Weltweit größtes IoT Community Netzwerk in Berlin jetzt funktionsfähig
Berlin festigt seine nationale "smart city" Vorreiterposition

5Bilder

Mit weit mehr als 80 registrierten TTN (= TheThingsNetwork) - Gateways nimmt Berlin nunmehr eine einzigartige und weltweite Spitzenposition im Bereich von community based IoT - Netzwerken ein.
Innerhalb des inneren S-Bahn Gürtels ist das neuartige und reichweitenstarke LoRaWAN - Netzwerk bereits jetzt schon für weit über 1 Million Menschen auf einfache Weise, diskriminierungsfrei und vor allem kostenlos nutzbar.  Der S-Bahn Gürtel umfasst eine Fläche von ca. 88 Quadratkilometern, auf dem etwa 1 Million der etwa 3,5 Millionen Berliner Einwohner leben.


LoRaWAN, eine neuartige Übertragungstechnologie

LoRaWAN ist eine Netzwerktechnologie zur Funk gestützten Datenübertragung in einem freien, aufsichtsbehördlich frei gegebenen Frequenzband (sog. ISM - Band). Die Datenübertragungsrate ist auf 1 % pro Stunde limitiert. Damit können stets nur kleine Datenmengen übertragen werden, zB Tracking Daten oder Sensordaten aller Art, beispielsweise von Maschinen im Rahmen der sog. "predictive maintenance", also der vorausschauenden Wartung von Maschinenparks.
Allerdings kann ein einzelnes Gateway bis zu 10.000 Sensoren abdecken, so daß die Menge der erforderlichen Gateways berechenbar bleibt. - Das Berliner Netz hat bereits mehr als 50 Gateways in diesem Bereich installiert. Tendenz: stark weiter wachsend. 

Netzausbau in nur 18 Monaten

Weitgehend unbeachtet von der Öffentlichkeit wurde dieses Netz innerhalb der letzten 18 Monate von engagierten Bürgerinnen und Bürgern auf "crowd" Basis errichtet und beinhaltet, bei weiter steigendem Interesse, mittlerweile zahlreiche bemerkenswerte Stakeholders. 


Deutsche Bahn AG als starker Partner


Auch die Deutsche Bahn AG ist von Beginn an ein starker Unterstützer der Berliner IoT Community. Es wird zudem erwartet, dass bald alle Bahnhöfe, nicht nur in Berlin, sondern bundesweit,  mit einem solchen TTN - Netzwerk ausgestattet sein werden. Aufgrund von sog. "Peering" - Verfahren kann dann auch die TTN Community, deren Berliner Ableger diese Infrastruktur aufgebaut hat, ab Mitte 2019  hiervon ebenso profitieren, wie umgekehrt auch. Eine typische WIN-WIN Konstellation also.

Berlin zeigt hier eindeutig wieder einmal seine starke Seite!

Weitere Infos über TTN hier: www.thethingsnetwork.org

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen