträge

Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt