Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg

Beiträge zum Thema Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg

Umwelt
Der Kynastteich muss von Faulschlamm befreit werden.
4 Bilder

Gartendenkmal soll schöner werden
Sanierung von Kynastteich und Garten der Blumen und Wasserspiele geplant

Der Kynastteich liegt nicht weit vom Tempelhofer Damm entfernt und ist dennoch ein idyllisches Plätzchen. An beiden Uferseiten führen Spazierwege vorbei, die weiter bis zum Bäumerpark mitten durch den Tempelhofer Parkring führen. Wer jedoch etwas genauer hinsieht, erkennt, dass sich die Anlage nicht mehr in bestem Zustand befindet. Wild wachsen die Büsche rund um das Gewässer, sodass sich nur noch an wenigen Stellen ein freier Blick auf den Kynastteich genießen lässt. Hinzukommt, dass manche...

  • Tempelhof
  • 29.03.20
  • 37× gelesen
Verkehr

Querungshilfen scheinen machbar
Senatsverkehrsverwaltung prüft Einbau in der Alarichstraße

Im Oktober hat sich die Bezirksverordnetenversammlung nach einem Antrag von SPD und Grünen für Querungshilfen in der Alarichstraße ausgesprochen. Die Umsetzung wird nun von der Arbeitsgruppe „Förderung des Fußverkehrs/Querungshilfen“ unter der Federführung der Senatsverkehrsverwaltung geprüft. Die Bezirksverordneten sehen Querungshilfen zwischen der Einmündung Wulfila-Ufer und der Germelmannbrücke sowie südlich in der Rathausstraße auf Höhe des am Teltowkanals befindlichen Rad- und Fußwegs...

  • Tempelhof
  • 28.02.20
  • 62× gelesen
Kultur
Der viermotorige Rosinenbomber vom Typ Douglas C-54 Skymaster auf dem Flughafenvorfeld könnte 2026 weitere historische Transportmittel als Nachbarn bekommen.

Keine Zweifel aufkommen lassen
BVV-Beschluss bekräftigt Umzug des AlliiertenMuseums

Die Bezirksverordnetenversammlung will das AlliiertenMuseum 2026 unbedingt nach Tempelhof holen. Nach dem Kulturausschuss hat auch sie für einen Antrag der CDU-Fraktion votiert. Demnach soll sich das Bezirksamt „nachdrücklich auf allen politischen Ebenen“ für den geplanten Umzug in den ehemaligen Flughafen sowie für die Instandsetzung des vorgesehenen Hangars 7 einsetzen. „In unserem Antrag forderten wir, dass das Bezirksamt gegenüber den zuständigen Stellen des Landes Berlin deutlich...

  • Tempelhof
  • 23.01.20
  • 267× gelesen
  •  2
Umwelt
Stadträtin Christiane Heiß und ihr Fachbereich Grünflächen lassen nach dem Franckepark nun den Bosepark aufwerten.
3 Bilder

Der Bosepark verändert sich
Bezirksamt setzt 2020 die Aufwertung der Grünflächen fort

Die Umgestaltung der Tempelhofer Parks geht weiter. Der erste von drei Schritten ist mit dem Abschluss der Sanierungsarbeiten im Franckepark in diesem Jahr gemacht. 2020 folgt der Bosepark, während Lehnepark und Alter Park 2021 an der Reihe sind. Das Bezirksamt stellte die bevorstehenden Maßnahmen jetzt bei einem Spaziergang vor. Insgesamt 1,3 Millionen Euro hat der Fachbereich Grünflächen für die Aufwertung der vier Parkanlagen zur Verfügung. Das Geld wurde im Rahmen des Berliner Programms...

  • Tempelhof
  • 27.11.19
  • 131× gelesen
Politik

Vandalismus und Verwahrlosung
CDU und Linke in der BVV stellen Anträge zur Pflege der Grünanlage Marienhöhe

„Die Marienhöhe ist im Bezirk einer der schönsten Orte zum Spazierengehen und Erholen. Aber leider ist der Weg nach oben schon seit über zwei Jahren gesperrt“, bedauert die Linke in der BVV. Das Bezirksamt soll dafür Sorge tragen, dass die Anlage wieder ein sicherer Ort wird. Aktuell sieht die Partei die Grünanlage in keinem guten Zustand. Vandalismus und Verwahrlosung hätten sich breitgemacht. Einer „weiteren mutwilligen Zerstörung“ sei jetzt vorzubeugen und auch das Sicherheitsbedürfnis...

  • Tempelhof
  • 29.10.19
  • 98× gelesen
Soziales

Aufwertung für zwei Kieze
Nahariyastraße und Germaniagarten sollen QM-Gebiete werden

Das Bezirksamt möchte mit Unterstützung der Bezirksverordnetenversammlung ab 2021 zwei neue Quartiersmanagementgebiete einrichten. Es handelt sich dabei um die Nahariyastraße in Lichtenrade sowie den Germaniagarten an der A100 in Tempelhof. Dafür müssten beide Gebiete in das Städtebauförderungsprogramm „Soziale Stadt“ der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen aufgenommen werden. Dieses hilft, städtebaulich, wirtschaftlich und sozial benachteiligte Stadtteile aufzuwerten....

  • Tempelhof
  • 24.10.19
  • 154× gelesen
Kultur

Knipsen, was Tempelhof bewegt
Neue Mitte Tempelhof: Bezirksamt schreibt Fotoprojekt aus

Eine neue Polizeiwache, ein neues Schwimmbad, ein neues Bürger- und Kulturzentrum und vieles mehr werden Tempelhof in den kommenden Jahren verändern. Der aktuelle Zustand und das Leben in dem betroffenen städtischen Areal der „Neuen Mitte“ soll nun in einem Fotoprojekt dokumentiert werden. „Der thematische Zugang kann in unterschiedlichster Form geschehen, zum Beispiel mit Blick auf die bauliche Charakteristik des Gebiets, mit Bezug zu Ort und Menschen, indem man Stadtteilgeschichte in den...

  • Tempelhof
  • 20.07.19
  • 165× gelesen
Verkehr

Vorwürfe gegen das Bezirksamt
Unmut wegen Verkehr in der Gartenstadt wächst

Der tägliche Durchgangsverkehr in der Gartenstadt Neu-Tempelhof ist eine schwere Belastung für die rund 16 000 Anwohner. In einer Rundmail macht die für eine Verkehrsberuhigung kämpfende Einwohnerinitiative dem Bezirksamt Vorwürfe, das Problem weitgehend zu ignorieren. „Vor nunmehr sieben Wochen, am 11. März 2019, hatte ich gegen den Durchgangsverkehr in unserer Wohnsiedlung einen Hilferuf an Sie alle gerichtet. Da die Verantwortung für die bezirkliche Verkehrspolitik bei den Grünen liegt,...

  • Tempelhof
  • 02.05.19
  • 202× gelesen
  •  1
Bauen

Korrektur eines Fehlers
Kleingartenanlage Zähringer Korso bleibt von Bebauung verschont

Die Pächter der Kleingartenanlage Zähringer Korso in der Gartenstadt Neu-Tempelhof dürfen aufatmen. Ihre Parzellen werden aus dem Entwurf zum Kleingartenentwicklungsplan (KEP 2030) wieder herausgenommen. Grund ist ein Fehler bei der Kategorisierung des Schutzstatus. So wurde die Kolonie zunächst in Kategorie 4 („bauliche Entwicklung von Kleingärten“) eingeteilt. Damit werden landeseigene Flächen bezeichnet, die nach Ablauf der Schutzfrist im Jahr 2020 für soziale und verkehrliche...

  • Tempelhof
  • 16.04.19
  • 281× gelesen
Soziales

Bands mussten ihre Sachen packen
Proberäume im Bunker wurden gekündigt

Der Bunker in der Friedrich-Karl-Straße 24 steht nicht mehr als Probemöglichkeit zur Verfügung. Die Covivio Immobilien GmbH hat den Bands, die die Räume jahrelang genutzt hatten, fristlos gekündigt. Wie verschiedene Medien berichteten, habe der Eigentümer den Musikern nur eine Woche Zeit gegeben, um Instrumente und anderes dort verstautes Equipment abzuholen. Stichtag war der 7. April. Begründet worden war die fristlose Kündigung mit gravierenden Mängeln beim Brandschutz, die Untersuchungen...

  • Tempelhof
  • 15.04.19
  • 76× gelesen
Soziales
Dieter Kreuter und Heinz Freydanck (rechts) leiten die Gehörlosen-Seniorengruppe, Waltraud Kreinbrink ist Kassiererin des Clubs. Sie formen das Zeichen für "Willkommen".
2 Bilder

Flott und mit Temperament
Einblicke in den Lebensalltag gehörloser Berliner

Dieter Kreuter ist nur auf einem Ohr schwerhörig. Um mit seinen gehörlosen Eltern kommunizieren zu können, musste der heute 74-Jährige jedoch schon als Kind die Gebärdensprache lernen. Seit zehn Jahren engagiert er sich in der Gehörlosengruppe, die beim Bezirksamt angesiedelt ist. Am 22. Januar 1974 wurde der Gehörlosen-Seniorenclub als erster in Berlin gegründet. Zum 45-jährigen Bestehen gab es eine Jubiläumsfeier in der Freizeitstätte „Mireille Mathieu“ in der Boelckestraße 102. „Wir sind...

  • Tempelhof
  • 15.02.19
  • 171× gelesen
Bauen
Amelie (vorne), Helena (stehend) und Charlotte aus der Klasse 6a werden schon bald im neuen Holzmodulbau lernen.
2 Bilder

„Fliegendes Klassenzimmer“ schwebt ein
Mobiler Holzmodulbau sichert Schulplätze

Die neuen Räume riechen nach frischem Holz. Durch die großen Fenster scheint die Sonne herein. Für die Grundschule auf dem Tempelhofer Feld im Schulenburgring wurde ein in Berlin bislang einzigartiger mobiler Holzmodulbau errichtet. Ab Februar sollen rund 180 der knapp 500 Schüler dort unterrichtet werden. Das Besondere der sogenannten „Fliegenden Klassenzimmer 1.0“ sind die Bauweise und die Wiederverwendbarkeit. Die komplett aus Holz bestehenden, industriell vorgefertigten Einzelmodule...

  • Tempelhof
  • 09.11.18
  • 504× gelesen
Bauen
Wohlfühlort im Grünen. Ein eigener Kleingarten bietet für viele Berliner Erholung vom Stadtleben.
2 Bilder

Schutzfristen laufen 2020 aus
Bezirk möchte Kleingärten erhalten

In zwei Jahren endet für 579 der insgesamt 7072 Kleingartenparzellen im Bezirk die Schutzfrist. Wie es an diesen Standorten danach weitergeht, steht noch nicht fest, denn die Flächen könnten auch anders genutzt werden. Das Bezirksamt hat jedoch durchblicken lassen, dass es den Erhalt der Kleingärten als wichtig einschätzt. Stadträtin Christiane Heiß (Bündnis 90/Die Grünen) hat dazu in ihrer Antwort auf eine Große Anfrage der CDU-Fraktion in der BVV ausführlich Stellung bezogen. „Für mich hat...

  • Tempelhof
  • 20.05.18
  • 2.117× gelesen
Bauen
Der Alte Park wird wie alle anderen Parks von verwildertem Gehölz befreit. Besser einsehbare und freundlichere Anlagen sollen es werden.
3 Bilder

Tempelhofer Parkanlagen sollen sich bis 2021 verändern

Das fast 90 Jahre existierende Damwildgehege im Franckepark wird es nicht mehr lange geben. Im Zuge der Umgestaltung der Tempelhofer Parks durch ein Landschaftsarchitekturbüro wird es bis 2021 aufgelöst. Es ist nicht die einzige Veränderung, die am 15. Mai bei einer Informationsveranstaltung verkündet wurde. Bosepark, Lehnepark, Alter Park und Franckepark sollen als vollständig nutzbares Band von Parkanlagen zugänglich sein. Um die „Ertüchtigung des Grünzugs“ kümmert sich die SWUP GmbH im...

  • Tempelhof
  • 17.05.18
  • 1.202× gelesen
  •  1
Verkehr
Dicht und dicht stehen die Autos auf dem P+R-Parkplatz in der Reißeckstraße. Wie viele Plätze hier wegfallen, ist noch nicht klar.
6 Bilder

P+R-Parkplätze an Bahnhöfen verschwinden

Das Ziel von Park-and-Ride-Stellplätzen ist schnell erklärt. Am Stadtrand in Bahnhofnähe sollen Autofahrer ihren Pkw abstellen und auf den ÖPNV umsteigen. Die vielbefahreren Straßen im Zentrum werden entlastet. In Tempelhof-Schöneberg könnte sich jedoch ein Problem entwickeln. Laut der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz pendeln täglich rund 186 000 Berufstätige nach Berlin (Stand 2012). Wichtige Verkehrsadern sind dabei im Süden die B96 und die B101, um beispielsweise über...

  • Lichtenrade
  • 25.04.18
  • 1.605× gelesen
Verkehr

Neues Verkehrskonzept soll den Tempelhofer Damm sicherer machen

Beim Kiezspaziergang am 17. Februar hatte Bürgermeisterin Angelika Schöttler die Idee bereits angekündigt (die Berliner Woche berichtete). Jetzt hat das Bezirksamt seine neuen Verkehrspläne konkretisiert. In einem vom Bezirk als „wegweisend“ bezeichneten Pilotprojekt mit der Deutschen Bahn soll die Verkehrssicherheit für Radfahrer am Tempelhofer Damm erhöht werden. Ein zentraler Baustein des neuen Verkehrskonzepts sieht vor, mit Lastenfahrrädern einen alternativen Lastenverkehr...

  • Tempelhof
  • 06.03.18
  • 262× gelesen
Soziales
Kleine Patienten wie Paul (6 Jahre) sind viel lieber im bunten Spiel- als im sterilen Krankenzimmer.
3 Bilder

Förderverein "Spatz" erfüllt Kinderwünsche im St.-Joseph-Krankenhaus

Wer im St.-Joseph-Krankenhaus das Spielzimmer der Kinderklinik betritt, vergisst für einen Moment, dass es sich hierbei nicht um eeine Kita handelt. Matchbox-Autos, Lego-Spielzeug, Papier und Buntstifte liegen kreuz und quer. In den Regalen stehen Harry-Potter-Bände. Es ist ein lautes und buntes Treiben – genau nach den Vorstellungen des Fördervereins "Spatz". Die meisten der Spielsachen hat der Verein in den vergangenen Jahren besorgt. Die kleinen Patienten können sich beschäftigen und...

  • Tempelhof
  • 19.02.18
  • 137× gelesen
Politik

Bezirk lehnt Diedersdorfer Weg als Standort für Modulare Unterkunft ab

Auf seiner Sitzung am 13. Februar hat der Senat eine Vorlage beschlossen, die Vorschläge für neue Standorte Modularer Unterkünfte (MUF) enthält. Der Beschluss sieht vor, in jedem Bezirk zwei neue Standorte zu realisieren. In Tempelhof-Schöneberg wurden der Diedersdorfer Weg und die General-Pape-Straße vorgeschlagen. Mit ersterem ist der Bezirk jedoch nicht einverstanden. MUFs sollen zunächst für die Unterbringung von Geflüchteten und anschließend für die Wohnraumversorgung genutzt werden....

  • Tempelhof
  • 15.02.18
  • 505× gelesen
  •  1
Bildung

Erfahrungsaustausch zwischen Verwaltungen feierliche beendet

Mit einer feierlichen Abschlussveranstaltung im Goldenen Saal des Rathauses Schöneberg ist das bezirksübergreifende Projekt „Lo-Go! Locals go Europe“ 2017 zu Ende gegangen. Insgesamt 21 Beschäftigte aus Tempelhof-Schöneberg, Charlottenburg-Wilmersdorf, Lichtenberg, Marzahn-Hellersdorf, Mitte, Neukölln, Pankow, Reinickendorf, Treptow-Köpenick und Steglitz-Zehlendorf hatten im abgelaufenen Jahr vier Wochen in den Kommunalverwaltungen des London Borough of Barnet, in Belfast, Bozen, Brüssel,...

  • Schöneberg
  • 29.12.17
  • 45× gelesen
Bildung

Der Bezirk bildet fünf Gärtner aus

Das Straßen- und Grünflächenamt Tempelhof-Schöneberg bildet erneut aus. Zum 1. August werden fünf junge Leute gesucht, die Gärtnerin beziehungsweise Gärtner im Garten- und Landschaftsbau werden möchten. Die schulische Mindestanforderung ist die sogenannte Berufsbildungsreife (Hauptschulabschluss). Beim Straßen- und Grünflächenamt erwartet man zudem von den Bewerbern eine gute körperliche Belastbarkeit. Wer dazu noch ein Verständnis von Technik mitbringt und selbstständig arbeiten kann,...

  • Schöneberg
  • 06.12.17
  • 31× gelesen
Politik

Jugendschöffen gesucht

Das Jugendamt sucht Jugendschöffen für das Landgericht Berlin und das Amtsgericht Tiergarten. Interessierte können sich bis Ende Februar 2018 bewerben. Die Amtszeit beginnt 2019 und endet 2023. Jugendschöffen nehmen an allen Hauptverhandlungen der Jugendgerichte teil. Sie haben das gleiche Stimmrecht wie die Berufsrichter. Mit dem richterlichen Ehrenamt werden zwei Grundsätze deutscher Rechtsprechung verwirklicht: die Teilhabe des Volkes an der Rechtsprechung und die Verwurzelung der...

  • Schöneberg
  • 30.11.17
  • 192× gelesen
Verkehr

Kein Winterdienst in Grünanlagen

Tempelhof-Schöneberg. In öffentlichen Grünanlagen wird bei Eis- und Schneeglätte in Berlin nicht geräumt. Kein Bezirk übernimmt die Haftung bei Unfällen und etwaigen Schäden, die sich aufgrund nichtgeräumter Wege in den Grünanlagen ereignen. Tempelhof-Schönebergs Straßen- und Grünflächenamt ruft daher dazu auf, der Wetterlage angepasstes Schuhwerk zu tragen, und wünscht ansonsten einen unfallfreien Winter. KEN

  • Schöneberg
  • 29.11.17
  • 17× gelesen
Politik

Bürgerfragen in der BVV

Schöneberg. Am 13. Dezember tagt im Rathaus Schöneberg turnusgemäß die letzte Bezirksverordnetenversammlung (BVV) in diesem Jahr. Die Sitzung ist öffentlich und beginnt um 17 Uhr. Im Rahmen der Einwohnerfragestunde haben Bürger wie üblich zu Beginn der Versammlung 30 Minuten Gelegenheit, Fragen an das Bezirksamt oder die BVV zu richten. Frageberechtigt sind Menschen, die ihren Wohnsitz in Tempelhof-Schöneberg oder ein durch ehrenamtliche Tätigkeit an herausgehobener Stelle, Arbeits- oder...

  • Schöneberg
  • 28.11.17
  • 63× gelesen
  •  1
Politik
Mit der Ordnungsamts-App können beispielsweise illegale Müllentsorgungen per Handy und mit Foto gemeldet werden.

Ornungsamts-App zum Melden von Verstößen kaum bekannt

von Horst-Dieter Keitel Die vom Land Berlin zur Verfügung gestellte mobile Applikation (App) Ordnungsamt-Online soll das Melden von Störungen im öffentlichen Raum mit einem Mobiltelefon ermöglichen. Das hat sich bloß noch nicht herumge-sprochen. Meldungen über zum Beispiel illegale Müllentsorgungen oder Lärmbelästigungen werden automatisch an das jeweils zuständige Bezirksamt weitergeleitet. Möglich sind unter anderem die Angabe der Örtlichkeit automatisch über GPS oder manuell auf der...

  • Tempelhof
  • 17.11.17
  • 158× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.