Schulleiter geht im Streit: Keine gymnasiale Oberstufe am Campus Hannah Höch

Corona- Unternehmens-Ticker

Märkisches Viertel. Während Berlins Schüler die Sommerferien genießen, schwelt um die Gemeinschaftsschule Campus Hannah Höch ein Konflikt. Schulleiter Nuri Kiefer ist im Streit mit dem Bezirk gegangen.

Wenn das Bezirksamt von Nuri Kiefer ein Zeugnis bekäme, stünde da wohl „Versetzung gefährdet“. Weil es im richtigen Leben diese Möglichkeit nicht gibt, hat Kiefer eine andere Konsequenz gezogen. Er verlässt den Campus Hannah Höch an der Finsterwalder Straße 52. Nach den Ferien wechselt er zur Charlottenburger Paula-Fürst-Gemeinschaftsschule, bis zur Neubesetzung der Stelle wird die Höch-Schule von Konrektor Armin Claus geleitet.

Dabei war der Karlsruher Kiefer erst 2013 aus der Nähe seiner Heimatstadt an die Schule im Märkischen Viertel gewechselt. Sie entstand aus der Hannah-Höch-Grundschule und der Greenwich-Hauptschule. Die Berliner Gemeinschaftsschulen gingen 2008 nach Beschluss des damaligen rot-roten Senats ans Netz. Unter anderem längeres gemeinsames Lernen sollte eine bessere Entwicklung der Kinder und Jugendlichen fördern.

Trotz eindeutiger Voten der Gremien der zuvor getrennten Nachbarschulen wurde die Gemeinschaftsschule nie ein Lieblingsprojekt der Bezirks-CDU, auch wenn in der vergangenen Legislaturperiode eine schwarz-grüne Zählgemeinschaft deren Förderung vereinbart hatte.

Laut Kiefer fehlen 12 Mio. Euro

Kiefer spricht von einem Sanierungsrückstau von mindestens zwölf Millionen Euro für den gesamten Campus, und er vermisst eine gymnasiale Oberstufe, die gerade leistungsstarke Schüler an der Schule halte. Schulstadtrat Tobias Dollase (parteilos, für CDU) hält dagegen, dass der Bezirk in die Schule von 2003 bis 2016 rund 6,8 Millionen Euro gesteckt habe. In diesem Jahr wird das Dach des Oberschulteils für 150.000 Euro saniert.

Zur fehlenden gymansialen Oberstufe sagt Dollase, dass es berlinweit keinen zusätzlichen Bedarf an Schulplätzen in der Oberstufe gebe. Bestehende allgemeinbildende Oberschulen und Oberstufenzentren deckten diesen ab. Erweiterungen gebe es nur bei Grundschulen und bei den Integrierten Sekundarschulen. CS

Autor:

Christian Schindler aus Reinickendorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
  3 Bilder

Bis 10. Juli mitmachen bei Verbraucherumfrage
Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel?

Der Agrarmarketingverband pro agro und der Verband Digitalwirtschaft Berlin-Brandenburg (SIBB e.V.) starten eine Umfrage zum Thema:  Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel.  Toilettenpapier, Hamsterkäufe, Begrenzungen der Kundenzahlen in den Geschäften - die mediale Berichterstattung der vergangenen Monate zum Einkaufsverhalten der Verbraucher war bestimmt von diesen drei Schlagzeilen.  Doch wie hat sich das Einkaufsverhalten in Berlin und Brandenburg verändert? Wurde häufiger...

  • 03.07.20
  • 577× gelesen
BildungAnzeige
  4 Bilder

Jeder kann was!
Freie Ausbildungsplätze an der Emil Molt Akademie

Wir sind eine Berufsfachschule, Fachoberschule und Fachschule in freier Trägerschaft. Vor zwei Jahren im neuen Vollholzgebäude in Schöneberg eingezogen, freuen wir uns, Ihnen mit neuer Kapazität folgende Bildungsgänge anbieten zu können: Die Ausbildung zum Sozialassistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Berufsbildungsreife (BBR) Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA) Die Allgemeine Fachhochschulreife,...

  • Schöneberg
  • 01.07.20
  • 214× gelesen
  •  2
SportAnzeige
  2 Bilder

Neue Mini Tore
Jubel bei den Minis des SSV Köpenick Oberspree

Mit großer Freude können unsere Juniorenmannschaften wieder mit dem Training beginnen und zeigen mit ganzem Stolz ihre neuen Bazooka FUNino Tore, selbstverständlich mit unserem schönen Vereinslogo auf dem Netz. Großer Dank gilt hierbei der Unterstützung dem ehemaligen Union Profifußballspieler Steven Jahn und seiner Firma Zoccer mit Sitz am Treptower Park, Homepage: www.dubisteinzoccer.de Ebenso möchten wir uns bei den beiden Trainern Frank Schumann und Maik Ratsch bedanken, die diese...

  • Niederschöneweide
  • 15.06.20
  • 119× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen