Riesenrad wird bald abgebaut
Im Frühjahr geht es mit den Arbeiten im Spreepark in großem Stil weiter

2021 wird ein wichtiges Jahr für den Spreepark. Wie die zuständige Grün Berlin GmbH bekanntgegeben hat, beginnen im ersten Quartal die Restaurierungsarbeiten am Wahrzeichen des Parks: dem Riesenrad.

In einem ersten Schritt wird das 45 Meter hohe und 31 Jahre alte Konstrukt abgebaut. Parallel zur Demontage der insgesamt 40 Gondeln, Speichen und des Riesenrad-Kranzes werden Untersuchungen durchgeführt. Experten müssen entscheiden, welche Bestandteile so stark beschädigt sind, dass sie ausgetauscht werden müssen, und welche erhalten und restauriert werden können. Nach aktuellem Stand soll das Riesenrad 2024 wieder von Besuchern genutzt werden können.

Im zweiten Quartal soll die Gestaltung des künftigen Spreeparks, worin Anregungen aus der umfangreichen Bürgerbeteiligung eingeflossen sind, vorgestellt werden. Das Bebauungsplanverfahren werde derzeit durch das Bezirksamt Treptow-Köpenick bearbeitet. Die öffentliche Auslegung des Bebauungsplans sei im Frühjahr zu erwarten, teilte Grün Berlin mit. Mit Abschluss des Bebauungsplanverfahrens könnten die ersten Bauanträge zur Entwicklung des Spreeparks eingereicht werden. Geplant ist, die Baumaßnahmen in mehreren Abschnitten durchzuführen. Damit könnten einzelne Bereiche des Spreeparks in den nächsten Jahren schrittweise für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Für 2022 ist weiterhin die Eröffnung des Eierhäuschens als Ausflugsgaststätte mit Künstlerresidenzen, Ausstellungs- und Veranstaltungsräumen vorgesehen. 2026 soll der Park mit den beiden Eingangsbereichen West (Cinema 2000) und Ost (Werkhalle) weitgehend fertiggestellt sein.

„Trotz pandemiebedingter Einschränkungen können wir bei der Planung und Entwicklung für den Spreepark der Zukunft auf ein positives Jahr zurückblicken“, heißt es in einer Mitteilung. Bereits seit August laufen die Arbeiten, um den Park und das Eierhäuschen an neue Gas-, Trink- und Schmutzwasser- sowie Strom- und Telekommunikationsleitungen anzuschließen. Das mehr als 100 Jahre alte Bauwerk erhielt seit Februar neue Decken. Außerdem wurde der nicht mehr sanierungsfähige Dachstuhl abgerissen und durch einen denkmalgerechten Nachbau ersetzt. Die Arbeiten an der Außenanlage beginnen 2021 ebenso wie der Neubau des Küchenkubus.

Autor:

Philipp Hartmann aus Köpenick

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

SozialesAnzeige

Online den richtigen Partner finden: Herzklopfen-berlin.de
Die Liebe hält keinen Winterschlaf – mit richtigem Dating den Traumpartner finden

Im Winter verlagert sich das Leben nach drinnen. Das gilt in diesem Jahr besonders. Wenn es draußen kalt und dunkel wird, freut man sich umso mehr auf ein warmes Zuhause. Mit einem Glas Wein oder einem heißen Kakao, einem guten Buch in der Hand oder einem schönen Film im Fernsehen – während vor den Fenstern die Lichter der Hauptstadt leuchten oder sogar ein paar Schneeflocken vorbeiwirbeln. Was es gäbe es da schöneres, als das Glück eines entspannten Winterabends auf dem Sofa oder im Bett mit...

  • Schöneberg
  • 21.12.20
  • 688× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen