In Rekordtempo
Neue Oberschule wurde in weniger als einem Jahr fertiggestellt

Schulstadtrat Gordon Lemm (SPD), Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher, Bürgermeisterin Dahmar Pohle (beide Die Linke) und Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) (v.l.n.r.) schnitten zur Schuleröffnung das Rote Band durch.
4Bilder
  • Schulstadtrat Gordon Lemm (SPD), Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher, Bürgermeisterin Dahmar Pohle (beide Die Linke) und Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) (v.l.n.r.) schnitten zur Schuleröffnung das Rote Band durch.
  • Foto: hari
  • hochgeladen von Harald Ritter

Die neue Oberschule in Mahlsdorf wurde planmäßig zu Beginn des neuen Schuljahres eröffnet. Durch den Neubau gibt es wieder mehr Oberschulplätze im Siedlungsgebiet des Bezirks.

Die Bildungseinrichtung an der Straße An der Schule ist die erste Schule, die im Rahmen der Schulbauoffensive des Senats geplant, gebaut und fertiggestellt wurde. Sie besteht aus Modulen in Holzbauweise, die in nur knapp einem Jahr zusammengesetzt wurden. Grundsteinlegung war erst am 27. August vergangenen Jahres. „Dank der innovativen Holzbauweise und der deutlich beschleunigten Verfahren konnten wir die Bauzeit gegenüber der Errichtung eines konventionellen Baus um die Hälfte reduzieren“, erklärte Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Die Linke).

Das Gestaltungs- und Raumkonzept bietet außerdem die Voraussetzungen für besseres Lernen. So wurden in den Fluren offene, bunte Kommunikationsbereiche für die Schüler geschaffen. „Wir haben durch die großzügige Architektur ein offenes Forum geschaffen, dass die Schulgemeinschaft zum Austausch einlädt“, sagte Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) bei der Schuleinweihung am 5. August.

Es gibt Fachräume für Holz-, Metall- und Textilverarbeitung und eine Lehrküche. Die Schule öffnet sich den Stadtteilen. Die mit der Schule eröffnete Dreifelder-Sporthalle steht auch der SG Stern Kaulsdorf, den Basketballern des Athletik-Club Berlin und einem neugegründeten Freizeitsportverein zur Verfügung. Die Schule hat besonders für den naturwissenschaftlichen Unterricht ausgestattete Fachräume. In allen Schulräumen sind interaktive Displays installiert.

Die neue Integrierte Sekundarschule startete mit fünf siebenten und drei achten Klassen mit jeweils rund 25 Schülern. Bis zu 550 Schüler sollen hier einmal ihr Abitur, den mittleren Schulabschluss, die Berufsbildungsreife oder die erweiterte Berufsbildungsreife ablegen. Die nächsten zwei Jahre werden auch Schüler der 7. bis 10. Klassen der Wolfgang-Amadeus-Mozart-Schule hier unterrichtet, bis die Sanierung des zweiten Schulgebäudes an der Cottbusser Straße abgeschlossen ist.

Ein Wermutstropfen ist der noch nicht fertige Schulhof. Die Bauarbeiten dauern noch bis Jahresende. Die Gesamtkosten für den Schulneubau belaufen sich auf 34,8 Millionen Euro.

Autor:

Harald Ritter aus Marzahn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.