Die Tausend sind voll
Berliner Glas stellt ein und blickt optimistisch in die Zukunft

Michaela Gabriel (Mitte) mit Personalchefin Regina Draheim und Geschäftsführer Andreas Nitze.
  • Michaela Gabriel (Mitte) mit Personalchefin Regina Draheim und Geschäftsführer Andreas Nitze.
  • Foto: Berliner Glas
  • hochgeladen von Susanne Schilp

Vor wenigen Tagen hat die Firma Berliner Glas ihren 1000. Mitarbeiter am Standort Waldkraiburger Straße 5 begrüßt: die Industriemechanikerin Michaela Gabriel. Sie gehört nun zum Team, das Schlüsselkomponenten und Baugruppen herstellt, die für die Mikrochip-Herstellung eingesetzt werden.

Vor 67 Jahren startete die Firma als simple Bauglaserei, heute ist daraus ein High-Tech-Unternehmen geworden. Produziert werden beispielsweise technische Gläser für die Medizintechnik, für Industrie und Büro. Die Auftragslage ist gut: Allein in den vergangenen vier Jahren wuchs das Personal um mehr als 70 Prozent.

Die Vielfalt der Berufsgruppen bei Berliner Glas ist hoch. Waren die Mitarbeiter in den 1960er-Jahren hauptsächlich in der Glasveredelung beschäftigt, wurden zehn Jahre später vorrangig Ingenieure eingestellt. Dazu kamen etwa Feinoptiker, kaufmännische Berufe, Physiker, Materialwissenschaftler, Software-Spezialisten.

Das Unternehmen bildet auch aus, im vergangenen Herbst haben 14 junge Leute ihre Lehrzeit begonnen. Und es gibt freie Stellen für weitere Mitarbeiter „Der Bedarf an Fachkräften reißt nicht ab“, so Personalleiterin Regina Draheim.

Autor:

Susanne Schilp aus Neukölln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.