Israfil Yildizkan ist Spandauer des Monats

Bürgermeister Helmut Kleebank (rechts) verliest die Urkunde für Israfil Yildizkan.
2Bilder
  • Bürgermeister Helmut Kleebank (rechts) verliest die Urkunde für Israfil Yildizkan.
  • Foto: Christian Schindler
  • hochgeladen von Christian Schindler
Corona- Unternehmens-Ticker

Spandau. Israfil Yildizkan ist von Bürgermeister Helmut Kleebank (SPD) als Spandauer des Monats Juni ausgezeichnet worden.

Israfil Yildizkan ist Spandauer durch und durch. Das merkt man, wenn er über „seinen“ Bezirk spricht. Der 54-jährige kam 1988 aus der Türkei nach Berlin. Kurze Zeit lebte er im Wedding. Aber seit 1991 nennt er Spandau sein Zuhause. Der Liebe wegen blieb er. Israfil Yildizkan ist Vater von zwei mittlerweile erwachsenen Kindern. Seit 1992 arbeitet er bei der kassenärztlichen Vereinigung als Sachbearbeiter.

Das Sitzen ist nichts für ihn. Er muss etwas tun. Am besten für und mit den Menschen um ihn herum. Deshalb fing er nach kurzer Zeit an, sich für ein Miteinander zu engagieren. „Mir ist es wichtig, dass sich die verschiedenen Kulturen kennen und verstehen lernen“, so Yildizkan

Aus diesem Grund ist er in seinem Kiez aktiv. Er engagiert sich im Quartiersmanagement der Spandauer Neustadt, um für ein besseres Miteinander zu sorgen. So leitet er einmal in der Woche ein Improvisationstheater. Menschen im Alter von sie-ben bis 77 Jahren sind dabei. Eine feste Gruppe von rund zehn Leuten bildet den Kern. Ansonsten ist jeder herzlich eingeladen mitzumachen und die Gruppe ist offen für Jeden. Unter anderem ist der örtliche Kontaktbereichsbeamte mit dabei.

Außer der Theatergruppe leitet Israfil Yildizkan noch eine Tanzgruppe. Hier werden türkischen Folkloretänze gelernt und getanzt. „Dieses Kulturgut geht oft verloren. Das ist schade. Ich habe damals in der Schulzeit auf dem Gymnasium gelernt. Ich tanze gern und gebe dieses Wissen auch sehr gern weiter“, sagt Yildizkan. 22 junge Mädchen sind mit von der Partie. Auch zwei deutsche Mädchen sind dabei. Und wenn es sich ergibt, führt die Gruppe die Tänze auf. Zum Beispiel auf Hochzeiten oder Familienfeiern, aber auch beim jährlichen Kulturfest.

Das Kulturfest ist eines seiner größten Projekte. Mittlerweile ist es so erfolgreich, dass sich im letzten Jahr eine Kooperation mit der Lutherkirche gegründet hat. Das Fest findet rund um die Kirche statt. Den kulturellen Teil organisiert Israfil Yildizkan. Unterstützt wird das Ganze auch von der Vereinigung Wirtschaftshof. Und so werden am 17. September wieder 30 Stände mit Essen aus aller Welt, Vorführungen von Tanz und Theater und vieles mehr den Gästen präsentiert.

In seiner Freizeit schreibt Israfil Yildizkan Gedichte. Er ist eigentlich Künstler, sagt er, Poet. Er veranstaltet Lesungen in seinem Kiez für türkische und deutsche Nachbarn. Er will die Menschen teilhaben lassen und für die Lyrik begeistern. Dafür werden seine Gedichte auch vom türkischen ins Deutsche übersetzt, was nicht ganz einfach ist. „Jede Sprache hat seine eigene Lyrik“, sagt er. CS

Bürgermeister Helmut Kleebank (rechts) verliest die Urkunde für Israfil Yildizkan.
Israfil Yildizkan (l.) wurde von Bürgermeister Helmut Kleebank als Spandauer des Monats ausgezeichnet. Foto: Christian Schindler
Autor:

Christian Schindler aus Reinickendorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
  3 Bilder

Wie hat sich das Einkaufsverhalten in Berlin und Brandenburg verändert?
Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel?

Der Agrarmarketingverband pro agro und der Verband Digitalwirtschaft Berlin-Brandenburg (SIBB e.V.) befasst sich mit dem Thema:  Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel.  Toilettenpapier, Hamsterkäufe, Begrenzungen der Kundenzahlen in den Geschäften - die mediale Berichterstattung der vergangenen Monate zum Einkaufsverhalten der Verbraucher war bestimmt von diesen drei Schlagzeilen.  Doch wie hat sich das Einkaufsverhalten in Berlin und Brandenburg verändert? Wurde häufiger im...

  • 03.07.20
  • 755× gelesen
BildungAnzeige
  4 Bilder

Jeder kann was!
Freie Ausbildungsplätze an der Emil Molt Akademie

Wir sind eine Berufsfachschule, Fachoberschule und Fachschule in freier Trägerschaft. Vor zwei Jahren im neuen Vollholzgebäude in Schöneberg eingezogen, freuen wir uns, Ihnen mit neuer Kapazität folgende Bildungsgänge anbieten zu können: Die Ausbildung zum Sozialassistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Berufsbildungsreife (BBR) Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA) Die Allgemeine Fachhochschulreife,...

  • Schöneberg
  • 01.07.20
  • 444× gelesen
  •  2
WirtschaftAnzeige
Auch bei den Haushaltswaren zeigt porta seine Einrichtungskompetenz.
  4 Bilder

Reduzierte Ware in allen Abteilungen
Sommerschlussverkauf bei porta Möbel

Ab 4. Juli 2020 fällt in den porta Einrichtungshäusern der Startschuss für den traditionellen Sommerschlussverkauf. Viele Preise in den Abteilungen werden gesenkt, um Platz für die Herbst- und Winter-Kollektion zu schaffen. Wer sich ab dem 4. Juli auf den Etagen der porta Einrichtungshäuser umsieht, wird auf attraktive Preissenkungen stoßen. Eine besonders große Auswahl hält die Heimtextil- und Teppichabteilung für Schnäppchenjäger bereit. Fertiggardinen, Kissen und Tischwäsche sowie Wohn-...

  • Charlottenburg
  • 02.07.20
  • 429× gelesen
WirtschaftAnzeige
Von Einzelhandel bis Lagerlogistik: Bei 15 Ausbildungsberufen wird bei Netto Marken-Discount jeder fündig.

Netto begrüßt bundesweit über 2.000 Auszubildende
87 Nachwuchskräfte starten in der Netto-Niederlassung Berlin

In die Ausbildung, fertig, los! Der Startschuss für das Ausbildungsjahr 2020 ist gefallen und Netto Marken-Discount begrüßt bundesweit über 2.000 neue Auszubildende zu ihrem Karriereweg. Im August starten 87 Nachwuchskräfte im Einzugsgebiet der Netto-Niederlassung Berlin ihre Ausbildung. Interessante Unternehmenseinblicke und alle wichtigen Informationen rund um das neue Arbeitsumfeld gibt Netto den Jungtalenten am ersten Arbeitstag mit auf den Weg: Die Youngsters lernen ihr...

  • Charlottenburg
  • 30.07.20
  • 126× gelesen
  •  1
WirtschaftAnzeige
Neben den individuell designten Möbeln finden sich im XOOON-Studio überraschende Deko-Ideen von Coco maison.
  7 Bilder

Wenn Möbel glücklich machen
Flamme Möbel hat ein XOOON-Studio eröffnet

Das traditionsreiche Einrichtungshaus Flamme Möbel Berlin überrascht seine Kunden mit einem neu eingerichteten XOOON-Studio. Auf rund 400 Quadratmetern im Erdgeschoss findet sich eine Auswahl trendiger Designermöbel. Von Stühlen, über Esstische bis zu Polstermöbeln reicht das Angebot. Mit ihrer Mischung aus minimalistischem, urbanem und skandinavisch inspiriertem Stil sprechen die Designer von XOOON vor allem ein junges und jung gebliebenes Publikum an. Sie wollen, die Nutzer ihrer Möbel...

  • Spandau
  • 06.07.20
  • 346× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen