Alt-Treptow - Bildung

Beiträge zur Rubrik Bildung

Ein Abend am Riesenfernrohr

Alt-Treptow. Das historische Fernrohr der Archenhold-Sternwarte, Alt-Treptow 1, ist immer noch das längste Linsenfernrohr der Welt. Vom Begründer der Sternwarte Friedrich Simon Archenhold 1896 im Treptower Park aufgestellt, ist es auch heute noch voll funktionsfähig. Am 25. Oktober können Sie es beim „Abend am Riesenfernrohr“ in Funktion sehen und für Himmelsbeobachtungen nutzen. Beginn ist um 20 Uhr, der Eintritt kostet sieben, ermäßigt fünf Euro. Die Veranstaltung ist für Kinder ab zwölf...

  • Alt-Treptow
  • 17.10.19
  • 11× gelesen

Ferien für junge Astronomen

Alt-Treptow. In den Herbstferien besteht wieder die Möglichkeit, an der Reihe „Weltall-Forscher-Ferien“ der Archenhold-Sternwarte teilzunehmen. Vom 14. bis 18. Oktober gibt es fünf Tage, an denen Sieben- bis Zwölfjährige ganz in Astronomie und Weltraumfahrt eintauchen können. Beginn ist jeweils um 9 Uhr in Alt-Treptow 1, die Teilnahmegebühr für einen Tag beträgt 25 Euro. Das sind die Themen: 14. Oktober „Raketen – unsere Frachtschiffe ins All“, 15. Oktober „Vom Auge zum Teleskop“, 16. Oktober...

  • Alt-Treptow
  • 30.09.19
  • 47× gelesen

Kostenlos in die Sternwarte

Alt-Treptow. Der Besuch der Dauerausstellungen der Archenhold-Sternwarte, Alt-Treptow 1, ist kostenlos. Geöffnet ist Mittwoch, Donnerstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr, Freitag von 15 bis 17 und 18 bis 21 Uhr und Sonnabend von 14 bis 21.30 Uhr. Am 4. und 5.Oktober besteht die Möglichkeit, ab 20 Uhr mit dem Spiegelteleskop einen astronomischen Spaziergang am Berliner Nachthimmel zu unternehmen. Hier kostet der Eintritt sieben, ermäßigt fünf Euro, empfehlenswert ist eine Reservierung unter...

  • Alt-Treptow
  • 28.09.19
  • 21× gelesen
Anzeige
8 Bilder

11. jobmesse berlin
jobmesse berlin: Mit Persönlichkeit zum Traumjob

Seit 2004 sorgt die jobmesse deutschland für Matches zwischen Arbeitnehmern und –gebern. Wegen enormer Nachfrage zieht das Event nun erstmals in die Arena Berlin. Am 02./03. November verwandelt sich die Arena Berlin in einen Marktplatz voller Möglichkeiten. Genauer: Sie verwandelt sich in den Querschnitt des aktuellen Arbeitsmarktes. Rund 120 Aussteller suchen an den beiden Tagen nach neuen Kollegen, Kolleginnen, Auszubildenen, Studierenden und Weiterbildungsinteressierten. Grund dafür ist...

  • Alt-Treptow
  • 27.09.19
  • 110× gelesen
Auf dem 6000 Quadratmeter großen Areal steht inzwischen die Wohnanlage "Bouchégärten".
3 Bilder

„Der Platz“ ist jetzt Geschichte
Ausstellung erinnert an ein Areal zwischen zwei Welten

„Der Platz“ heißt die aktuelle Ausstellung in der Kunger-Kiez-Galerie. Damit bewahrt Initiatorin Constanze Suhr ein Stück Berliner Geschichte. Denn der Platz, um den es geht, trug nie einen Namen. Und er ist inzwischen Geschichte. Als Constanze Suhr 1996 an die Bezirksgrenze zwischen dem damaligen Treptow und Neukölln zog, war der Platz noch da. Die 6000 Quadratmeter große Brache zwischen Harzer Straße, Bouchéstraße und Mengerzeile war gerade erst wieder ein Stück Berlin geworden. Von 1961...

  • Alt-Treptow
  • 13.09.19
  • 145× gelesen

Mauerzeiten und Mauerfall

Alt-Treptow. "Der Platz – Geschichten um einen ehemaligen Todesstreifen in der Berliner Innenstadt" ist ein Projekt der KungerKiezInitiative mit Ausstellung, Film, Talk und Führungen. Das Projekt beleuchtet die historisch-politischen Ereignisse um Teilung und Wiedervereinigung mit Schwerpunkt auf Berlin und macht anhand von Berichten aus persönlichen Erfahrungswelten die Geschichte hautnah spürbar. Ausgangspunkt ist ein Areal zwischen Bouchéstraße, Harzer Straße und Mengerzeile, das von 1961...

  • Alt-Treptow
  • 29.08.19
  • 92× gelesen
Das 1896 gebaute Fernrohr.

Blick in den Himmel
Archenhold-Sternwarte öffnet zur Langen Nacht der Museen

Die Archenhold-Sternwarte wird am 31. August zum einsamen Leuchtturm im Bezirk. Als einzige Einrichtung beteiligt sie sich an der Langen Nacht der Museen. Geöffnet ist in Alt-Treptow 1 an diesem Tag von 18 Uhr bis Mitternacht. Besucher dürfen sich auf Himmelsbeobachtungen, Vorführungen des 1896 gebauten Riesenfernrohrs und Präsentationen im Zeiss-Kleinplanetarium freuen. Junge Besucher können Sternenkarten und Sonnenuhren basteln. Die Tickets kosten 18, ermäßigt zwölf Euro. Sie gelten für...

  • Alt-Treptow
  • 26.08.19
  • 121× gelesen
Die Heidelberger Straße trennt Neukölln (links) von Alt-Treptow.
10 Bilder

Unter der Erde in die Freiheit
Die Heidelberger Straße war der Ort mehrerer erfolgreicher Tunnelfluchten

Die Heidelberger Straße trennt Neukölln von Bezirk Treptow-Köpenick. Von 1961 bis 1989 war hier Grenzgebiet. Weil es von den Häusern auf Neuköllner Seite bis zu den Kellern der Treptower Nachbarn nur 25 Meter waren, wurde die Heidelberger Straße zum Ort für Tunnelgräber zwischen Ost und West. Mehrere Gedenktafeln erinnern daran. Im Frühjahr 1962 buddelte unter der Kreuzung Heidelberger Straße/Elsenstraße der Radsportler Harry Seidel (heute 81) von einer Neuköllner Kneipe in Richtung...

  • Alt-Treptow
  • 15.08.19
  • 209× gelesen
  •  1

Märchenabend zur Einschulung

Alt-Treptow. Am 10. August um 18 Uhr wird im Hof des Figurentheaters Grashüpfer im Treptower Park, Puschkinallee 16a, für die Schulanfänger und ihre Familien ein stimmungsvolles Feuer entfacht. Drumherum setzen sich die Gäste und die Märchenerzählerin Sabine Steglich. Sie erzählt Geschichten vom Mut, Neues zu beginnen, von der Neugier auf Unbekanntes aber auch von der Wehmut des Zurückblickens. Mit Bedacht geht sie auf die Gefühle der Zuhörer ein, ist doch der Einschulungstag ein ganz...

  • Alt-Treptow
  • 31.07.19
  • 37× gelesen

Der Traum von der Weltraumfahrt

Alt-Treptow. Als Wernher von Braun 1946 in die USA kam, brachte er aus Deutschland seine Träume von der bemannten Raumfahrt mit. Er wandte sich mit ungewöhnlichen Kampagnen an die Amerikaner und setzte dafür sogar Walt Disney ein. Sternwartendirektor Felix Lühning referiert am 19. Juli um 19.30 Uhr über den Raumfahrtpionier und seine Kampagnen für die bemannte Raumfahrt. Die Veranstaltung findet im Kleinen Hörsaal der Sternwarte, Alt-Treptow 1, statt. Der Eintritt kostet neun, ermäßigt sieben...

  • Alt-Treptow
  • 14.07.19
  • 59× gelesen
Rosemarie Badaczewski (links) und Kriemhild Meyer am gleichen Standort wie im August 1961. Im Hintergrund die Häuser der Harzer Straße.
5 Bilder

Das Wiedersehen der „Mauermädchen“
Rosemarie Badaczewski und Kriemhild Meyer trafen sich an der früheren Sektorengrenze

Ein Tag Mitte Juni an der Harzer Straße. Sie trennt die Bezirke Treptow-Köpenick und Neukölln voneinander. Zwei ältere Damen und ein paar Fotografen mit ihren Kameras. So wird Geschichte geschrieben. Denn Rosemarie Badaczewski und Kriemhild Meyer standen an dieser Stelle bereits am 16. August 1961. Zwischen den damals 15-Jährigen stand schon ein Teil der gerade im Bau befindlichen Mauer. Rosemarie stand in Treptow im damaligen Ostberlin, Kriemhild in Neukölln im Westteil der Stadt. „Wir...

  • Alt-Treptow
  • 17.06.19
  • 397× gelesen
  •  1
  •  4

Mit Wasserraketen an den Start

Alt-Treptow. Am 1. Juni können auf der Archenhold-Sternwarte wieder Wasserraketen gebastelt werden. Mitzubringen ist eine 1,5 Liter-Pfandflasche. Daraus werden dann gemeinsam Wasserraketen gebaut. Mit Wasser und Druckluft gefüllt, steigen sie wie richtige Raketen nach dem Rückstoßprinzip in den Himmel. Zum Abschluss gibt es ein Wettfliegen, den besten Konstrukteuren und Piloten winken kleine Sachpreise: von 14 bis 16.30 Uhr in Alt-Treptow 1. Der Eintritt kostet acht, ermäßigt sechs Euro....

  • Alt-Treptow
  • 25.05.19
  • 61× gelesen

Die Sonne im Blick
Besuch in der Sternwarte

Die Archenhold-Sternwarte, Alt-Treptow 1, lädt am 18. Mai gleich zu mehreren Veranstaltungen ein. Um 15 Uhr heißt es „Die Sonne im Fernrohr“. Im Sonnenphysikalischen Kabinett kann gefahrlos die Sonnenoberfläche mit Flecken und Fackelgebieten beobachtet werden. Ein Spezialfilter macht gewaltige Gasausbrüche sichtbar. Um 16 Uhr werden Bau und Funktion des Treptower Riesenfernrohrs erläutert. Außerdem wird das Fernrohr in Bewegung vorgeführt. Im Rahmen von „Sterne über Treptow“ um 20 Uhr gibt...

  • Alt-Treptow
  • 09.05.19
  • 35× gelesen

Astronomie zum Anfassen

Alt-Treptow. Das Riesenfernrohr der Archenhold-Sternwarte ist nicht nur das Wahrzeichen des Treptower Parks, sondern auch das einzig verbliebene Exponat der Berliner Gewerbeausstellung von 1896. Das 21 Meter lange Instrument ist noch immer voll funktionsfähig. Am 10. Mai kann es im Rahmen der Reihe „Abend am Riesenfernrohr“ in Betrieb besichtigt werden. Die Beobachtungen beginnen um 20 Uhr, das Fernrohr wird auf den Mond gerichtet. Die Archenhold-Sternwarte befindet sich in Alt-Treptow 1,...

  • Alt-Treptow
  • 30.04.19
  • 63× gelesen
Rosemarie B. (links) im August 1961 auf Treptower, Kriemhild M. auf Neuköllner Seite der im Bau befindlichen Mauer.

Beide „Mauermädchen“ gefunden
Zeitzeuginnen des Mauerbaus sind im Juni Gast des Bezirks

Vor 58 Jahren haben sich Rosemarie B. und Kriemhild M. zum letzten Mal gesehen, damals an der frisch errichteten Mauer an der Harzer Straße. Nun kommen die beiden Frauen als Zeitzeuginnen nach Berlin. Sie werden unter anderem am 14. Juni während der Veranstaltung „Begegnungen an der Mauer“ von ihren Erlebnissen berichten. Nach den beiden Frauen war lange gesucht worden. Sie wurden wenige Tage nach dem Mauerbau von Horst Siegmann an der Harzer Straße fotografiert, als sie sich über die...

  • Alt-Treptow
  • 21.04.19
  • 546× gelesen
  •  2

Das Wahrzeichen im Treptower Park

Alt-Treptow. Seit 1896 steht das Riesenfernrohr mitten im Treptower Park und ist zu einem der Wahrzeichen des Bezirks geworden. Mit 21 Metern Brennweite ist es das längste Linsenfernrohr der Welt und nach mehreren Rekonstruktionen bis heute voll einsatzfähig. Mehr über das einst vom Begründer der Sternwarte, Friedrich Simon Archenhold (1861-1939), entworfene Instrument erfahren Interessierte beim Vortrag „Das Treptower Riesenfernrohr“. Der findet wieder am 19. und 21. April jeweils um 16 Uhr in...

  • Alt-Treptow
  • 14.04.19
  • 86× gelesen

Forscherferien auf der Sternwarte

Alt-Treptow. Die Archenhold-Sternwarte und das Zeiss-Großplanetarium organisieren vom 15. bis 26. April Weltall-Forscher-Ferien. Die finden jeweils ab 9 Uhr auf der Sternwarte, Alt-Treptow 1, statt. Geeignet sind sie für Kinder von sieben bis zwölf Jahren. Jeden Tag geht es um ein anderes Thema, darunter um „Raketen – unsere Frachtschiffe ins Weltall“ (15. April), „Meteorite, Kometen, Sternschuppen“ (24. April) oder „Raumfahrzeuge erkunden das Sonnensystem“ (25. April). Die Teilnahme kostet pro...

  • Alt-Treptow
  • 04.04.19
  • 39× gelesen

Raketenstart im Treptower Park

Alt-Treptow. Am 6. April können in der Archenhold-Sternwarte, Alt-Treptow 1, wieder Wasserraketen gebastelt werden. Geeignet ist das Programm für Kinder ab zehn Jahre. Mitzubringen ist eine leere 1,5-Liter-Pfandflasche aus Plastik. Unter Anleitung wird daraus eine funktionierende Wasserrakete. Anschließend steigen die Raketen zum Wettfliegen im Treptower Park auf. Beginn in um 14 Uhr, der Eintritt kostet acht, ermäßigt sechs Euro. Auskünfte unter Telefon 42 18 45 10. RD

  • Alt-Treptow
  • 30.03.19
  • 20× gelesen

Infomesse zum Erzieherberuf

Alt-Treptow. Am 6. April lädt das Projekt „Kitas im Kiez“ mit Unterstützung des Bezirksamts zur Infomesse für den Beruf der Erzieherin/des Erziehers in Treptow-Köpenick ein. Von 10 bis 15 Uhr können sich Interessierte im Rathaus Treptow, Neue Krugallee 4, zu allen Fragen rund um den Einstieg ins Berufsfeld Kita informieren. Vor Ort sind Kita-Träger und Fachschulen aus dem Bezirk sowie Beratungsstellen, unte anderem die Quereinstiegsberatung der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie....

  • Alt-Treptow
  • 29.03.19
  • 69× gelesen

Zu Besuch auf der Sternwarte

Alt-Treptow. Am 16. März haben Astronomiefans zwei Möglichkeiten, Veranstaltungen der Archenhold-Sternwarte zu besuchen. Um 16 Uhr kann das 1896 gebaute Riesenfernrohr besichtigt werden. Im Vortrag erfahren Besucher, wie es zum Bau der Sternwarte kam und lernen die Geschichte des Hauses kennen. Um 20 Uhr beginnt die Veranstaltung „Sterne über Treptow". Besucher lernen im Rahmen einer Führung die Sternwarte kennen, anschließend wird der aktuelle Sternenhimmel im Zeiss-Kleinplanetarium projiziert...

  • Alt-Treptow
  • 06.03.19
  • 39× gelesen

100 Jahre Bauhaus
Workshops für Klassen an der Jugendkunstschule

Die Jugendkunstschule Treptow-Köpenick bietet Workshops für Schulklassen an, die immer mittwochs und donnerstags von 9 bis 13 Uhr stattfinden. Im JuKuZ „Gérard Philipe“, Karl-Kunger-Straße 29/30, können die Klassen in unterschiedlichen Werkstätten in kleinen Gruppen unter Anleitung arbeiten. Die Werkstätten sind ausgerüstet für die großformatige Arbeit mit Acryl- oder Gouachefarben an der Staffelei, für verschiedene Hoch-, Tief- und Flachdrucktechniken sowie auch für das plastische...

  • Alt-Treptow
  • 28.02.19
  • 80× gelesen
Sternwartenchef Felix Lühning am 500-Millimeter-Spiegelteleskop. Auch diese Fernrohr wird auf den Mond ausgerichtet.
2 Bilder

Zur Frühschicht in die Sternwarte
Am 21. Januar ist in Berlin wieder eine Mondfinsternis zu sehen

Haben Sie am Morgen des 21. Januar schon was vor? Wenn nicht, und falls Sie sich für Astronomie interessieren, könnte die Archenhold-Sternwarte im Treptower Park ihr Ziel sein. An diesem Tag findet eine totale Mondfinsternis statt, die in Berlin zumindest in Teilen beobachtet werden kann. Die Archenhold-Sternwarte öffnet deshalb außer der Reihe morgens schon um 4 Uhr ihre Türen. „Bei uns stehen mehrere mobile Fernrohre und unser Zeiss-Spiegelteleskop für die Beobachtung des Mondes zur...

  • Alt-Treptow
  • 10.01.19
  • 76× gelesen

Ein Abend am Riesenfernrohr

Alt-Treptow. Am 11. Januar steht wieder einmal eine Himmelsbeobachtung mit dem 21 Meter langen Riesenfernrohr der Archenhold-Sternwarte an. Ab 20 Uhr wird das 1896 erbaute und bis heute größte Linsenfernrohr der Welt auf den Orionnebel ausgerichtet. Geeignet ist der Beobachtungsabend für Kinder ab zwölf Jahren. Der Eintritt kostet sechs, ermäßigt vier Euro. Die Sternwarte befindet sich im Treptower Park, Alt-Treptow 1, schräg gegenüber vom Gasthaus „Zenner“. Neben der Gaststätte befinde sich...

  • Alt-Treptow
  • 03.01.19
  • 15× gelesen

Sternwarte ändert Öffnungszeiten

Alt-Treptow. Die Archenhold-Sternwarte, Alt-Treptow 1, verändert ihre Öffnungszeiten. Ab Januar 2019 ist Mittwoch, Donnerstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr, Freitag von 15 bis 21 Uhr und Sonnabend von 14 bis 21.30 Uhr geöffnet. Ebenfalls ab Januar ist die Tickethotline unter 42184510 zu erreichen. Am 24., 25. und 31. Dezember bleibt die Sternwarte geschlossen. RD

  • Alt-Treptow
  • 13.12.18
  • 12× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.