Postbankfiliale schließt für immer
Letzter Öffnungstag am Renée-Sintenis-Platz ist am 19. Juni

Die Postbank zieht sich aus Friedenau zurück.
2Bilder
  • Die Postbank zieht sich aus Friedenau zurück.
  • Foto: KEN
  • hochgeladen von Karen Noetzel

Schlechte Nachricht für viele Friedenauer: Die Postbankfiliale im ehemaligen Kaiserlichen Postamt am Renée-Sintenis-Platz hat zum letzten Mal am 19. Juni geöffnet.

„Der Markt sowie das Verhalten unserer Kunden in Zeiten der Digitalisierung verändern sich“, begründet Postbank-Sprecher Hartmut Schlegel die Schließung. Die Postbank überprüfe laufend ihr Filialnetz mit Blick auf seine Wirtschaftlichkeit und Möglichkeiten der Optimierung. Schlegel: „Diese Prüfung haben wir auch in Berlin-Friedenau durchgeführt und festgestellt, dass wir die Filiale nicht mehr kostendeckend betreiben können.“ Auch wenn es zunächst anders erscheine, rechne sich eine Filiale nicht mehr überall, erläutert der Sprecher. Um rentabel zu sein, müsse das Verhältnis zwischen reinen Servicedienstleistungen und dem sogenannten wertschaffenden Neugeschäft bei Bankprodukten stimmen. Das war in Friedenau offensichtlich nicht mehr der Fall.

Die in der Filiale Beschäftigten sind von der Deutschen Post ausgeliehene Mitarbeiter. Sie kehren zur Deutschen Post zurück und werden dort weiterbeschäftigt. Für eingehendere Beratungsgespräche zu Themen wie Baufinanzierung, Altersvorsorge und Privatkredite müssen Friedenauer Postbankkunden künftig entweder die fußläufig anderthalb Kilometer entfernte Filiale in der Steglitzer Schloßstraße 21 oder die Filiale in der Kreuznacher Straße 67 in Wilmersdorf aufsuchen. Auf Wunsch des Kunden berät die Postbank-Finanzberatung auch zu Hause.

Wer als Postbankkunde Bargeld abheben will, kann dies gebührenfrei bei der Commerzbank in der Rheinstraße 2, bei der Deutschen Bank in der Wexstraße 1 oder an der Shell-Tankstelle in der Hauptstraße 91 tun. Postbank-Sprecher Hartmut Schlegel verweist noch auf die Möglichkeit, sich in der Rewe-Filiale, Rheinstraße 14, oder in der Netto-Filiale, Lauterstraße 17, beim bargeldlosen Bezahlen kostenlos Geld auszahlen zu lassen.

Gleichzeitig mit der Schließung der Postbankfiliale eröffnet die Deutsche Post am 19. Juni eine neue Partnerfiliale in der Rheinstraße 9. In dem Zeitungs- und Zeitschriftengeschäft werden dann montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr sowie sonnabends von 8 bis 15 Uhr Post- und Paketdienstleistungen angeboten. In Friedenau gibt es insgesamt vier Partnerfilialen der Deutschen Post, sieben DHL-Paketshops und eine DHL-Packstation. Näheres dazu ist unter www.postfinder.de zu erfahren.

Die Postbank zieht sich aus Friedenau zurück.
Postbanksprecher Hartmut Schlegel: "Der Markt sowie das Verhalten unserer Kunden in Zeiten der Digitalisierung verändern sich."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen