Musikularium stellt sich vor
Musiker laden zum Tag der offenen Tür

Das Siemensstädter Musikularium kennt nicht jeder. Deshalb stellt sich die Kultureinrichtung am Freitag, 21. Juni, bei einem Tag der offenen Tür näher vor.

Um 14 Uhr geht’s los. Dann präsentiert das Team des Musikulariums sein Portfolio und tauscht sich mit anwesenden Kulturvertretern, Musikern und Nachbarn über potentielle Synergien aus. Berliner Bands spielen ab 16 Uhr zum Anlass des zweijährigen Bestehens der Siemensstädter Kultureinrichtung. Außerdem ist eine Ausstellung mit Bildern der Künstlerin Marie-Luise Siefert zu sehen. Ein Grillfest sorgt für das leibliche Wohl der Besucher. Ende ist gegen 22 Uhr.

Das Musikularium befindet sich seit Juni 2017 in den Räumen des ehemaligen Siemens-Bahnstellwerks am Jungfernheideweg 14a. Dort finden regelmäßig Jam-Sessions, Konzerte, Musikproben und Privatveranstaltungen statt. Die Location, nicht weit vom U-Bahnhof Siemensstadt entfernt, eignet sich auch bestens für Live- und Studio-Aufnahmen von Bands, für Kunstausstellungen, Tagungen, Seminare und Workshops. Fünf Berliner Musiker haben das Musikularium als privatwirtschaftliche Initiative gegründet, die Kultur in der Siemensstadt zu beleben und zu fördern.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen