Alt-Treptow - Leute

Beiträge zur Rubrik Leute

StäV-Wirt bekommt Bundesverdienstkreuz

Berlin. Die Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) hat dem Gastronomen Friedhelm Drautzburg das Bundesverdienstkreuz verliehen. „Friedel Drautzburg hat sich um das Zusammenwachsen dessen, was zusammengehört, verdient gemacht“, so Giffey. Der Wirt hat 1997 die Politkneipe „Ständige Vertretung“ (StäV) am Schiffbauerdamm gegründet. Vor der StäV war Drautzburg schon „Politkneipier“ in Bonn. Giffey bezeichnet das Lokal am Bahnhof Friedrichstraße als „wichtiges Zeichen des gesamtdeutschen...

  • Mitte
  • 21.04.22
  • 46× gelesen
Dr. Burkhart Veigel kehrte für Forschungen 2007 nach Berlin zurück. Das Foto unten links in seinem Buch zeigt ihn 2011, als in der Heidelberger Straße ein Tunneleinstieg wiederentdeckt wurde.
2 Bilder

Hunderte Menschen in den Westen geholt
Burkhart Veigel hat als Fluchthelfer neun Jahre lang sein Leben riskiert

Wer heute die Heidelberger Straße an der Grenze von Alt-Treptow zu Neukölln entlangläuft, ahnt nicht, welch dramatische Ereignisse sich vor 60 Jahren abgespielt haben. Damals verlief genau hier die Grenze, wurden Fluchttunnel zwischen Wohnhäusern in West-Berlin hinüber auf die DDR-Seite gegraben und viele Menschen herübergeholt. Geblieben sind lediglich Kopfsteinpflaster und Bronzeplatten, die den Mauerverlauf darstellen, sowie zwei Gedenktafeln, die an die Fluchttunnel erinnern. Eine davon...

  • Alt-Treptow
  • 03.03.22
  • 137× gelesen
Susanne Jagenburg ist die neue BSR-Sprecherin.

Jagenburg fängt bei der BSR an

Berlin. Die Berliner Stadtreinigung hat eine neue Kommunikationschefin. Susanne Jagenburg leitet ab 1. April die Abteilung Kommunikation und Marketing der BSR. Sie tritt die Nachfolge der langjährigen Kommunikationschefin Sabine Thümler an, die kurz vor Weihnachten unerwartet verstorben war. Thümler hat 30 Jahre lang für die BSR gesprochen und wäre Ende des ersten Quartals 2022 in den Ruhestand gegangen. Susanne Jagenburg ist derzeit Pressesprecherin der Recyclingfirma Alba. Die 51-Jährige...

  • Mitte
  • 01.02.22
  • 110× gelesen
Dragana Duric (50) ist neue kaufmännische Vorständin der Stadtmission.

Exdiplomatin bei der Stadtmission
Dragana Duric übernimmt als Posten als kaufmännische Vorständin

Dragana Duric ist seit Jahresbeginn neue kaufmännische Vorständin der Berliner Stadtmission. Sie folgt Martin Zwick auf diesen Posten, der in einem feierlichen Gottesdienst nach rund 30-jähriger Tätigkeit als Vorstand verabschiedet wurde. Dragana Duric hat bis zum Jahre 2014 im diplomatischen Dienst der Botschaft der Republik Serbien gearbeitet und war danach zu dem evangelischen Verein gewechselt. Zuerst war Duric in der Traglufthalle an der Kruppstraße beschäftigt, in der Flüchtlinge...

  • Moabit
  • 17.01.22
  • 150× gelesen
Eine seiner letzten Amtshandlungen als Zoo- und Tierparkdirektor war 2014 die Eröffnung des sanierten Alfred-Brehm-Hauses in Friedrichsfelde. Am 16. Dezember 2021 verstarb Bernhard Blaszkiewitz.

Ein streitbarer Zoologe der alten Schule
Dr. Bernhard Blaszkiewitz ist im Alter von 67 Jahren verstorben

Der ehemalige Zoo- und Tierparkdirektor Bernhard Blaszkiewitz ist am 16. Dezember im Alter von nur 67 Jahren verstorben, wie der Zoologische Garten mitteilt. Der studierte Biologe war ab 1991 Direktor des Tierparks und ab 2007 auch Direktor des Zoologischen Gartens. Bis zu seinem Ausscheiden 2014 war Bernhard Blaszkiewitz der erste gemeinsame Direktor von Zoo, Tierpark und Aquarium. „Er war ein leidenschaftlicher Tiergärtner und hat vor allem den Tierpark in den vergangenen Jahrzehnten...

  • Friedrichsfelde
  • 22.12.21
  • 551× gelesen

Preisgekrönte Doktorarbeit

Berlin. Justizsenator Dirk Behrendt hat der Juristin Dr. Anita Schnettger den Justizpreis „Berlin-Brandenburg – Carl Gottlieb Svarez 2021“ verliehen. Die Auszeichnung ist mit 5000 Euro dotiert. Schnettger bekommt den Preis für ihre Dissertation, die sich mit zentralen europarechtlichen Fragen befasst. In der mit der Höchstnote „summa cum laude“ bewerteten Publikation „Das Achtungsgebot nationaler Identität im Verbund“ befasst sich die Preisträgerin mit dem Verhältnis der nationalen Identität...

  • Mitte
  • 17.12.21
  • 38× gelesen

Verdienstkreuz verliehen

Berlin. Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) hat Johannes Vogel und Gabriele Minz im Auftrage des Bundespräsidenten das Bundesverdienstkreuz überreicht. Professor Johannes Vogel ist seit 2012 Generaldirektor des Museums für Naturkunde, das neben London, Paris, New York und Washington zu den fünf wichtigsten Naturkundemuseen der Welt gehört. Vogel habe das Haus durch spektakuläre Ausstellungen in das Bewusstsein einer internationalen Öffentlichkeit gerückt, so Müller. Dr. Gabriele...

  • Mitte
  • 04.12.21
  • 41× gelesen
Dieter B. Herrmann, hier ein Foto aus dem Jahr 2017, begeisterte viele Menschen für die Wissenschaft. Von 1976 bis 2004 prägte er als Direktor die Archenhold-Sternwarte entscheidend mit.

„Eine wertvolle Stimme der Wissenschaft“
Ehemaliger Direktor der Archenhold-Sternwarte ist verstorben

28 Jahre lang hat er die Archenhold-Sternwarte im Treptower Park geführt. 1987 eröffnete er außerdem als Gründungsdirektor das Zeiss-Großplanetarium in Prenzlauer Berg. Nun ist Prof. Dr. Dieter B. Herrmann im Alter von 82 Jahren in Berlin verstorben. Wie die Stiftung Planetarium Berlin am 25. November mitteilte, habe Herrmann die Archenhold-Sternwarte 1976 als Direktor übernommen und bis 2004 entscheidend geprägt. „Das Ziel des Astrophysikers, Pädagogen und Moderators war es stets, breitesten...

  • Alt-Treptow
  • 02.12.21
  • 102× gelesen
Professor Dieter B. Herrmann im Jahre 2017.

Er machte die Sternenkunde populär
Sternwarte-Direktor Dieter B. Herrmann mit 82 verstorben

Der ehemalige Direktor der Archenhold-Sternwarte und Gründungsdirektor des Zeiss-Großplanetariums, Professor Dieter B. Herrmann, ist im Alter von 82 Jahren in Berlin verstorben. Das teilte die Stiftung Planetarium Berlin mit. Dieter B. Herrmann hat 28 Jahre die Archenhold-Sternwarte geführt und 1987 das Zeiss-Großplanetarium als Gründungsdirektor eröffnet. Vielen ist der Sternenprofessor als Moderator von Wissenschaftssendungen in Erinnerung. Als Direktor der Archenhold-Sternwarte moderierte...

  • Treptow-Köpenick
  • 26.11.21
  • 156× gelesen
Dieter B. Herrmann im November 2019.

Der Astronom Dieter B. Herrmann wurde 82 Jahre alt
Der Sternwarten-Professor ist tot

Mein letzter Besuch liegt gut zwei Jahre zurück. Anfang November 2019 hatte ich Dieter B. Herrmann zuletzt auf der Archenhold-Sternwarte besucht, weil er mir sein neues Buch vorstellen wollte. Jetzt (25. November 2021) ist der „Sternwarten-Professor“ nach schwerer Krankheit gestorben. Der geborene Berliner machte sein Abitur am Immanuel-Kant-Gymnasium in Berlin-Lichtenberg und studierte anschließend an der Humboldt-Universität Physik. Bereits da arbeitete er als freier Mitarbeiter an der...

  • Alt-Treptow
  • 25.11.21
  • 261× gelesen

Margot Friedländer an den Orten ihrer Kindheit
Holocaust-Überlebende präsentiert Bildband anlässlich ihres 100. Geburtstags

Die Berliner Ehrenbürgerin und Holocaust-Überlebende Margot Friedländer wird am 5. November 100 Jahre alt. Anlässlich ihres Geburtstages hat sie einen Porträtband präsentiert. Für das Buch „Ich lieb’ Berlin – Margot Friedländer zum 100. Geburtstag. Ein Portrait“ hat der Fotograf Matthias Ziegler im Frühjahr dieses Jahres die mehrfach ausgezeichnete Zeitzeugin an den Orten ihrer Kindheit und Jugend in Berlin fotografiert. Entstanden sind 75 Porträts einer quicklebendigen älteren Dame, die seit...

  • Mitte
  • 21.10.21
  • 124× gelesen
Jennifer Riehn identifiziert sich mit ihrer ehrenamtlichen Arbeit für das Frauenzentrum Treptow-Köpenick. Viel Zeit und Engagement investiert sie, um die Einrichtung bei Facebook zu präsentieren.

„Themen, die Frauen umtreiben“
Jennifer Riehn ist ehrenamtlich Social-Media-Managerin beim Frauenzentrum

Über ein freiwilliges Engagement hatte sie schon länger nachgedacht. Weil sie vorher aber beruflich zu sehr eingespannt war, kam Jennifer Riehn erst im Januar dazu. Seitdem ist die 36-Jährige aus Alt-Treptow ehrenamtliche Social-Media-Managerin beim Frauenzentrum Treptow-Köpenick. Nach dem Aus in ihrem Job, als sie wegen einer Umstrukturierung aus dem Unternehmen ausschied, orientierte sie sich neu. „Eine gute Gelegenheit, mir etwas zu suchen für die freie Zeit, die ich plötzlich hatte“, blickt...

  • Alt-Treptow
  • 22.08.21
  • 79× gelesen

Gartenfreund legt sein Amt nieder

Alt-Treptow. Der Vorsitzende der Gartenfreunde Berlin-Treptow, Günter Landgraf, hat am 30. April sein Amt niedergelegt. „Nach vielen Jahren engagierter Vereinsarbeit, unter anderem als langjähriger Präsident aller Berliner Gartenfreunde“, wie das Bezirksamt mitteilte. 2020 konnten die Gartenfreunde Berlin-Treptow auf eine 100-jährige Bezirksverbandsgeschichte zurückblicken. Mit seiner Arbeit habe Landgraf dazu beigetragen, Jung und Alt für das Kleingartentum zu begeistern. Somit hätten sich bis...

  • Alt-Treptow
  • 18.05.21
  • 49× gelesen
Albert (Ali) und seine Frau Johanna (Hanni) Allwelt wohnten in der Puderstraße 4a nahe dem Treptower Park.

Für eine Filmdokumentation werden Hinweise gesucht
Wer kannte die Familie Allwelt?

Eine außergewöhnliche Anfrage erreichte die Berliner Woche vor Kurzem aus Norwegen. Die dort lebende Filmproduzentin Katharina von Oltersdorff-Kalettka arbeitet an einer historischen Dokumentation, die die Lebensgeschichte der Familie Allwelt aufarbeitet. Diese Familie lebte ihren Angaben zufolge von 1939 bis in die 50er-Jahre hinein in der Puderstraße 4a nahe dem Treptower Park und bestand aus den Eltern Albert und Johanna sowie deren vier Töchtern Rosemarie, Angela, Uta und Vera. Albert...

  • Alt-Treptow
  • 24.02.21
  • 352× gelesen
Zum Kochen hat Jürgen Hans einen Gasherd mit zwei Platten. Der Ofen rechts ist seine Heizung. Kalt ist ihm in seinem Wagen noch nie geworden.
5 Bilder

Zuhause in einem Bauwagen
Jürgen Hans wohnt seit der Gründung 1991 in der Wagenburg Lohmühle – ein Besuch

„Ich habe hier meine eigene kleine Oase, kann mich zurückziehen, habe viel mit jungen Leuten zu tun und lebe gern in der Gruppe“, sagt Jürgen Hans, als er sich mit einer Tasse Kaffee in seinem Stuhl zurücklehnt. Seit 1991 wohnt er in der Wagenburg Lohmühle, die er damals mit zwei Kumpels gegründet hat. Zu jener Zeit besetzten einige Bauwagen- und Lkw-Bewohner den ehemaligen Mauerstreifen im heutigen Schlesischen Busch. Als dieser dann zu einem Park umgestaltet wurde, zogen sie weiter auf das...

  • Alt-Treptow
  • 14.11.20
  • 1.141× gelesen
Dietrich Beese ist ehrenamtlicher Wetterbeobachter für den Standort Marzahn.
2 Bilder

Der Mann für die Schneehöhe
Auch Ehrenamtliche unterstützen die Arbeit des Deutschen Wetterdienstes

Der Messstab liegt immer bereit, der tägliche Blick aus dem Fenster zeigt, ob er zum Einsatz kommen wird. Jeden Morgen um exakt 6.50 Uhr ist es so weit. Dann übermittelt Dietrich Beese dem Deutschen Wetterdienst (DWD) in Offenbach am Main die aktuelle Schneehöhe für den Standort Marzahn. „Ich habe schon 1997 angefragt, ob ich für den DWD arbeiten kann“, sagt Dietrich Beese. „Damals gab es hier allerdings noch keine Messstation, die wurde erst 2007 eingerichtet.“ Der rüstige Rentner, von Hause...

  • Marzahn
  • 04.11.20
  • 317× gelesen
Hallenbäder? Erinnert sich wer? Dirk Franke hilft allen Berliner Schwimmern mit seinem Kartenspiel auf die Sprünge.
3 Bilder

"Plötzlich kam Licht in die Hallen"
Dirk Franke veröffentlicht Berlins Schwimmbäder als Quartett

Prunkbäder, Volksbäder, Sportbäder: Berlin ist die Hauptstadt historischer Schwimmbäder. Der Schöneberger Dirk Franke hat sie und ihre spannende Geschichte jetzt als Kartenspiel herausgebracht. Angela Merkel saß in der Sauna des Schwimmbades im Ernst-Thälmann-Park, als die Mauer fiel. Hans Rosenthal lernte im Stadtbad Schöneberg schwimmen. Im Paracelsusbad trainierte einst die Elite von Berlins Synchronschwimmern, und im Stadtbad Neukölln gab es das erste Schwimmbecken nur für Frauen. Berlins...

  • Schöneberg
  • 09.10.20
  • 552× gelesen

Förderer des jüdischen Lebens

Berlin. Kultursenator Klaus Lederer wird am 18. November den vom Senat ausgelobten „Moses-Mendelssohn-Preis zur Förderung der Toleranz gegenüber Andersdenkenden und zwischen den Völkern und Religionen“ an Dr. Hermann Simon verleihen. Der mit 10 000 Euro dotierte Preis wird alle zwei Jahre vergeben. Die Jury würdigt den Einsatz Simons als Historiker, Museumsdirektor und engagiertes Mitglied der Jüdischen Gemeinde für die Erforschung der jüdischen Geschichte. Ohne ihn wäre die Neue Synagoge kaum...

  • Mitte
  • 06.10.20
  • 70× gelesen

Heiraten und Scheidungen

Berlin. In Tempelhof-Schöneberg haben sich 2019 mit 2059 Paaren die meisten Verliebten trauen lassen. Danach folgen Charlottenburg-Wilmersdorf mit 1966, Neukölln mit 1639 und Steglitz-Zehlendorf 1187 Paaren. Am wenigsten hatten die Standesbeamten in Spandau mit 682 Trauungen zu tun. Das geht aus der Antwort von Justizstaatssekretärin Daniela Brückner auf die Anfrage von Sebastian Schlüsselburg hervor. Der Linke-Abgeordnete wollte auch alles zu Ehescheidungen wissen. Exakt 6058 waren es 2019;...

  • Mitte
  • 10.09.20
  • 136× gelesen
Ihre erste Podcast-Folge nahmen Udo Berndt (rechts) und Oliver Exner hier in der Wagenburg Lohmühle auf.
2 Bilder

Viele interessante Persönlichkeiten anzutreffen
Udo Berndt und Oliver Exner produzieren einen Podcast über den Kungerkiez

„Das Leben ist vor der Tür“, sagt Udo Berndt. Seit vielen Jahren wohnt er im Kungerkiez. Kreuzberg liegt gleich nebenan. Der Treptower Park ist auch nicht weit weg. Spree und Landwehrkanal sorgen für eine kleine Insellage. „Es ist mittlerweile ein wenig bunter geworden, internationaler. Dennoch kennt man viele Menschen hier ein bisschen.“ Das sei in vielen Teilen Berlins anders. Udo Berndt kennt sich im Kungerkiez sehr gut aus – und inzwischen kennen viele Menschen dort auch ihn. Seit Oktober...

  • Alt-Treptow
  • 30.08.20
  • 533× gelesen

Mutiger Retter ausgezeichnet

Alt-Treptow. Am 15. November 2019 war ein 55 Jahre alter alkoholisierter Mann in der Nähe der „Treptowers“ in die Spree geraten und trieb im sieben Grad kalten Wasser. Jan R. zögerte nicht lange, sprang in den Fluss und zog den Verunglückten mit einem Rettungsring zum Ufer. Für seinen Einsatz unter Lebensgefahr wurde Jan R. auf Vorschlag von Innensenator Andreas Geisel (SPD) mit der Rettungsmedaille des Landes Berlin ausgezeichnet. Bürgermeister Oliver Igel (SPD) hat die Auszeichnung kürzlich...

  • Alt-Treptow
  • 17.06.20
  • 30× gelesen
Das Ehepaar Tautenhahn will auch in Corona-Zeiten nicht auf seinen Spaziergang verzichten.
5 Bilder

Panik sieht anders aus
Der Coronavirus in Steglitz-Zehlendorf - Eine Reportage von der Schloßstraße

Das Coronavirus hält Einzug ins Land. Medien berichten in Newsblogs von aktuellen Infektionszahlen und Toten. Der Berliner Senat hat umfangreiche Maßnahmen beschlossen. Doch wie sehr lassen sich die Menschen in Steglitz-Zehlendorf davon beeinflussen? Ein Besuch auf der Schloßstraße.  Mitte März in Berlin, strahlender Sonnenschein bei frühlingshaften Temperaturen. Auf der zweitgrößten Einkaufsmeile der Stadt herrscht reges Treiben: Junge Frauen mit Einkaufstaschen flanieren an Cappuccino...

  • Alt-Treptow
  • 18.03.20
  • 2.799× gelesen
  • 1

Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung ruft auf
Coronavirus: Suche nach möglichen Kontaktpersonen von bereits bestätigtem Fall

Die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung hat am 6. März 2020 die Öffentlichkeit um Mithilfe gebeten: Der am 5. März 2020 bestätigte Fall Nr. 12, ein Mann aus Reinickendorf in häuslicher Isolierung, war am Sonnabend, 29. Februar 2020, Gast im Club „Trompete“ in Tiergarten. Wer an besagtem Abend Gast im Club „Trompete“ war, wird um Folgendes von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung gebeten: "Bleiben Sie bitte zu Hause. Bitte informieren Sie zudem...

  • Charlottenburg
  • 06.03.20
  • 2.595× gelesen
Sie möchten unabhängig, sachgerecht und neutral aufklären: die angehenden Ärztinnen Andrea Willeke (links) und Vanessa Muth.

Aufklärung tut not
Organspende: Medizinstudenten informieren

Peter hat einen Fahrradunfall. Er erleidet eine Hirnblutung. Zwei unabhängige Fachärzte untersuchen den Verunglückten mehrfach. Ihre Diagnose: Peter ist hirntot. Falls Peter einer Organspende zugestimmt hat, könnte jetzt mehreren schwerkranken Menschen geholfen werden. Peter gibt es nicht und auch keinen schweren Fahrradunfall mit Hirnblutung. Es ist ein Fallbeispiel. Andrea Willeke führt es gerne an, wenn sie mit Schülern ab sechzehn über das vieldiskutierte Thema Organspende spricht. Die 24...

  • Wedding
  • 22.02.20
  • 695× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.