Koordinierungsstelle

1 Bild

Hilfe für Flüchtlinge koordinieren: Bezirksamt vereinbart Zusammenarbeit

Berit Müller
Berit Müller | Haselhorst | am 18.11.2015 | 314 mal gelesen

Berlin: GIZ | Spandau. Der Bedarf ist ebenso da wie die Bereitschaft – aber wenn es um ehrenamtliche Hilfe für Flüchtlinge geht, mangelt es oft noch an der Koordination. Das Spandauer Bezirksamt und fünf gemeinnützige Organisationen haben jetzt vereinbart, das zu ändern.Eine neue Organisationsstruktur in puncto ehrenamtliches Engagement für Flüchtlinge muss her, darüber waren sich das Spandauer Bezirksamt und die sozio-kulturellen Vereine...

Mehr Personal für Flüchtlinge

Ulrike Kiefert
Ulrike Kiefert | Spandau | am 19.10.2015 | 259 mal gelesen

Spandau. Der Bezirk bekommt mehr Personal für Flüchlingsfragen. Insgesamt sind es 18,8 Stellen, die das Bezirksamt jetzt neu besetzen kann. Laut Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) wird das zusätzliche Personal im Gesundheitsamt, Sozialamt, Jugendamt und Schulamt eingesetzt. Außerdem wird eine Koordinierungsstelle für das Ehrenamt Asyl eingerichtet. Allen Bezirken zusammen hat die Senatsfinanzverwaltung 120 Vollzeitstellen...

Koordinierungsstelle für Stolpersteine bleibt unbesetzt

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 01.06.2015 | 148 mal gelesen

Tempelhof-Schöneberg. Die bezirkliche Koordinierungsstelle für die Verlegung von Stolpersteinen bleibt weiter unbesetzt.Auch nach bald sechs Monaten ist es nicht gelungen, die seit dem 31. Dezember vakante Stelle wieder zu besetzen. Nach einem Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) im Oktober, eine halbe Stelle für die Weiterführung aus dem Haushalt 2015 zu finanzieren, sofern das Bezirksamt keine andere...

Koordinierungsstelle für Stolpersteine noch immer nicht wieder besetzt

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Friedenau | am 22.01.2015 | 49 mal gelesen

Friedenau. Die Bezirkspolitik rühmt sich gern ihrer Erinnerungskultur. Die Koordinierungsstelle für Stolpersteinverlegungen ist aber noch immer nicht wiederbesetzt.Dass es mit der Verlegung weitergehen muss, darüber sind sich im Bezirk alle einig. Aber erst spät hat sich die Bezirkspolitik ernsthaft mit der Frage beschäftigt, wie angesichts leerer Kassen die Koordinierungsstelle über das Jahr 2014 hinaus zu finanzieren ist....

Zukunft der Koordinierungsstelle für Stolperstein-Projekt weiter ungewiss

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 04.08.2014 | 16 mal gelesen

Tempelhof-Schöneberg. In fünf Monaten endet die Finanzierung für die Koordinierungsstelle des Stolperstein-Gedenkprojekts im Bezirk. Für den Fortbestand ist noch keine Lösung gefunden.Wie geht es ab 1. Januar weiter, etwa mit der Warteliste von rund 80 Gedenksteinen, die von Angehörigen angemeldet wurden? "Nur wenige können in diesem Jahr noch verlegt werden", sagt Sigrun Marks von der Friedenauer Stolpersteininitiative...

Koordinierungsstelle sucht Helfer

Dirk Jericho
Dirk Jericho | Mitte | am 28.05.2014 | 59 mal gelesen

Mitte. Im Citybezirk gibt es immer mehr Angehörige oder Nachbarn, die mit Stolpersteinen im Gehweg vor den Häusern an die von den Nazis deportierten und ermordeten Juden erinnern wollen. Weil ehrenamtliche Helfer fehlen, müssen sie bis zu eineinhalb Jahre warten.Über 900 kleine Betonquader hat der Kölner Bildhauer Gunter Demnig seit 1997 in Mitte verlegt. Die Messingtafeln vor den früheren Wohnorten erinnern mit Namen und...

EU-Förderung für Koordinierungsstelle läuft zum Jahresende aus

Karen Noetzel
Karen Noetzel | Schöneberg | am 26.05.2014 | 27 mal gelesen

Schöneberg. Mit einer Mahnwache vor dem Rathaus hat die Stolpersteininitiative Stierstraße für den Erhalt der Koordinierungsstelle für Stolpersteine im Archiv Schöneberg protestiert.Die droht in ihrer bisherigen Form wegzufallen. Koordinatorin ist seit 2007 Hannelore Emmerich. "Ein Vollzeit-Job", wie die Kunsthistorikerin und Germanistin sagt. Ihre Tätigkeit finanziert seit Juli 2010 der Europäische Sozialfonds für...