Anzeige

Senat verspricht mehr Licht am Teterower Ring

Der Teterower Ring erhält eine bessere Beleuchtung. Die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz hat die Installation von zusätzlichen Straßenlaternen in ihr Bauprogramm aufgenommen.

Laut dem SPD-Abgeordneten Sven Kohlmeier habe die Senatsverwaltung ihm gegenüber in einem Schreiben bedauert, dass der gesamte Teterower Ring „leider unzureichend“ beleuchtet sei und verspricht Abhilfe. Allerdings sei das Vorhaben teuer und zeitaufwendig. Kohlmeier schätzt, dass nicht vor 2019/20 mit dem Baubeginn zu rechnen sei.

Die SPD im Bezirk hat im vergangenen Jahr die Aktion „Es werde Licht!“ gestartet. Ziel ist es, die Beleuchtungssituation an Straßen und Wegen zu verbessern. Dazu hat sie vorgedruckte Karten verteilt, auf denen Bürger Probleme mit der Beleuchtung eintragen können. Unabhängig davon gehen ständig Hinweise auf mangelhafte Straßenbeleuchtung ein. Gegenwärtig laufen rund 20 Vorgänge im Bezirk zu diesem Thema.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt