Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg

1 Bild

Ornungsamts-App zum Melden von Verstößen kaum bekannt

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | vor 1 Tag | 59 mal gelesen

von Horst-Dieter Keitel Die vom Land Berlin zur Verfügung gestellte mobile Applikation (App) Ordnungsamt-Online soll das Melden von Störungen im öffentlichen Raum mit einem Mobiltelefon ermöglichen. Das hat sich bloß noch nicht herumge-sprochen. Meldungen über zum Beispiel illegale Müllentsorgungen oder Lärmbelästigungen werden automatisch an das jeweils zuständige Bezirksamt weitergeleitet. Möglich sind unter anderem...

Bezirksamtsplan zur Flüchtlingsunterbringung im Ankogelbad geplatzt 1

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Mariendorf | vor 2 Tagen | 87 mal gelesen

Berlin: Ankogelbad | von Horst-Dieter Keitel Wie berichtet, besteht die Senatsverwaltung für Finanzen auf mindestens einen Modularen Standort für die Unterbringung von Flüchtlingen (MUF) je Bezirk. Die Mindestgröße beträgt 10 000 Quadratmeter. Solchen Flächen sind in Tempelhof-Schöneberg dünn gesät. Daraufhin hat der Fachbereich Stadtplanung quasi als erste Wahl ein knapp 11 000 Quadratmeter großes Stück Freifläche des Mariendorfer...

Badezimmer auf Räder: Modellprojekt für Obdachlose angedacht

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | vor 4 Tagen | 34 mal gelesen

Tempelhof-Schöneberg. Die Zahl obdachloser Menschen steigt rasant. Zudem leben sie vielfach unter katastrophalen hygienischen Bedingungen. Um die Hygiene zu verbessern, beziehungsweise um eine dezentrale und niedrigschwellige Hygieneversorgung anzubieten, will die SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) ein „Badezimmer auf Rädern“ auf die Straße bringen. Ein entsprechender Antrag ist in die November-BVV...

CDU will besondere Grabstätten retten

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 09.11.2017 | 24 mal gelesen

Tempelhof-Schöneberg. Wie berichtet, läuft an jedem Jahresende für viele Grabstätten auf landeseigenen Friedhöfen die 20-jährige Nutzungsdauer ab. Diese Gräber werden in der Regel am folgenden Jahresbeginn eingeebnet. Das nun von der CDU-Bezirksverordneten (BVV) Wanda Preußker erkannte Problem: „In der Vergangenheit sind durch solche Routinevorgänge leider bereits einige Grabstätten der Nachwelt verloren gegangen, die von...

1 Bild

Neuer Stadtplatz in Alt-Mariendorf beschlossen

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Mariendorf | am 09.11.2017 | 111 mal gelesen

Berlin: U-Bahnhof Alt-Mariendorf | Mariendorf. Im Herzen Alt-Mariendorfs, gegenüber der historischen Dorfkirche und direkt neben dem geplanten Moschee-Neubau an der Ecke Mariendorfer Damm/Friedenstraße, soll ein neuer Stadtplatz entstehen. Das historische Café Achteck soll durch „eine vernünftige öffentliche WC-Anlage“ ersetzt werden. Das hat die Mehrheit der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) im Oktober auf Initiative der SPD-Fraktion beschlossen. Der...

Marienfelder Tortenträume

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Marienfelde | am 08.11.2017 | 25 mal gelesen

Berlin: Altes Waschhaus | Marienfelde. Am 25. November wird ab 14.30 Uhr im Alten Waschhaus, Waldsassener Straße 40a, zum sechsten Mal der Torten- und Kuchenwettbewerb „Marienfelder Kuchenträume“ ausgetragen. Anmeldungen sind bis 23. November möglich. Jeder kann mitmachen und eine Torte oder einen Kuchen nach seinem Lieblingsrezept backen. Eine Jury prämiert jeweils die besten drei Backwerke in den Kategorien „Torte“, „Kuchen“ und „Kinderbeitrag“. Die...

Ruhezeiten enden: Gräber von vor 1997 werden eingeebnet

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 28.10.2017 | 41 mal gelesen

Tempelhof-Schöneberg. Am 31. Dezember laufen wieder viele Ruhezeiten auf den Friedhöfen im Bezirks ab. Im Februar 2018 sollen die betroffenen Gräber eingeebnet werden. Die „ewige Ruhe“ endet laut Paragraf 11 Friedhofsgesetz nach 20 Jahren. Auf dieser Grundlage teilt die Friedhofsverwaltung des Bezirksamts – zuständig für die sechs landeseigenen Friedhöfe am Priesterweg, an Eythstraße, Stubenrauchstraße, Eisackstraße,...

„Xavier“ und die Folgen: Annähernd 500 umgekippte und geschädigte Bäume

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 24.10.2017 | 27 mal gelesen

Tempelhof-Schöneberg. Nach dem „Jahrhundertregen“ im Sommer kam Anfang Oktober der „Jahrhundertsturm“. Am 5. Oktober fegte „Xavier“ auch über Tempelhof-Schöneberg hinweg. Im Bezirk traf das Sturmtief 214 Straßenbäume, 212 Parkbäume und 65 Bäume auf Friedhöfen schwer. Sie stürzten um oder es brachen dicke Äste ab. Menschen kamen zum Glück nicht zu schaden. Bislang liegen dem Bezirksamt nur zwei Forderungen nach...

Bürgerfragen in der BVV: Anmeldefrist läuft bis 10. November

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Schöneberg | am 23.10.2017 | 21 mal gelesen

Berlin: Rathaus Schöneberg | Schöneberg. Am 15. November tagt im Rathaus Schöneberg turnusgemäß die Bezirksverordnetenversammlung (BVV). Die Sitzung ist öffentlich und beginnt um 17 Uhr. Im Rahmen der Einwohnerfragestunde haben Bürger wie üblich zu Beginn 30 Minuten Gelegenheit, Fragen an das Bezirksamt oder die BVV zu richten. Frageberechtigt sind Menschen, die ihren Wohnsitz in Tempelhof-Schöneberg oder ein durch ehrenamtliche Tätigkeit an...

Elektroautos zu teuer: Fuhrpark der Bezirksverwaltung bleibt bei Verbrennungsmotoren

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 19.10.2017 | 40 mal gelesen

Tempelhof-Schöneberg. im Juli 2012 hatte die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) auf Initiative der CDU-Fraktion beschlossen, dass sich das Bezirksamt darum kümmern soll, seinen Fuhrpark mittelfristig gegen Elektrofahrzeuge auszutauschen. Zunächst sollte geprüft werden, welche und wie viele Fahrzeuge des kommunalen Fuhrparks ausgetauscht werden können und welche Kosten dafür entstehen würden. Und zwecks Kostenminimierung...

1 Bild

Es stockt beim Ausbau des Mariendorfer-Hafen-Wegs 1

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Mariendorf | am 12.10.2017 | 91 mal gelesen

Berlin: Gasometer Mariendorf | Mariendorf. Nachdem die alte Fußgänger- und Radfahrerbrücke über den Teltowkanal repariert und als Mariendorfer Hafen-Steg benannt war, wurde im Mai der Ausbau des Mariendorfer-Hafen-Wegs zum öffentlichen Fuß- und Radweg nach „zeitgemäßen Standard“ beschlossen. Die Umsetzung scheint allerdings komplizierter als gedacht und ohne Machbarkeitsstudie geht anscheinend gar nichts. Zwar wurden entsprechende Straßenschilder...

Mehr Licht am Weg gefordert

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 12.10.2017 | 6 mal gelesen

Berlin: Hertha-Block-Promenade | Tempelhof. Die SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) beantragt eine Ergänzung der Wegebeleuchtung in der Hertha-Block-Promenade zwischen General-Pape- und Gontermannstraße. Im Gegensatz zum Schöneberger Teil der Promenade wurde der in Tempelhof gelegene Abschnitt beim Bau nicht mit einer Beleuchtung versehen. „Da sich der gesamte Rad- und Fußweg jedoch zu einer wichtigen Fuß-und Radweg-Verbindung entwickelt...

Infos zur "Neuen Mitte Tempelhof"

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 09.10.2017 | 80 mal gelesen

Berlin: Askanisches Gymnasium | Tempelhof. In der Aula des Askanischen Gymnasiums, Kaiserin-Augusta-Straße 19, findet am 13. Oktober von 18 bis 20.30 Uhr die dritte Informationsveranstaltung zum Thema „Neue Mitte Tempelhof" statt. Die seit 2016 laufenden vorbereitenden Untersuchungen für das Quartier rund um das Rathaus Tempelhof werden bis zum Jahresende abgeschlossen. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und das Bezirksamt laden zu der...

Senat pocht auf MUF im Bezirk: Standort für Unterbringung von Flüchtlingen gesucht

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 06.10.2017 | 226 mal gelesen

Tempelhof-Schöneberg. Die Senatsverwaltung für Finanzen plant mindestens einen Modularen Standort für die Unterbringung von Flüchtlingen (MUF) im Bezirk. Die Mindestgröße für ein MUF beträgt 10 000 Quadratmeter. Das Problem: Geeignete Flächen in dieser Größe, die dem Land Berlin gehören, gibt es in Tempelhof-Schöneberg kaum. Da die Senatsverwaltung trotzdem an der Absicht festhält, auch hier ein MUF zu bauen, hat das...

Party zum Weltmädchentag

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 06.10.2017 | 7 mal gelesen

Berlin: Kulturcentrum "Weiße Rose" | Schöneberg. Der 11. Oktober ist Weltmädchentag, an dem die Rechte für Mädchen angemahnt und gegen Diskriminierung, Vernachlässigung und Gewalt protestiert wird. Der Bezirk veranstaltet dazu am 13. Oktober von 16.30 bis 19.30 Uhr in der „Weissen Rose“, Martin-Luther-Straße 77, eine Feier mit anschließender Party mit DJane bis 21 Uhr. Unter dem Motto „Wir Mädchen“ zeigen Mädchen und jungen Frauen des Jugendkulturzentrums in...

Marienhöhe gesperrt

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 04.10.2017 | 20 mal gelesen

Berlin: Marienhöhe | Tempelhof. Der Zugang zur Kuppe mit dem „Denkmal zur Erinnerung an die Opfer von Krieg und Unterdrückung“ in der Grünanlage Marienhöhe an der Röblingstraße ist zurzeit nicht möglich. Mitarbeiter des Straßen- und Grünflächenamts hatten nach den Starkregen der letzten Monate Ausspülungen in den steilen Wegebereichen der Grünanlage festgestellt, sodass die Wege nicht mehr gefahrlos begangen werden können und aus...

1 Bild

An Knotenpunkten kaum Platz für Drahtesel

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 01.10.2017 | 68 mal gelesen

Tempelhof. In der Stadt sind immer mehr Radler unterwegs. Viele allerdings nur bis zum nächsten U-Bahnhof. Dort aber mangelt es oft an regulären Abstell- und Anschließmöglichkeiten. Die Räder stehen, wo es gerade passt. Paradebeispiel im schlechten Sinn ist der U-Bahneingang am Platz der Luftbrücke, wo Duden- und Manfred-von-Richhofen-Straße zusammentreffen. Die wenigen Fahrradständer reichen schon lange nicht mehr....

1 Bild

Suppenküche startet Onlinepetition zum Erhalt am jetzigen Standort

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Lichtenrade | am 28.09.2017 | 38 mal gelesen

Berlin: Suppenküche Lichtenrade | Lichtenrade. Wie berichtet, plant das Bezirksamt, die Suppenküche an der Finleystraße 11 zum Jahresende zu schließen und abzureißen. Die Betroffenen setzten letzte Hoffnungen auf eine bis 15. November laufende Online-Petition zwecks Erhalt. Der Verein Suppenküche Lichtenrade ist mit seinem kostenfreien Essen- und Lebensmittelangebot einmalig im Süden Berlins. Jeder, der kommt, erhält Hilfe, ohne dass Fragen gestellt...

Wohnen auf dem Supermarkt: Bezirksverordnetenversammlung fasst Beschluss zu Neubauten auf Dächern

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 28.09.2017 | 186 mal gelesen

Tempelhof-Schöneberg. Auf Discounter-Grundstücken im Bezirk könnten bald Wohnungen gebaut werden. Viele der infrage kommenden Grundstücke befinden sich in attraktiven Wohnlagen. Das hat die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) im September auf Antrag der SPD-Fraktion sowie auf Empfehlung des Ausschusses für Stadtentwicklung beschlossen. Nur Die Linke hat sich enthalten. Damit ist politisch der Weg frei, die üblichen...

Regionalprofile auf neuem Stand

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 28.09.2017 | 5 mal gelesen

Tempelhof-Schöneberg. Im Rathaus Schöneberg war man fleißig. Die Mitarbeiter der Koordinierungsstelle für lokales Planen und Handeln, kurz OE SPK, haben die Kurzprofile der Bezirksregionen in Tempelhof-Schöneberg auf den neuesten Stand gebracht. Die Profile mit Kartenausschnitten und ausgewählten Daten wie beispielsweise für den Schöneberger Norden geben einen Überblick über den derzeitigen Zustand der Regionen und ihre...

Fürsprecher gesucht: Bewerbungsfrist läuft bis 20. Oktober

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 27.09.2017 | 13 mal gelesen

Berlin: Vivantes Wenckebach Klinikum | Tempelhof-Schöneberg. Das Bezirksamt sucht schnellstmöglich einen Patientenfürsprecher oder eine Patientenfürsprecherin für den somatischen Bereich des Vivantes Wenckebach-Klinikums. Es handelt sich um ein Ehrenamt, für das eine Aufwandsentschädigung gezahlt wird. Aufgabe der Patientenfürsprecher – gemäß den Vorgaben des Landeskrankenhausgesetzes – ist es, Patienten bei Beschwerden über die medizinische, pflegerische und...

Abteilung des Ordnungsamts zu

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 27.09.2017 | 2 mal gelesen

Schöneberg. Die Abteilung Gewerbesachbearbeitung des Ordnungsamts im Rathaus Schöneberg, John-F.-Kennedy-Platz, bleibt vom 16. bis 31. Oktober geschlossen. Grund ist eine grundlegende Umorganisation des Fachbereichs. Wer ein Gewerbe an-, um- oder abmelden möchte, kann dies über www.ea.berlin.de tun, die Unterlagen per Post zusenden oder die Unterlagen bei den Pförtnern des Rathauses abgeben. Entsprechende Vordrucke gibt es an...

"Gebäude erlebt eine Renaissance": Kulturamtsleiter: Teske-Schule zu Unrecht in Schlagzeilen

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 26.09.2017 | 50 mal gelesen

Berlin: Teske-Schule | Schöneberg. Tempelhof-Schönebergs Kulturamtsleiter Stefan Bruns ärgert sich über die Presse. Es geht um die Luise- und Wilhelm-Teske-Schule am Tempelhofer Weg. So hatte zum Beispiel der Tagesspiegel am 14. September die Schule als „umstrittene Flüchtlingsschule“ bezeichnet, die ausschließlich für sogenannte Profil-Willkommensklassen genutzt werden soll. Für „bis zu 100 pubertierende Flüchtlinge aus Willkommensklassen“...

Handwerkermeile gefordert: Bezirk braucht bezahlbare Gewerbeflächen / Ehemaliger Güterbahnhof im Fokus

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Tempelhof | am 21.09.2017 | 35 mal gelesen

Tempelhof-Schöneberg. Das Bezirksamt soll Projektentwicklern und Investoren eine Handwerkermeile nach dem Vorbild der „Münchener Gewerbehöfe“ und der Hamburger „Meistermeile“ schmackhaft machen. So hat es die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) auf Antrag der SPD-Fraktion beschlossen. Es geht um die Schaffung von Gewerbeflächen, „die für Handwerks- und Produktionsbetriebe geeignet und bezahlbar sind sowie Synergieeffekte...

Feier mit den neuen Nachbarn

Horst-Dieter Keitel
Horst-Dieter Keitel | Marienfelde | am 21.09.2017 | 39 mal gelesen

Berlin: Tirschenreuther Ring | Marienfelde. Am 29. September ist zwischen 16 und 18 Uhr vor dem Neubaugebäude Tirschenreuther Ring 8/8A, ein „kleines Willkommensfest“ für die Bewohner des Neubaus angekündigt. Bei Kaffee und Kuchen (gratis) gibt es einen Einblick in die Aktivitäten im Quartier sowie ein Bühnenprogramm. Die kleinen Besucher können sich beim Kinderschminken die Zeit vertreiben. Das Willkommensfest wird von Ehrenamtlichen aus der Großsiedlung...