Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg

Beiträge zum Thema Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg

Bauen
Das Verwaltungsgericht Berlin hat die Eigentümerin zur Instandsetzung des Hauses verpflichtet. Die könnte aber in Berufung gehen.
  5 Bilder

Harsche Neujahrsgrüße
Offener Brief der Nachbarschaftsinitiative zum „Geisterhaus“ an die Bezirksverwaltung

Schon während der Einwohnerversammlung am 4. Dezember in der alten Bahnhofshalle war den Bürgern der Unmut anzusehen. Nun hat er sich eine Form gegeben - in Gestalt eines harschen offenen Briefes der Nachbarschaftsinitiative Friedenau an die Bezirksverwaltung. Die Initiative setzt sich seit fast vier Jahren dafür ein, den Verfall des „Geisterhauses“ an der Ecke Stubenrauch- und Odenwaldstraße zu stoppen. Das Gebäude ist für die Initiative Symbol für die mindestens 60 Wohnungen, die in...

  • Friedenau
  • 07.01.20
  • 228× gelesen
  •  1
Soziales
Kadriye Karci und Susanne Kustak mit Stadtrat Jörn Oltmann bei der Präsentation der ersten Bilanz.

Das Angebot war bitter nötig
Erste Bilanz zur kostenlosen Mietrechts- und Sozialberatung im Bezirk

Im Mai haben das beauftragte Büro, die Arbeitsgemeinschaft für Sozialplanung und angewandte Stadtforschung (AG SPAS), und der Berliner Mieterverein im Bezirk ihre kostenlose Mieter- und Sozialberatung begonnen. Nun wurde eine erste Bilanz gezogen. Die mietrechtliche Beratung nehmen sechs Rechtsanwälte des Berliner Mietervereins vor. Themen sind Mieterhöhung, Modernisierung, Kündigung und Kündigungsschutz, Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen, Eigenbedarf, Schönheitsreparaturen,...

  • Friedenau
  • 05.12.19
  • 206× gelesen
Verkehr
Dicht und dicht stehen die Autos auf dem P+R-Parkplatz in der Reißeckstraße. Wie viele Plätze hier wegfallen, ist noch nicht klar.
  6 Bilder

P+R-Parkplätze an Bahnhöfen verschwinden

Das Ziel von Park-and-Ride-Stellplätzen ist schnell erklärt. Am Stadtrand in Bahnhofnähe sollen Autofahrer ihren Pkw abstellen und auf den ÖPNV umsteigen. Die vielbefahreren Straßen im Zentrum werden entlastet. In Tempelhof-Schöneberg könnte sich jedoch ein Problem entwickeln. Laut der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz pendeln täglich rund 186 000 Berufstätige nach Berlin (Stand 2012). Wichtige Verkehrsadern sind dabei im Süden die B96 und die B101, um beispielsweise über...

  • Lichtenrade
  • 25.04.18
  • 1.688× gelesen
Bauen

Milieuschutz für Schöneberg : Stadtentwicklungsausschuss bremst die Erwartungen

Die Bezirksverordnetenversammlung von Tempelhof-Schöneberg hat in ihrer Februar-Sitzung zwei weitere Milieuschutzgebiete beschlossen. Die soziale Erhaltungsverordnung, die im Baugesetzbuch verankert ist, gilt nun für den Schöneberger Norden und den Schöneberger Süden und damit annähernd für ganz Schöneberg. Umwandlungen von Mietwohnungen in Wohneigentum sowie Modernisierungsvorhaben, die zu Mietsteigerungen führen, werden damit eingeschränkt. Untersuchungen des Büros Topos hatten...

  • Schöneberg
  • 06.03.18
  • 1.438× gelesen
Politik

Bezirk lehnt Diedersdorfer Weg als Standort für Modulare Unterkunft ab

Auf seiner Sitzung am 13. Februar hat der Senat eine Vorlage beschlossen, die Vorschläge für neue Standorte Modularer Unterkünfte (MUF) enthält. Der Beschluss sieht vor, in jedem Bezirk zwei neue Standorte zu realisieren. In Tempelhof-Schöneberg wurden der Diedersdorfer Weg und die General-Pape-Straße vorgeschlagen. Mit ersterem ist der Bezirk jedoch nicht einverstanden. MUFs sollen zunächst für die Unterbringung von Geflüchteten und anschließend für die Wohnraumversorgung genutzt werden....

  • Tempelhof
  • 15.02.18
  • 515× gelesen
  •  1
Bildung

Erfahrungsaustausch zwischen Verwaltungen feierliche beendet

Mit einer feierlichen Abschlussveranstaltung im Goldenen Saal des Rathauses Schöneberg ist das bezirksübergreifende Projekt „Lo-Go! Locals go Europe“ 2017 zu Ende gegangen. Insgesamt 21 Beschäftigte aus Tempelhof-Schöneberg, Charlottenburg-Wilmersdorf, Lichtenberg, Marzahn-Hellersdorf, Mitte, Neukölln, Pankow, Reinickendorf, Treptow-Köpenick und Steglitz-Zehlendorf hatten im abgelaufenen Jahr vier Wochen in den Kommunalverwaltungen des London Borough of Barnet, in Belfast, Bozen, Brüssel,...

  • Schöneberg
  • 29.12.17
  • 45× gelesen
Bildung

Der Bezirk bildet fünf Gärtner aus

Das Straßen- und Grünflächenamt Tempelhof-Schöneberg bildet erneut aus. Zum 1. August werden fünf junge Leute gesucht, die Gärtnerin beziehungsweise Gärtner im Garten- und Landschaftsbau werden möchten. Die schulische Mindestanforderung ist die sogenannte Berufsbildungsreife (Hauptschulabschluss). Beim Straßen- und Grünflächenamt erwartet man zudem von den Bewerbern eine gute körperliche Belastbarkeit. Wer dazu noch ein Verständnis von Technik mitbringt und selbstständig arbeiten kann,...

  • Schöneberg
  • 06.12.17
  • 32× gelesen
Politik

Jugendschöffen gesucht

Das Jugendamt sucht Jugendschöffen für das Landgericht Berlin und das Amtsgericht Tiergarten. Interessierte können sich bis Ende Februar 2018 bewerben. Die Amtszeit beginnt 2019 und endet 2023. Jugendschöffen nehmen an allen Hauptverhandlungen der Jugendgerichte teil. Sie haben das gleiche Stimmrecht wie die Berufsrichter. Mit dem richterlichen Ehrenamt werden zwei Grundsätze deutscher Rechtsprechung verwirklicht: die Teilhabe des Volkes an der Rechtsprechung und die Verwurzelung der...

  • Schöneberg
  • 30.11.17
  • 195× gelesen
Verkehr

Kein Winterdienst in Grünanlagen

Tempelhof-Schöneberg. In öffentlichen Grünanlagen wird bei Eis- und Schneeglätte in Berlin nicht geräumt. Kein Bezirk übernimmt die Haftung bei Unfällen und etwaigen Schäden, die sich aufgrund nichtgeräumter Wege in den Grünanlagen ereignen. Tempelhof-Schönebergs Straßen- und Grünflächenamt ruft daher dazu auf, der Wetterlage angepasstes Schuhwerk zu tragen, und wünscht ansonsten einen unfallfreien Winter. KEN

  • Schöneberg
  • 29.11.17
  • 17× gelesen
Politik

Bürgerfragen in der BVV

Schöneberg. Am 13. Dezember tagt im Rathaus Schöneberg turnusgemäß die letzte Bezirksverordnetenversammlung (BVV) in diesem Jahr. Die Sitzung ist öffentlich und beginnt um 17 Uhr. Im Rahmen der Einwohnerfragestunde haben Bürger wie üblich zu Beginn der Versammlung 30 Minuten Gelegenheit, Fragen an das Bezirksamt oder die BVV zu richten. Frageberechtigt sind Menschen, die ihren Wohnsitz in Tempelhof-Schöneberg oder ein durch ehrenamtliche Tätigkeit an herausgehobener Stelle, Arbeits- oder...

  • Schöneberg
  • 28.11.17
  • 67× gelesen
  •  1
Politik
Mit der Ordnungsamts-App können beispielsweise illegale Müllentsorgungen per Handy und mit Foto gemeldet werden.

Ornungsamts-App zum Melden von Verstößen kaum bekannt

von Horst-Dieter Keitel Die vom Land Berlin zur Verfügung gestellte mobile Applikation (App) Ordnungsamt-Online soll das Melden von Störungen im öffentlichen Raum mit einem Mobiltelefon ermöglichen. Das hat sich bloß noch nicht herumge-sprochen. Meldungen über zum Beispiel illegale Müllentsorgungen oder Lärmbelästigungen werden automatisch an das jeweils zuständige Bezirksamt weitergeleitet. Möglich sind unter anderem die Angabe der Örtlichkeit automatisch über GPS oder manuell auf der...

  • Tempelhof
  • 17.11.17
  • 165× gelesen
Soziales

Badezimmer auf Räder: Modellprojekt für Obdachlose angedacht

Tempelhof-Schöneberg. Die Zahl obdachloser Menschen steigt rasant. Zudem leben sie vielfach unter katastrophalen hygienischen Bedingungen. Um die Hygiene zu verbessern, beziehungsweise um eine dezentrale und niedrigschwellige Hygieneversorgung anzubieten, will die SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) ein „Badezimmer auf Rädern“ auf die Straße bringen. Ein entsprechender Antrag ist in die November-BVV eingebracht worden. Damit wird das Bezirksamt ersucht zu prüfen, ob...

  • Tempelhof
  • 14.11.17
  • 157× gelesen
Kultur

CDU will besondere Grabstätten retten

Tempelhof-Schöneberg. Wie berichtet, läuft an jedem Jahresende für viele Grabstätten auf landeseigenen Friedhöfen die 20-jährige Nutzungsdauer ab. Diese Gräber werden in der Regel am folgenden Jahresbeginn eingeebnet. Das nun von der CDU-Bezirksverordneten (BVV) Wanda Preußker erkannte Problem: „In der Vergangenheit sind durch solche Routinevorgänge leider bereits einige Grabstätten der Nachwelt verloren gegangen, die von kulturgeschichtlicher Bedeutung waren.“ Preußker will diesen Verlust...

  • Tempelhof
  • 09.11.17
  • 48× gelesen
Politik

Ruhezeiten enden: Gräber von vor 1997 werden eingeebnet

Tempelhof-Schöneberg. Am 31. Dezember laufen wieder viele Ruhezeiten auf den Friedhöfen im Bezirks ab. Im Februar 2018 sollen die betroffenen Gräber eingeebnet werden. Die „ewige Ruhe“ endet laut Paragraf 11 Friedhofsgesetz nach 20 Jahren. Auf dieser Grundlage teilt die Friedhofsverwaltung des Bezirksamts – zuständig für die sechs landeseigenen Friedhöfe am Priesterweg, an Eythstraße, Stubenrauchstraße, Eisackstraße, Reißeckstraße und Gottlieb-Dunkel-Straße – mit, dass Erd-, Urnen-, Reihen-...

  • Tempelhof
  • 28.10.17
  • 116× gelesen
Wirtschaft

„Xavier“ und die Folgen: Annähernd 500 umgekippte und geschädigte Bäume

Tempelhof-Schöneberg. Nach dem „Jahrhundertregen“ im Sommer kam Anfang Oktober der „Jahrhundertsturm“. Am 5. Oktober fegte „Xavier“ auch über Tempelhof-Schöneberg hinweg. Im Bezirk traf das Sturmtief 214 Straßenbäume, 212 Parkbäume und 65 Bäume auf Friedhöfen schwer. Sie stürzten um oder es brachen dicke Äste ab. Menschen kamen zum Glück nicht zu schaden. Bislang liegen dem Bezirksamt nur zwei Forderungen nach Schadensersatz vor. „Komplett gesunde Bäume sind entwurzelt oder ihrer...

  • Schöneberg
  • 24.10.17
  • 41× gelesen
Politik

Elektroautos zu teuer: Fuhrpark der Bezirksverwaltung bleibt bei Verbrennungsmotoren

Tempelhof-Schöneberg. im Juli 2012 hatte die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) auf Initiative der CDU-Fraktion beschlossen, dass sich das Bezirksamt darum kümmern soll, seinen Fuhrpark mittelfristig gegen Elektrofahrzeuge auszutauschen. Zunächst sollte geprüft werden, welche und wie viele Fahrzeuge des kommunalen Fuhrparks ausgetauscht werden können und welche Kosten dafür entstehen würden. Und zwecks Kostenminimierung sollte möglichst auch das Bundesprogramm „Schaufenster...

  • Tempelhof
  • 19.10.17
  • 74× gelesen
Bauen

Wohnen auf dem Supermarkt: Bezirksverordnetenversammlung fasst Beschluss zu Neubauten auf Dächern

Tempelhof-Schöneberg. Auf Discounter-Grundstücken im Bezirk könnten bald Wohnungen gebaut werden. Viele der infrage kommenden Grundstücke befinden sich in attraktiven Wohnlagen. Das hat die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) im September auf Antrag der SPD-Fraktion sowie auf Empfehlung des Ausschusses für Stadtentwicklung beschlossen. Nur Die Linke hat sich enthalten. Damit ist politisch der Weg frei, die üblichen Supermarkt-Flachbauten mit meist überdimensioniert großen Parkplätzen mit...

  • Tempelhof
  • 28.09.17
  • 469× gelesen
Soziales

Regionalprofile auf neuem Stand

Tempelhof-Schöneberg. Im Rathaus Schöneberg war man fleißig. Die Mitarbeiter der Koordinierungsstelle für lokales Planen und Handeln, kurz OE SPK, haben die Kurzprofile der Bezirksregionen in Tempelhof-Schöneberg auf den neuesten Stand gebracht. Die Profile mit Kartenausschnitten und ausgewählten Daten wie beispielsweise für den Schöneberger Norden geben einen Überblick über den derzeitigen Zustand der Regionen und ihre Entwicklung. Zu den erhobenen Sozialdaten gehören unter anderem die...

  • Schöneberg
  • 28.09.17
  • 15× gelesen
Wirtschaft

Abteilung des Ordnungsamts zu

Schöneberg. Die Abteilung Gewerbesachbearbeitung des Ordnungsamts im Rathaus Schöneberg, John-F.-Kennedy-Platz, bleibt vom 16. bis 31. Oktober geschlossen. Grund ist eine grundlegende Umorganisation des Fachbereichs. Wer ein Gewerbe an-, um- oder abmelden möchte, kann dies über www.ea.berlin.de tun, die Unterlagen per Post zusenden oder die Unterlagen bei den Pförtnern des Rathauses abgeben. Entsprechende Vordrucke gibt es an der Pförtnerloge oder auf www.berlin.de/ba-tempelhof-schoeneberg/....

  • Schöneberg
  • 27.09.17
  • 13× gelesen
Wirtschaft

Handwerkermeile gefordert: Bezirk braucht bezahlbare Gewerbeflächen / Ehemaliger Güterbahnhof im Fokus

Tempelhof-Schöneberg. Das Bezirksamt soll Projektentwicklern und Investoren eine Handwerkermeile nach dem Vorbild der „Münchener Gewerbehöfe“ und der Hamburger „Meistermeile“ schmackhaft machen. So hat es die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) auf Antrag der SPD-Fraktion beschlossen. Es geht um die Schaffung von Gewerbeflächen, „die für Handwerks- und Produktionsbetriebe geeignet und bezahlbar sind sowie Synergieeffekte schaffen“, erklärt der Verordnete Lars Rauchfuß und meint, dass es...

  • Tempelhof
  • 21.09.17
  • 118× gelesen
Politik
Das Bezirksamt bittet um Reaktionen auf seinen neuen Internetauftritt.

Bürgermeinung gefragt: Neuer Internetauftritt des Bezirksamts

Tempelhof-Schöneberg. Das Bezirksamt hat seinem Internetauftritt ein neues Layout verpassen lassen. Nun möchten die Verantwortlichen gern wissen, wie das „draußen“ ankommt. Die Seite wurde in den letzten Monaten von vielen Mitarbeitern aus allen Abteilungen neu erstellt, teilt das Bürgermeisterbüro mit und fügt hinzu, dass der Auftritt kontinuierlich weiterbearbeitet werde, um den Bürgern einen besseren Einblick in die Bezirksverwaltung zu geben und ständig über aktuelle Themen zu...

  • Tempelhof
  • 12.09.17
  • 49× gelesen
Politik

Alte Idee neu belebt: Wegeleitsystem für Touristen gefordert

Tempelhof-Schöneberg. Vor beinahe sieben Jahren, Ende 2010, hatte die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) beschlossen, ein Wegeleitsystem für Touristen im Bezirk zu installieren. Daraus ist nichts geworden. Mit einer Vorlage zur Kenntnisnahme wurde den Bezirksverordneten zwischenzeitlich etwa Mitte 2015 vom Bezirksamt mitgeteilt, dass es für eine solche Maßnahme kein Geld gäbe. Inzwischen ist die Kassenlage eine etwas andere und die CDU-Fraktion startet einen zweiten Anlauf und hat einen...

  • Tempelhof
  • 12.09.17
  • 26× gelesen
Sport

Einmal mit dem Rad um die Welt

Schöneberg. Vom 1. Mai bis zum 31. August sind Mitarbeiter des Bezirksamts Tempelhof-Schöneberg aufs Fahrrad gestiegen, um zur Arbeit zu fahren. Die Gesundheitsaktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs und der Allgemeinen Ortskrankenkassen sollte anregen, statt Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln für Fahrten – auch kurze – das Rad zu nehmen. 127 Bezirksamtsmitarbeiter sind insgesamt über 44 218 Kilometer geradelt. Das entspricht dem Umfang der Erde. Im kommenden...

  • Schöneberg
  • 05.09.17
  • 14× gelesen
Bildung

Gute Chancen auf Weiterbeschäftigung: Bezirksamt bildet wieder aus

Tempelhof-Schöneberg. Der Bezirk Tempelhof-Schöneberg bildet wieder aus. Zum Start empfing Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) in diesen Tagen die neuen Auszubildenden und Studenten im John-F.-Kennedy-Saal des Rathauses Schöneberg. Das Bezirksamt hat in diesem Jahr 28 Verträge mit jungen Berufsanfängern und zwei Verträge für duale Studiengänge geschlossen. Damit werden derzeit insgesamt 68 junge Menschen im Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg ausgebildet. In diesem Jahr beginnen 15 künftige...

  • Schöneberg
  • 29.08.17
  • 69× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.