CDU fordert Fußgängerweg
Mehr Sicherheit für Matibi-Schüler

Die Straße 3 in der Siedlung Wartenberg nutzen viele Mädchen und Jungen auf ihrem Weg zur Matibi-Grundschule. Da es dort keinen Gehweg gibt, laufen die Kinder auf der Fahrbahn.

Dabei komme es häufig zu gefährlichen Situationen, kritisiert die CDU-Fraktion der Bezirksverordnetenversammlung (BVV), die aus diesem Grund einen Antrag ins Bezirksparlament eingebracht hat, den fehlenden Fußweg zügig anzulegen. „Für die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer muss endlich gehandelt werden“, sagt Heike Wessoly, verkehrspolitische Sprecherin der CDU.

„Das etwa 550 Meter lange Teilstück zwischen Birkholzer Weg und der Filiale der Matibi-Schule besteht derzeit aus einer schmalen Fahrbahn ohne befestigte Fußwege. Hier fahren Auto- und Radfahrer immer wieder mit sehr kleinem Abstand an den Schülern vorbei.“ Den CDU-Antrag haben die Verordneten in ihrer Januar-Sitzung der BVV in die Ausschüsse für Haushalt und Verkehr überwiesen, wo nun Möglichkeiten einer Realisierung besprochen werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen