4. lekker Vereinswettbewerb
SV Berlin Buch setzt seinen Gewinn für neue Tanzshow ein

Ramona Schlegel bei der Preisübergabe mit Abstand in der lekker-Zentrale. Suzanne Trickl von der Berliner Woche und lekker-Sprecher Robert Mosberg gratulieren.
4Bilder
  • Ramona Schlegel bei der Preisübergabe mit Abstand in der lekker-Zentrale. Suzanne Trickl von der Berliner Woche und lekker-Sprecher Robert Mosberg gratulieren.
  • Foto: Dirk Jericho
  • hochgeladen von Dirk Jericho

Der Berliner Strom- und Gasanbieter lekker Energie fördert mit seinem Vereinswettbewerb bereits zum vierten Mal die Jugendarbeit von Sportvereinen. Das Online-voting unter den 80 Vereinen gewonnen hat in diesem Jahr die Showdance-Truppe vom SV Berlin Buch.

Aller guten Dinge sind drei. Vor zwei Jahren haben die Fans der Showdance-Abteilung vom SV Buch die Tanzakrobaten bereits auf den dritten Platz gewählt. Im vergangenen Jahr reichten die Stimmen sogar für Platz zwei. Und im für alle besonders schweren Corona-Jahr 2020 hat es endlich geklappt: 972 Punkte reichten dem SV Berlin Buch für den Sieg – 56 Punkte vor dem Zweitplatzierten PSV Olympia Berlin und 93 vor dem dritten Gewinner, dem Steglitzer TK 1913. Der Instagram-Sonderpreis geht an den Verein „UCB Legends – SC Staaken“.

Übungsleiterin Ramona Schlegel vom SV Buch freut sich riesig über die lekker-Förderung. Die 3500 Euro Siegprämie ist für die neue Tanzshow, an der 70 Kinder und Jugendliche zwischen sieben und 26 Jahren seit einem Jahr feilen. Das Geld können die Bucher Tänzer gut gebrauchen; Kostüme, Requisiten und Bühnenbild kosten immerhin um die 5000 Euro. Eltern nähen ehrenamtlich die einzigartigen Kostüme, passen bestimmte Sachen mit Applikationen den Themen an. Bei der diesjährigen Show „Irgendwie anders“ geht es um das Anderssein. Die Kinder thematisieren Selbstwahrnehmung und den Umgang mit den Ansprüchen der Gesellschaft. In jeder Show setzen sich die Tänzer inhaltlich mit Gesellschaftsthemen aus-einander. Sport, Tanz und Bildung kommen hier auf besondere Art und Weise zusammen.

Die Showdance-Kids vom SV Berlin Buch wollen endlich mit ihrer Choreografie auftreten.
  • Die Showdance-Kids vom SV Berlin Buch wollen endlich mit ihrer Choreografie auftreten.
  • Foto: SV Berlin Buch
  • hochgeladen von Dirk Jericho

Und „Irgendwie anders“ ist in diesem Jahr sowieso fast alles. Das Training ist in Corona-Zeiten kompliziert. Die 70 Tänzer können nur in kleinen Gruppen üben. Doch mittlerweile steht die fünfminütige Choreografie aus Musik, Tanz und Akrobatik. „Wir möchten die Show so gerne endlich zeigen“, sagt Ramona Schlegel, die auch 2. Vorsitzende des SV Buch ist. Wenn es möglich ist, präsentieren die Bucher am 24. Januar erstmals ihr Stück. Und sie wollen sich damit auch gleich für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren. Die wären Teil des Internationalen Deutschen Turnfestes 2021 in Leipzig. Doch die weltweit größte Breitensportveranstaltung im Mai wurde bereits wegen der Corona-Pandemie abgesagt. Ramona Schlegel hat jedoch gehört, dass zumindest die Meisterschaften stattfinden könnten.

30-jähriges Jubiläum

Für den SV Berlin Buch ist der Sieg auch deshalb etwas Besonderes, weil der als Nachfolger der BSG Akademie der Wissenschaften gegründete Verein in diesem Jahr sein 30-jähriges Jubiläum feiert. Im Verein trainieren derzeit 690 Mitglieder in den Sportarten Badminton, Gymnastik, Showdance, Kraftsport, Leichtathletik, Tennis und  Volleyball. Allein in der Tanzabteilung gibt es rund 100 Sportler im Alter zwischen drei und 63 Jahren. Der Verein legt großen Wert auf eine sinnvolle Freizeitgestaltung und auf eine gute Elternarbeit. „Mit Tanzshows zu Themen wie Umweltschutz oder Internetrisiken wollen wir auf Missstände aufmerksam machen“, so Schlegel. Das Thema Kinderschutz stehe ganz oben auf der Agenda.

Mit dem lekker Vereinswettbewerb fördert der Stromanbieter zum vierten Mal die Jugendarbeit in Sportvereinen. In diesem Jahr wurden erstmals 20.000 Euro vergeben. Berliner Woche und Spandauer Volksblatt waren erneut Medienpartner des Wettbewerbs. „Vor dem Einsatz aller Ehrenamtlichen – besonders in diesen schweren Zeiten – ziehe ich den Hut", sagt Robert Mosberg, Pressesprecher von lekker Energie. Sein Unternehmen will den Wettbewerb auf alle Fälle 2021 fortführen.

Weitere Informationen gibt es im Internet auf www.lekkervereinswettbewerb.

Autor:

Dirk Jericho aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Das Team von Optik an der Zeile (von links): Michael Hahn, Rita Kleinkamp, Andreas Kleinkamp, Uwe Olewski.

Optik an der Zeile
Wir ziehen um: Rausverkauf startet am 1. Dezember 2020

Optik an der Zeile muss umziehen! Seit mehr als 30 Jahren ist nun Optik an der Zeile, Inhaber Andreas Kleinkamp, ein Begriff als Optiker im Märkischen Viertel. Seit J. Wilhelm das Unternehmen vor 36 Jahren gründete, hat sich viel verändert. So verändert sich auch das Märkische Zentrum zurzeit. Andreas Kleinkamp sagte: „Wir verabschieden uns vom Brunnenplatz mit einem Rausverkauf. Ab dem 1. Dezember 2020 geben wir auf die lagernden Brillenfassungen sensationelle Rabatte. Wir müssen umziehen...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 17.11.20
  • 484× gelesen
WirtschaftAnzeige
7 Bilder

Geekmaxi
Top-Angebote zum Black Friday

Geekmaxi (www.geekmaxi.com) ist eine in Europa ansässige E-Commerce-Website, auf der die neuesten Geräte wie Smart Home, Outdoors, Electronics und viele mehr verkauft werden. Da der Black Friday vor der Tür steht, hat Geekmaxi seinen Big Sale gestartet und einige exklusive Angebote für Sie zusammengestellt. Hier ist der Pre Black Friday Sale: https://bit.ly/2UBqpqx, Sie können den 3% Rabatt-Gutscheincode verwenden: NEWGEEKMAXI. 249,99 € für XIAOMI ROIDMI NEX X20...

  • Mitte
  • 17.11.20
  • 180× gelesen
WirtschaftAnzeige
Mariessa Franke (Mitte) und Charlotte Taufmann (rechts) sind zwei von vier Auszubildenden im Unternehmen, die Robert Hahn in ihrer dreijährigen Ausbildung zu qualifizierten Bestattungsfachkräften ausbildet.
2 Bilder

HAHN Bestattungen
Anspruchsvoller Beruf mit Zukunft: Bestattungsfachkraft

Beraten und betreuen – HAHN Bestattungen, als Berlins ältestes Bestattungsinstitut im Familienbesitz, widmet sich nicht nur in fürsorglicher Weise Angehörigen im Trauerfall, sondern auch dem qualifizierten Nachwuchs. „Es ist eine anspruchsvolle und herausfordernde Aufgabe, einem verstorbenen Menschen die letzte Ehre zu erweisen und seine Angehörigen in den schweren Stunden des Abschieds sowohl psychisch als auch organisatorisch zu unterstützen“, sagt Robert Hahn, Urururenkel des...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 17.11.20
  • 185× gelesen
WirtschaftAnzeige
Genießen Sie kulinarische Köstlichkeiten im Spitzenrestaurant "Machiavelli".
4 Bilder

Restaurant "Machiavelli" am Roseneck
Seit 10 Jahren eine der besten Adressen in Grunewald

Dass das Spitzenrestaurant "Machiavelli" zu den ersten Adressen in der Hauptstadt gehört, ist berlinweit bestens bekannt. So überzeugt die Location seit dieser Zeit mit einer landestypischen italienischen, aber auch alpenländischen Kulinarik vom Feinsten. Darüber hinaus präsentiert sich das "Machiavelli" als wahre grüne Oase inmitten der Großstadt. Aktuell überrascht das Team selbstverständlich auch mit diversen Pfifferlingskreationen, wobei der beliebte, schmackhafte Pilz gern mit einem...

  • Grunewald
  • 04.08.20
  • 783× gelesen
UmweltAnzeige
4 Bilder

Baumfällung:
Was und wann darf gefällt werden?

Für eine Baumfällung kann es viele Gründe geben: Alter oder Krankheit des Baums, ein Bauvorhaben, Sicherheit, unzumutbare Beschattung, Beeinträchtigung der Bäume untereinander. Um einen Baum zu fällen, müssen in Berlin und Brandenburg die entsprechenden Gesetze und Vorschriften eingehalten werden. Möchte man einen Baum in Berlin und Brandenburg fällen, muss zunächst festgestellt werden, ob der Baum geschützt ist. Gleichermaßen gilt während der Brut- und Setzzeit zwischen dem 1. März und dem...

  • Spandau
  • 23.11.20
  • 48× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen