Anzeige

Magischer Besensport im Treptower Park

Wo: Spielwiese Treptower Park, Puschkinallee, 12435 Berlin auf Karte anzeigen
Der Stab symbolisiert den Besen aus den Harry-Potter-Romanen.
Der Stab symbolisiert den Besen aus den Harry-Potter-Romanen. (Foto: Ralf Drescher)

Alt-Treptow. Nicht ohne Grund ist die große Wiese in der Nähe des S-Bahnhofs Treptower Park trotz der Lage im Gartendenkmal als Spiel- und Liegewiese eingestuft. Gespielt wird dort an fast jedem Tag der Woche.

Wer aber am Sonntag kommt, kann Ungewöhnliches betrachten. Auf der grünen Wiese stehen Stäbe mit Ringen, dazwischen laufen die Spieler mit einem Stab unter dem Hintern. Ist das etwa...Quidditch? Ja, es ist das Besenspiel aus den Harry-Potter-Romanen. Zwei Studenten aus Vermont/USA haben vor gut zehn Jahren das fiktive Spiel Realität werden lassen.

„Das Siel muss man sich als eine Mischung aus Völkerball, Handball, Rugby und einem Haschespiel vorstellen. Der Stab unter dem Hintern symbolisiert den Besen, auf dem in der Romanvorlage die Spieler durch die Luft fliegen“, erzählt Alexandra Fisch, genannt Fischi, die Trainerin. Sie gehört zu den Berlin Bludgers, einer von mehreren Spielergruppen in der Hauptstadt. Da die Gruppe noch keinen Verein gegründet hat, gibt es keine Spielzeit auf öffentlichen Sportanlagen und das Team ist auf die Wiese im Treptower Park angewiesen. „hier haben wir auch viel mehr Aufmerksamkeit, viele Leute bleiben stehen, schauen zu und erinnern sich an die Harry-Potter-Romane“, berichtet Alexandra Fisch.

Am Anfang des Trainings stehen Erwärmungsübungen. Denn dann müssen die Teilnehmer viele Herausforderungen meistern. Bis zu fünf Bälle sind im Spiel, auf beiden Seiten stehen je drei Tore – die Ringe – bereit. Und dann muss der symbolische Besen festgehalten werden, der Ball kann also nur mit einer Hand gefangen oder geworfen werden. Wer den Stab, sprich Besen verliert, ist sozusagen vom Besen gefallen und bekommt Minuspunkte.

Das Spiel hat sich in gut zehn Jahren in Amerika und Europa etabliert. Inzwischen gibt es Welt-, Europa- und auch Deutsche Meisterschaften. „Allein bei der WM 2016 in Frankfurt am Main sind 21 Nationen angetreten“, erzählt Trainerin Fisch.

Die Idee, selbst das ungewöhnliche Spiel in den Treptower Park zu bringen, kam mehreren Mitgliedern der Truppe im FEZ Wuhlheide. Dort geht es in den Winterferien seit Jahren um die Themen Harry Potter und Zauberei. Gespielt wird im Treptower Park seit Frühjahr 2016. Verstärkung für das Team ist gefragt, wer mitmachen will, kommt einfach am Sonntag zu 10 Uhr auf die große Liege- und Spielwiese im Treptower Park. Männliche und weibliche Spieler treten in einem Team an, und mitmachen kann man ab 16 Jahren. RD

Hier finden Sie ein kurzes Video vom Training im Treptower Park:

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt