A100-Öffnung verschieben

Alt-Treptow. Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen in der BVV warnt vor einem Verkehrschaos, sollte der 16. Bauabschnitt der A100 noch vor Fertigstellung der neuen Elsenbrücke eröffnet werden. Ein Antrag der SPD und CDU, der die Priorisierung des Neubaus der Elsenbrücke fordert, geht den Bündnisgrünen nicht weit genug. Sie haben in einem Änderungsantrag gefordert, dass die Eröffnung der A100 verschoben wird. Mit der Fertigstellung der Elsenbrücke ist vor Ende der 2020er-Jahre nicht zu rechnen. Die Fraktionen von SPD und CDU halten dennoch an der geplanten Eröffnung der Autobahn 2022 fest. Ihr Antrag ist zusammen mit dem grünen Änderungsantrag zurück in den zuständigen Ausschuss überwiesen worden. sim

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen