Anzeige
  • 21. Februar 2016, 00:00 Uhr
  • 1× gelesen
  • 0

Wie geht es weiter ohne QM?

2. März 2016 um 18:00
Sprengelhaus, 13353, Berlin

Wedding. Wenn das Quartiersmanagement Sparrplatz Ende 2016 nach 17 Jahren seine Arbeit einstellt, sollen die entwickelten Netzwerke und Strukturen weiter funktionieren. Verstetigung nennen Stadtplaner diesen Prozess. Das Sprengelhaus in der Sprengelstraße 15 als Nachbarschaftsreff und die Gründung eines Bürgergremiums für den Sprengelkiez haben dabei besondere Bedeutung. Am 2. März diskutieren Anwohner und Experten zum sechsten Mal ab 18 Uhr im Sprengelhaus. Thema sind diesmal Finanzierung und Förderungen. Nathalie Küchen vom Kulturförderpunkt Berlin erläutert, welche Finanzierungen und Förderungen es im kulturellen Bereich gibt. Nathalie Küchen hilft auch dabei, Anträge zu stellen. DJ

Autor: Dirk Jericho
aus Mitte
Anzeige